Unregelmäßiger Zyklus :-/

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 14:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe ein Problem. Mein Mann und ich sind jetzt bald 1 Jahr verheiratet und wir wünschen uns nichts mehr, als ein Baby.

Das Problem ist nun aber folgendes:

Ich habe mir gerade einmal meinen Zyklus aus den letzten 7 Monaten ausgerechnet.

18.10.2010, 03.12.2010, 20.01.2011, 24.02.2011 und 05.04.2011. Das ist ein Durchschnittszyklus von 33,6 Tage. Ich habe meinen Eisprung Kalender nun mit 34 Tagen ausgerechnet. Demnach bin ich zwischen dem 21.04. und dem 26.04. fruchtbar und habe am 25.04. meinen #ei sprung.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen, bzw. was könnt ihr mir empfehlen?

Über eure Tipps und eure Meinung bin ich jetzt schon dankbar.

Beitrag von mirlynn 10.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo, Ich bin neu hier im Forum.

Aber ich habe auch sehr unregelmäßige Zyklen, die sogar manchmal noch länger dauern als bei dir.
Ich habe einen ganz guten Überblick über meinen Eisprung seit ich relativ regelmäßig meine Temperatur messe, den Zervixschleim beobachte und ab und an den Muttermund abtaste.
Mit dem Zervixschleim und der Temperaturmessung kann ich immer ganz genau feststellen wann der Eisprung ist, und ob er ist.
Meist geht am Tag des ES, oder ein zwei Tage vorher eine Art Schleimpropf ab und der Zervixschleim ist sehr, sehr Flüssig, so wie Eiweis. Ab da messe ich jeden Morgen meine Temperatur. Wenn sie dann 4-5 Tage lang ansteigt, war mein ES auf jedenfall. Ziemlich genau nach 14 Tagen mit einer durchschnittlichen Teperatur von 36,8 C kommt dann auch die Mens (oder wenn man glück hat auch nicht)javascript:atc(';-)');.
Also ich kann dir das nur empfehlen, gerade,wenn der Zyklus unregelmäßig ist. LG Melissa

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 14:55 Uhr

Vielen Dank für deinen Beitrag. Wie tastest du deinen Muttermund ab? Das mit der Temperatur messen, habe ich auch schon öfter gehört .... Aber ist das nicht irgendwie stressig? Jeden morgen dran zu denken, jetzt die Temperatur zu messen?

Beitrag von mirlynn 10.04.11 - 15:53 Uhr

Hallo!

Natürlich sind die Schwankungen bei dir sehr gering, aber ich weiß wie schwierig es ist, auch wenn es sich nur um ein paar Tage verschiebt, sicher sagen zu können, wann jetzt am besten zu herzeln ist. Deshalb, finde ich persönlich es am besten das ganze ein bisschen zu beobachten.

Nö, Temperaturmessen ist garnicht so stressig, wenn mans mal regelmäßig gemacht hat.
Ich messe immer zwichen 6:45 und 7:30. (Die Temperatur macht da auch kaum einen Unterschied). Mann muss ja auch nicht jeden Tag messen. Du kannst ja die Wahrscheinlichkeit festlegen und dann 4-5 Tage davor anfangen. Ich mach das so, weil ich ganz sicher weiß, dass meine Grundtemperatur so um 36,3 C liegt. Aber wie gesagt, ganz sicher weiß mans nur in Kombi mit dem Zervixschleim.
Den MUMU einmal am Tag (am besten Abends) auf der Toilette abtasten. Hier ist es ganz gut beschrieben: http://kiwu.winnirixi.de/muttermund.shtml
Hoffe das hilft. Ansonsten gaaanz entspannt bleiben und Herzeln, nach Lust und Laune.
LG Melissa

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 19:48 Uhr

Naja, für mich is dieses schwanken schon verunsichernd, da ich vorher immer einen 28 Tage Zyklus hatte und das OHNE Pille ... Und dann auf einmal ist so eine Kurve im Zyklus. Für mich ist das (im Moment) schon noch neu ;-) Ich versuch das einfach mal locker zu sehen und wenn in ein paar Monaten immernoch nix dabei rausgekommen ist, werde ich einfach mal die Sache mit der Temperatur probieren.

Wir haben uns auch schon überlegt, diesen Tester von Clearblue zu holen, der einem sagt, wann die fruchtbaren Tage sind ... Hat jemand damit schon Erfahrungen? Lohnt sich die Anschaffung?

Beitrag von muttiator 10.04.11 - 14:25 Uhr

Du hast nen normalen Zyklus. Schön GV haben kann ich empfehlen aber sonst alles ok.

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 14:56 Uhr

Hmmm, du kannst anhand meines Zykluses sagen, dass alles ok bei mir ist ? ;)

Beitrag von muttiator 10.04.11 - 15:05 Uhr

Zumindest von der Länge ist alles ok und auch nicht unregelmäßig. Oder was soll da unregelmäßig sein?

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 19:53 Uhr

Wenn du vorher einen 28 Tage Zyklus hattest und das ohne Pille und dann auf einmal mal 45 Tage lang deine Periode nicht hast, dann sogar 48 Tage nicht, dann 35 Tage und zuletzt 40 Tage lang nicht, dann bist du schon erst einmal verunsichert - so geht es mir nun mal. Ich kenne das bei mir nicht, dass das so "unregelmäßig" kommt. Meine Periode hat sich auch von 6 Tage auf 4 Tage verkürzt .... Das ist alles Neuland für mich. Deshalb habe ich mich ja an das Forum/an euch gewendet und um Meinungen, Tipps und Tricks gebeten ... :-)

Beitrag von muttiator 10.04.11 - 19:57 Uhr

Hast du dazwischen die Pille mal genommen? Oder gab es sonst Veränderungen?

Beitrag von sabrina685 10.04.11 - 20:01 Uhr

Nein, ich habe noch nie die Pille genommen.

Veränderungen so im Großen und Ganzen weiter keine, außer das ich hin und wieder in der Vergangenheit auch so ein stechen im Unterleib hab .... Das ist aber nie von großer Dauer, bzw. über längeren Zeitraum. Das kommt eher wann und wie es will ...