Wie lange noch stillen nach dem Brei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sarah05 10.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke
Meine Maus (8,1/2 Monate alt) hat nun Freude am essen gefunden und isst Mittags nun eine ganze Mahlzeit und hinterher noch einen kleinen Joghurt #huepf .
Bisher habe ich sie danach immer angelegt und meistens trinkt sie auch noch,manchmal viel,manchmal auch nur ein bisschen.
Nun sagen einige Bekannte,dass ich sie danach nicht mehr stillen soll,sie würde nur aus Gewohnheit trinken.
Wie mache ich das denn nun am besten?
Was ist Richtig?
Liebe Grüsse Sarah #winke

Beitrag von rmwib 10.04.11 - 13:33 Uhr

Da gibt es kein richtig und kein falsch, ich habe solange nach der Beikost gestillt, bis er es abgelehnt hat.

Beitrag von sarahjane 10.04.11 - 13:55 Uhr

Sobald ein Kind eine halbe B(r)eikost "schafft", müssen anschließend Brust oder Milchfläschchen nicht mehr angeboten werden.

Wichtig: Da Milch(produkte) die Eisenaufnahme hemmen können, wäre es besser, nach dem Mittagsmenü etwas Fruchtiges als Nachtisch anzubieten statt einer Milchspeise.

Beitrag von wir3inrom 10.04.11 - 16:18 Uhr

Das ist schon wieder so ein Blödsinn!!
Das Kind stillt an der Brust seinen Durst und auch sein Nähebedürfnis.

Halt doch einfach die Finger still, wenn es um Themen geht, bei denen du dich nicht auskennst.

Beitrag von sarah05 10.04.11 - 19:43 Uhr

Mh,was ist denn nun Richtig #gruebel ?

Beitrag von wir3inrom 10.04.11 - 19:49 Uhr

Sarahjane gibt hier Tipps, die eher das Abstillen fördern.
Gib deinem Kind die Brust, wenn es danach verlangt.
Die Kleinen stillen darüber auch ihren Durst.

Beitrag von sarah05 10.04.11 - 20:08 Uhr

Sie bekommt ja auch Wasser zum Brei und trinkt davon auch viel,Durst kann es also nicht sein.
Liebe Grüsse

Beitrag von julisonne82 10.04.11 - 21:14 Uhr

villeicht hat sie wirklich noch ein bissl hunger, oder will manchmal einfach nur deine nähe. das ist doch alles kein problem.

genügend flüssigkeit bekommt dein kind vom wasser und von der mumi auch.
also ist alles prima. mach dich nicht verrückt.
du hast ja auch einen tag mal mehr , mal weniger hunger... ;-)

Beitrag von zauberli 10.04.11 - 20:01 Uhr

#winke

Huhu :-)

Meine Hebamme meinte, wenn das Baby 190g, also ein kleines Gläschen schafft, dann braucht man nicht mehr zu stillen. Wichtig ist auch, zwischendurch immer Wasser zum trinken zu geben.

Meine Maus bekommt derzeit ca 100g und ich stille sie auch noch weiter.

Lg

Beitrag von sarah05 10.04.11 - 20:07 Uhr

Danke für deine Antwort.
Wasser trinkt sie beim essen.
Heute hat sie auch ziemlich viel Wasser getrunken,Durst kann es also nicht sein.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von inkaberit 10.04.11 - 20:47 Uhr

Hallo Sarah,

es ist zwar schon spät aber ich schreibe auch mal was zu deiner Frage...

Marla (fast 9 Monate) macht es genau wie deine Kleine. Sie isst Mittags eine gute Portion, zum Nachtisch noch Obstbrei und Wasser trinkt sie auch dazu.

Trotzdem möchte sie hinterher ( ca. eine halbe Stunde später ) gestillt werden...anders findet sie leider nicht in den Schlaf #augen

Langsam finde ich dieses Einschlafstillen ja ein bißchen nervig muss ich gestehen, aber es geht nicht anders - leider.

Liebe Grüße

Inka