Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Umzug???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von zauberfee007 10.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo, ihr Lieben.:-)

Mich beschäftigt eine Frage.
Wann würdet ihr mit eurer Familie lieber umziehen...
solange ihr noch schwanger seid oder lieber, wenn das Baby da wäre??
Wir wohnen etwas beengend und ich frage mich, ob es gut ist
in der Schwangerschaft umzuziehen...??
Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Bei meiner Großen damals sind wir umgezogen, als sie noch ein Baby
war. Ich empfand das als ziemlich anstrengend, da ich alle zwei Stunden stillte....In der Schwangerschaft sollte man sich aber auch nicht zu sehr anstrengen, was aber bei einem Umzug fast nicht anders geht...
Freu mich über eine Antwort.

Lg, Zauberfee007.

Beitrag von meandco 10.04.11 - 14:37 Uhr

nun ... entweder bleibst du da wohnen oder aber du entscheidest dich ...

ich würd in der ss siedeln - da bist du noch einigermaßen handlungs- und entscheidungsfrei #cool

denn mit nem kleinen baby #schwitz nun, wie du schon schreibst - der zeithorizont wird dann plötzlich unendlich und gleichzeitig verschwindend #schwitz

lg
me

Beitrag von novembersteffi 10.04.11 - 14:52 Uhr

Da ein Baby im ersten Lebensjahr doch eh kein eigenes Zimmer benötigt, würde ich weder in der Schwangerschaft noch mit Baby umziehen. Ich würds erst machen, wenns auf den ersten Geburtstag zu geht oder danach.

Oder eben noch am anfang der Schwangerschaft, wenns so schnell geht.

Lg
Stefani

Beitrag von lucas2009 10.04.11 - 14:52 Uhr

Meine Schwester ist in der SS noch ienmal umgezogen. Gute Organisation ist dabei alles. Sie hat sich "nur" um essen gekümmert und eben darum den Leuten zu sagen wo die Sachen hin sollen....
Das war echt kein Problem

Beitrag von neroli83 10.04.11 - 15:12 Uhr

Genauso hab ich das auch gemacht! #cool

Ich bin im Oktober umgezogen, Ende Dezember kam meine Maus.

Kaffee kochen, Schnittchen schmieren, essen machen konnte ich, die Bücherkisten haben andere getragen! ;-)

Beitrag von lucas2009 10.04.11 - 15:18 Uhr

Ja schlauer gehts doch gar nicht.;-) Keiner wird einen schief angeucken mit dicker Murmel

Beitrag von gussymaus 10.04.11 - 15:10 Uhr

ich bin zweimal in den SSen umgezogen. beim ersten mal ging es nicht anders, beim zweiten mal war es so geplant: bis das baby da war weollte ich wieder ruhe haben... kommt dann immernoch genug kleinkram...

kommt denke ich aber drauf an wie deine SS so läuft...

ich hatte immer sehr stabile undkomplizierte SSen, somit war das nie ein thema auch ein bisschen mit anzufassen. (oder auch mehr #hicks)

selbst wenn nicht: ich habe weniger probleme damit mir hilfe zu holen, die dann umzugskartons schlept als mir dann jemanden suchen zu müssen der die erste zeit bei meinem neugeborenen ist während ich räumen muss...

außerdem weißt du eher wie es dir in der SS geht, bzw kannst das uach auf ein paar tage abschätzen, babys sind völlig uinberechenbar... nach dem zweiten umzug bekamen wir unser schreikind - da wäre ein umzug völlig unmöglich gewesen...

ich würde wieder in der SS umziehen und mir halt für die schweren sachen hilfe holen. aber einpacken usw kann man auch in der SS - vorrausgesetzt man ist gesund. ich hab zum schluss selber geschleppt, wqeil zwergi nicht raus wollte... trotz gardienen aufhängen und möbelrücken blieb er 10 tage drüber drin... aber das ist wirklich nicht jedem zu empfehlen!

