An alle, die schonmal vorzeitige Wehen hatten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maja.5991 10.04.11 - 13:09 Uhr

Hallo ihr,

lag bis gestern Abend 3 Tage lang im Krankenhaus, weil meine Frauenärztin mich mit vorzeitigen Wehen eingewiesen hat. Bin aber erst 23. SSW ab heute.
Im Krankenhaus hab ich Magnesium bekommen und so ein Anti-Wehen-Pulver (irgendwas natürliches..) und hatte eingeschränkte Bettruhe, erst am letzten Tag durfte ich wieder ein bisschen durchs Krankenhaus gehen..
Am Ende hatten sich die Wehen aber wieder komplett gelegt, auf dem CTG war garnichts mehr und ich habe auch keine Schmerzen mehr...
Jetzt wo ich zu Hause bin soll ich mich schonen, und sobald ich ein Ziehen spüre, ab auf die Couch.. bis jetzt gehts aber gut.
Bin aber trotzdem sehr unsicher, habe zwar schon oft von vorzeitigen Wehen gehört, aber so früh?
Gibt es welche unter euch die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, und wie ist dann der Rest der Schwangerschaft verlaufen? Konntet ihr irgendwann wieder normal alles machen? Sind ja noch 4 Monate :(
Und was ich vergessen habe den Arzt zu fragen.. wie ist das mit Geschlechtsverkehr, darf ich das oder zu anstrengend?
Meine Wehen sind auch wahrscheinlich durch Stress ausgelöst worden, ich reagiere immer so schnell über in letzter Zeit, wegen der Hormone, und bekomme dadurch Streit mit meinem Freund.. und dann auch noch Ärger mit den Ämtern... eigentlich muss ich diesen Stress jetzt vermeiden, aber ich glaube das wird schwierig :/

Sorry ist etwas lang geworden, habe so viele Fragen ;)

Bitte antworten, Liebe Grüße! Mandy 23. SSW

Beitrag von maja.5991 10.04.11 - 13:12 Uhr

Ach, was ich noch sagen wollte, mein Muttermund ist noch fast verschlossen und der Gebährmutterhals hatte sich zwar anfangs verkürzt aber durch die Bettruhe wieder verlängert ;) (wusste garnicht dass das geht, dachte der bleibt dann so..)

Beitrag von dine1975 10.04.11 - 13:17 Uhr

Hatte ich auch ab der 20ssw,ins KH konnte ich nicht da ich noch 2 Kinder hab...Magnesium und von Weleda gibt es Bryophyllum 50% 3 mal tägl. eine Messerspitze (hab ich von meiner Hebi) ....natürlich auch viel viel ruhe!!!

Bin jetzt in der 36 ssw und stecke mitten im Umzug,also mach dir nicht allzu doll einen Kopf.LG

Beitrag von maja.5991 10.04.11 - 13:25 Uhr

Ich glaub ich hab auch dieses Zeug von Weleda, musste nämlich auch im KH 3x tägl. eine Löffelspitze nehmen, hab das Zeug auch mit nach Hause genommen ;)
Naja ich glaub ich hab erst so richtig Ruhe wenn ich in der 28. SSW bin und das Kind bei einer Frühgeburt wenigstens gute Vorraussetzungen hätte...

Beitrag von dine1975 10.04.11 - 13:29 Uhr

das ist ganz klar,frau macht sich ja immer einen Kopf um den Zwerg.....,hoffe das meine noch 3 Wochen durchhält,dann ist alles fertig.
:-p

Beitrag von aires 10.04.11 - 13:35 Uhr

hallo mandy,

ich gehöre anscheinend auch zu den jenigen die zu vorz. Wehen "neigen" #aerger
hatte es sowohl in der ersten als auch jetzt in der 2.SS

In der 1.SS hatte ich die sogar schon in der 18.SSW #schock war dann eine woche im KH mit strikter bettruhe und bekam dann einen BV - als ich aus dem KH raus bin wars auch schon besser mit den wehen, konnte ab da eigentlich wieder alles "normal" machen, musste nur viel auf mein körpergefühl hören - ab der ca 30.SSW hatte ich dann schmerzhafte "übungswehen" die sich eben nicht auf MuMu+GMH auswirkten...
ich durfte dann 2x täglich ins KH zum ctg schreiben - meine maus kam dann bei 40+1 :-)

diesmal fings etwas später an, in der 28.SSW bin ich wieder mit vorz. Wehen trichterbildung und sich öffnender MuMu ins KH #zitter und hatte bis jetzt 2 stationäre aufenthalte - wieder mit bettruhe, allerdings nur "bedingt"

