Flexibles Sparen Sparkasse.......wer hat das von Euch od. Eure Kinder?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bettlbauzl 10.04.11 - 14:03 Uhr

Wollte mal fragen, wer das Prämiensparen bei der Sparkasse von Euch hat. Ich überlege, das für Niklas zu machen. Wollte aber gerne mal Erfahrungsberichte von Euch hören :-D Oder evtl. gibt es ja was besseres? #kratz

LG
Bettina

Beitrag von mausichen1988 10.04.11 - 16:12 Uhr

Auf lange Sicht gesehen meiner Meinung nach das Beste, was man machen kann, wenn man keine Gebühren zahlen möchte und ohne Risiko anlegen möchte. Man bekommt in etwa die Zinsen eines durchschnittlichen Tagesgeldkontos und eben noch die Prämien dazu. Meine Eltern haben das zur Jugendweihe für mich ebenfalls gemacht und es läuft heute noch. (bin mittlerweile im 9. Jahr, macht 15% Bonuszins) Mittlerweile habe ich die Hälfte vom Konto abgehoben um unseren Umzug zu finanzieren und zahle nun meine Raten selber. (einmal kann man den halben Betrag abheben ohne das Konto zu kündigen)

Ich werde dadurch selber zum sparen animiert und bekomme durch den Prämienzins recht gute Zinsen. Ich muss aber sagen, dass sich das nur lohnt, wenn man die Dynamik die Jahre über durchzieht. Die Dynamik kann man aber nur beim Abschluss in der Filiale vereinbaren. (jedenfalls bei der Berliner Sparkasse)

Also ich bin mit dem Angebot mehr als zufrieden, kanns nur empfehlen.

LG, der Freund von mausichen1988

Beitrag von traumkinder 10.04.11 - 18:29 Uhr

schau mal, vielleicht hilft dir das als tipp weiter:

http://www.bild.de/ratgeber/geld-karriere/tagesgeld/sparen-fuer-die-kleinen-8770004.bild.html

Beitrag von karina210 10.04.11 - 19:39 Uhr

hab dort gearbeitet und diese Verträge auch verkauft, ic h sage dazu:
besser als nicht vorzusorgen, bedenke aber trotzdem recht geringen festen Zinssatz (etwas höher als bei normalem Sparbuch aber auch nicht wirklich hoch)und die Prämie beginnt ja auch erst nach dem 3. Jahr - und wird dann immer für die Einzahlungen der letzten 12 Mt.gewährt, nicht auf die gesamte Summe am Sparkonto. Wenn Du auf längere Sicht (mind 10 J.) sparst,denk über einen Fonds nach (mtl. sparen). Wenn Du Dich für Prämiensparen entscheidest, nimm lieber 2 als 1 Vertrag (sprich statt 100,- Euro pro Monat 2x50,- pro MOnat)falls Du mal einen Vertrag auflöst, läuft der Rest weiter - denn die Prämien werden ja erst nach einigen Jahren interessant.