Terrasse neu machen und wir haben keine Ahnung!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kitty101 10.04.11 - 14:09 Uhr

Hi ihr,

wir wohnen nun seit 3 Jahren in unserem Reihenhäuschen. Alles ist soweit schick und ok, aber die Terrasse stört mich sehr.

Im Moment ist sie mit roten Platten (ca. 30 x 30 cm) ausgelegt. Der Rand ist mit 4 Reihen von kleinen roten Steinen (ca. 8 x 8 cm) gelegt. Leider wurden die Steine und Platten wohl einfach auf die Erde gelegt, kein Vlies oder ähnliches darunter. Nun kommt ständig Gras durch. Im Sommer komme ich mit dem Schneiden/Rauskratzen nicht hinterher, so schnell ist es wieder da. Die Terrasse sieht daher fast immer ungepflegt aus. Die Platten gefallen mir überhaupt nicht, es sind halt einfach so rote backsteinfarbene Platten.

Daher würde ich sie gerne neu machen, also neue Steine/Platten legen.

Wir fangen gerade an, uns etwas umzuhören, darum wollte ich euch um Rat fragen. Wie macht man das richtig? Ca. 1 m vor der Terrasse ist ein mit Steinen gesicherter Hang, aber rutschen tut sie im Moment wohl nicht - das nur noch mal zur Info.

Wie macht man den Untergrund, dass nichts mehr durchwächst?

Die Terrasse ist ca. 5 x 3 m groß, wie teuer wird das? Was braucht man außer Platten noch?

Kann man das gut alleine machen? Wir sind handwerklich halbwegs geschickt, haben das aber noch nicht gemacht?

Wie lange dauert es, die Terrasse neu zu machen?

Holz soll es nicht sein, gibt es noch eine andere Alternative (nicht zu teuer)?

So viele Fragen, gelle? Ich danke euch schon mal ganz herzlich für eure Antworten.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Kitty

Beitrag von solania85 10.04.11 - 14:28 Uhr

Hi Kitty,

wir sind gerade auch an der Planung unseren Balkon neu zu gestalten. Wir haben ein älteres haus komplett renoviert und der Balkon ist jetzt ebena uch fällig. Bisher waren kleine fliesen drauf, die aber langsam rissig werden und abbröckeln.
Wir wollten keine Platten verlegen und sind jetzt darauf gestoßen...

www.renofloor.de

sieht ganz interessant aus- aber wie teuer sowas sein kann- müssen wir uns auch überraschen lassen. Was dafür spricht ist das dauerhafte und dass es schnell geht. wir sind auch so halb handwerklich geschickt :) naja immerhin haben wir das haus selbst saniert. aber da ich Schwanger bin und wir eben recht schnell das machen und haben wollen- naja mal schaun.

LG solania

Beitrag von kitty101 10.04.11 - 14:38 Uhr

Hi Solania,

danke für den Link, das sieht ja wirklich einfach aus. Ich zeigs gleich mal meinem Mann.

Merci noch mal!

LG,
Kitty

Beitrag von solania85 10.04.11 - 15:42 Uhr

kein problem. bei uns kommt am mittwoch der berater um auszumessen und den kostenvoranschlag zu machen, dann kann ich dir gerne mal schreiben und berichten falls du magst :)

Ja das gefiel uns auch, dass es so "einfach" und vor allem schnell geht. Obs in realtität dann auch so ist? :)

Mal schaun :)

Schönen Sonntag noch

Beitrag von oma.2009 10.04.11 - 20:06 Uhr

HAllo,

wir haben für unsere Terrasse (auch Reihenhaus) ein frostsicheres Betonfundament gründen lassen und darauf Fliesen geklebt die für den Au0ßenbereich geeignet sind. Mitlerweile liegen die Fliesen scon den 12. Winter und sehen immer noch aus wie neu. Es kommt kein Unkraut mehr durch und es ist sehr einfach sauber zu halten. Es wird nur gefegt und feucht gewischt. 1x im Jahr (nach dem Winter) kommt allerdings der Schrubber zu Einsatz damit der Winterdreck auch ganz von den Fliesen runterkommt. ach ja, teuer war das ganze auch nicht. Unsere Terrasse ist 5 x 4 m groß.

LG