MuMu ist noch auf (ca 2cm) :-( , trichter ist zum glück weg und GMH wieder auf 38mm - schleimpropf hab ich auch letzte woche (während des KHsanenthalts) verloren #gruebel - wehen sind leider noch da, auch noch sehr regelmäßig (durchschnittlich alle 5-7min) aber der wehenhemmer hatte leider null auswirkung drauf, nur ein haufen nebenwirkungen für mich #schwitz:-[

dadurch dass ich diesmal immernoch wehen hab, soll ich mich viel schonen (auch wenn ich mir denke dass es wieder "nur" schmerzhafte Üwehen sind) allerdings bremst mich mein körpergefühl auch einfach...

bin aber ein "elender optimist" und gehe davon aus es wieder bis mindestens zum ET (eher drüber) zu schaffen ;-) #schein

drücke dir die daumen dass alles gut verläuft! und versuch einfach trotz allem positiv zu denken - hat mir bisher seeeeeeeeeeehr gut geholfen #schein

LG und eine schöne rest#schwangerschaft

aires

Beitrag von maja.5991 10.04.11 - 13:40 Uhr

Dann wünsche ich dir auf jeden Fall auch alles gute für die restliche Zeit!

Aber wie ist das denn nun mit Sex? Mein Freund würde gerne, habe ihn aber erstmal vertröstet weil ich mir so unsicher war :(

Beitrag von aires 18.04.11 - 09:03 Uhr

hi,

sorry das ich erst heute antworte, mein internet war im ar*** :-[

also wie das mit sex ist, weiß ich nicht! habe ehrlich gesagt nicht nach gefragt, da mein freund nämlich schon seit wochen nicht will :-(

bin also schon so lange enthaltsam, dass ich quasi auch gar nicht mehr dran denke (wenn ich maaaal (damit meine ich 1x in 4wochen) eine anspielung drauf mache sagt er mir gleich ich solle ihn nicht unter druck setzen, darum lass ich es in letzter zeit ganz auch nur drüber zu sprechen :-( )

denke du hast mittlerweile sicherlich deinen arzt gefragt, aber ich wollte nict so unhöflich sein und eben einfach antworten :-)

LG

Beitrag von nack-nack 10.04.11 - 14:16 Uhr

Hey du....

naja ich hatte letzte Schwangerschaft ab der 12. Woche vorzeitige Wehen und in der 18. woche eine akut drohende FG.
Ich bin sehr Wehenanfällig und habe eine große Muttermundsschwäche. Daher habe ich auch zuvor unseren ersten Sohn in der 17.Ssw verloren.
Bei Cody war dann ab 18.ssw der Gebärmutterhals "weg" und er saß mit dem Kopf geburtsbereit tief im Becken direkt vor dem Muttermund.
Wir hatten zwar ganz schön zu tun und leider auch noch viele weitere Probleme aber wir haebn es geschafft bis wir bei 37+0 eingeleitet haben.

Die Wehen sind bei mir ständig wiedergekommen. Hatte viel Magnesium genommen und die ganze Zeit strenge Bettruhe. Später gabs dann einen Muttermundsverschluss und Wehenhemmer.

Aber man kann alles schaffen, nix ist unmöglich und sooooo lang hast dus ja nichtmehr. Und wenn ich es ab der 12. Woche geschafft hab.....

Aber mach einfach alles etwas langsamer und sobald irgendwas ist leg dich hin. Und wenns beim liegen nicht aufhört dann fahr ins KH. Lieber zuviel als zu wenig.

Alles Gute!

Beitrag von munin 10.04.11 - 17:34 Uhr

Hallo!
Hatte auch in der 23SSW vorzeitige Wehen. Lag auch im Krankenhaus mit "relativer" Bettruhe. GMH hatte sich stark verkürzt.Durfte noch auf die Toilette gehen. Jetzt bin ich in der 28 SSW. GMH ist im momentan wieder ganz OK aber sobald ich etwas mehr mache bekomme ich wieder Wehen.
Also liege ich den meisten Tag nur so herum. Habe allerdings schon 2 Kinder. Ist nicht immer so einfach. Ich soll Geschlechtsverkehr meiden, aber vielleicht ist es in deinem Fall anders. Frag am besten nochmal deinen Frauenarzt.
Bei meiner letzten Schwagerschaft hatte der Arzt in der 32 SSW vorzeitige Wehen festgestellt (ich habe sie nicht bemerkt). Meine Tochter kam dann in der 37SSW.
Hoffen wir darauf das unsere Mäuse noch ein bischen bei uns bleiben
LG munin