Balkonpflanzen die man selten gießen muss.

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von 123bhtrsfe456 10.04.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

wir haben einen Südbalkon im dritten Stock.

Ich bin auf der Suche nach Balkonpflanzen, die man nur selten gießen muss.

Hat jemand Tipps?


Dankeschön

Beitrag von solania85 10.04.11 - 12:56 Uhr

Plastikblumen- pass aber auf, dass sie in der sonne nicht eingehen (schmelzen) :)

LG solania

Beitrag von 123bhtrsfe456 10.04.11 - 13:02 Uhr

Wie total witzig!

Beitrag von hippogreif 10.04.11 - 13:42 Uhr

Die Frage kannst Du Dir doch eigentlich selbst beantworten. Ihr habt einen Südbalkon und Du suchst (lebende) Pflanzen. Jede Pflanze braucht Wasser. Und bei einem Südbalkon, wo den ganzen Tag die Sonne bruzelt und dementsprechend viel Wasser aus dem Boden verdunstet, muß halt auch viel gegossen werden.
Du kannst die Wasserverdunstung versuchen zu minimieren, indem Du nur Stein/Ton-Töpfe verwendest und möglichst große Töpfe nimmst. Je kleiner der Topf und je "verdunstungsanfälliger" das Material (z.B. Plastik), desto mehr Wasser muß her.
Außerdem könntest Du es mit Kakteen und anderen Steppen- & Wüstengewächsen probieren, die von sich aus sehr wenig Wasser benötigen. Aber bei Grün/Blühpflanzen ist im Hochsommer tägliches Gießen Pflicht.

Beitrag von 123bhtrsfe456 10.04.11 - 15:40 Uhr

"Die Frage kannst Du Dir doch eigentlich selbst beantworten."

Wenn ich die Frage mir so leicht selber beantworten könnte, hätte ich sie wohl nicht gestellt.

Nun habe ich aber netterweise hier gelernt, dass es außer Sukkulenten wohl keine entsprechenden Pflanzen gibt, bzw. dass es besondere Bewässerungssysteme gibt und das selbst eine unschuldige Frage nach sonnenunempfindlicheren Pflanzen Potential für Zickereien birgt.

Beitrag von hippogreif 10.04.11 - 22:23 Uhr

Ich habe Dir ganz normal gewantwortet und versucht, einige Tipps zu geben. Der erste Satz war ganz sicherlich nicht böse gemeint, sondern schlicht eine Feststellung. Wo Du aus meiner Antwort Zickereien heraus ließt, ist mir schleierhaft.
Solche Reaktionen wie Deine führen dazu, dass man solche Fragen am besten überließt und gar nicht mehr antwortet.

Beitrag von 123bhtrsfe456 10.04.11 - 23:47 Uhr

Genauso, wie deine Bemerkung:

Die Frage kannst Du Dir doch eigentlich selbst beantworten.

in deinen Augen eine reine "Feststellung" ist, ist dann halt auch meine Bemerkung "dass so eine unschuldige Frage Potential für Zickereien birgt" NUR eine Feststellung ....

Ich bin halt der Meinung, dass solche "netten" Bemerkungen dazu führen, dass man hier noch nichtmal Fragen zur Balkongestaltung stellt, weil irgendwer wieder mal belehrend auftreten muss (warum auch immer).

Beitrag von gr202 10.04.11 - 13:43 Uhr

Südbalkon und wenig gießen widerspricht sich. Pflanzen brauchen Wasser zum Leben. In Blumenkästen ist wenig Erde, wo sich das Wasser stauen kann. Wenn Du nicht jeden Tag gießen willst, dann schau mal nach solchen Vorratsbehältern für Wasser, die kann man auf 1,5 l PET-Flaschen schrauben und dann kopfüber in die Erde stecken. So muß man nur noch alle paar Tage die Flaschen auffüllen.

Gruß
GR