Beitrag von isi1709 10.04.11 - 16:29 Uhr

Hi,

ich ziehe in der SS um, war mir sehr wichtig das noch vorher zu machen....weil wenn das Kleine da ist kann ich ja auch nicht helfen. Organisiere im Moment das ganze so, dass ich ein wenig beim Einpacken helfe, ansonsten werd ich die Kartons beschriften aber gar nichts tragen.....juhuu.. hat also auch so seine Vorteile. Bei uns steht allerdings sowieso ein Umzug ins Haus, da wir eine Wochenendehe führen und so im mOment noch 2 unterschiedliche Wohnsitze haben.....aber ab Juni wohnen wir dann endlich auch wieder zusammen.

LG

Isabel
18. SSW

Beitrag von canadia.und.baby. 10.04.11 - 16:49 Uhr

Wir sind erst umgezogen als Jasmin da war und erlich gesagt war es so besser!

Man möchte ja doch mithelfen und das geht mit einem schlafenen Baby besser als hoch schwanger (Kisten packen , schleppen).

Jasmin war da gerade 3 Monate alt.

Beitrag von juli.ane 10.04.11 - 18:03 Uhr

wir sind in der Schwangerschaft umgezogen, da war ich im 5. Monat. Habe nur die Kisten gepackt und wieder ausgepackt, den ganzen Rest hat mein Freund mit Freunden gemacht.

Und ich denke das war mein bislang stressfreister Umzug (bin schon ca. 10 mal umgezogen) ;-) auf jeden Fall würd ich das wieder so machen und nicht wenn das Baby da ist ... da hat man ja mehr Stress!

Lg, Jule

Beitrag von roxy262 10.04.11 - 19:37 Uhr

huhu

also wir sind umgezogen als ich im 4. monat ss war!

mit baby würd ich mir das nicht antun!

habe halt nur wenn überhaupt ganz leichte sachen getragen, ansonsten haben romy und ich das ganze überlebt!
würd da nicht so viel trara machen!

du bist ja schwanger und nicht krank!

lg

Beitrag von kleine1102 10.04.11 - 20:47 Uhr

Hallo Zauberfee007,

wir sind vier Wochen vor der Geburt unseres zweiten Kindes umgezogen. Ich konnte und "durfte" zwar nicht wirklich mit "anpacken", aber Kartons packen, Handwerker & Helfer mit Essen versorgen, Fliesen und Wandfarben aussuchen, etc. ging bis zum Schluss recht problemlos. Da wir gebaut haben, war's natürlich manchmal anstrengend mit Job und Kleinkind nebenbei. Aber mit Baby hätte ich definitiv nicht umziehen wollen- in den ersten Wochen nach der Geburt sollte man sowohl dem Zwerg als auch sich selbst so viel Ruhe wie möglich "antun"- und sobald das Baby dann mit ein paar Monaten (ca einem halben Jahr) allmählich mobil wird und tagsüber weniger schläft, kann man es eben nicht mehr "stundenlang" im Babysafe neben sich "parken". Tragetuch/-sitz ist zwar gut und schön, aber beim Renovieren, Möbel auf- und abbauen, Kisten packen, etc. dann doch nicht die ideale Lösung.

Also: entweder VOR der Geburt oder sehr viel später ;-)!

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von die.kleine.hexe 10.04.11 - 21:03 Uhr

hallo,

ich bin im 6. moant umgezogen und fand es ok !

mit frisch geschlüpftem baby hätte ich das nicht gewollt ;-)

lg, hexe

Beitrag von disasli 11.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo!

wir planen einen Um/Anbau und ich bin morgen in der 25 SSW.
Ich denke nicht,dass wir bevor die Kleine kommt fertig sind. Ich möchte das,aber leiber jetzt in Angriff nehmen wie nächstes Jahr wo sie dann ja doch schon sehr mobil ist.

Ich würde einen Umzug in die Schwangerschaft legen,wenn es geht.

LG

Beitrag von mahaluma 11.04.11 - 17:47 Uhr

Fast alle Frauen ziehen während der Schwangerschaft mal um. Ich würd Dir zwischen der 20. und 30. Woche empfehlen... Uns haben so viele Freunde geholfen (wir waren 15!), dass ich wirklich nichts tragen musste. War immer jemand da, der mir das gemacht hat.