3 Monatskoliken :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von teufel1501 10.04.11 - 16:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

leider hat unsere kleine Maus (6Wochen und 3Tage) die 3 Monatskoliken erwischt.
Bis jetzt hatte sie dreimal so richig heftige schmerzen und gestern wars am schlimmsten,hat so doll geweint und sich nicht beruhigen lassen bis ich ihr dann nen Fencheltee gemacht habe.
Wir haben die Sab Simplex und Lefax Tropfen, Kirschkernkissen und nun auch den Tee. Fliegergriff und Bäuchlein streicheln tun wir natürlich auch.

Habt ihr auch die Probleme und habt ihr evtl.noch nen tipp für uns was wir zusätzlich noch tun können?

Die kleinen Würmer tun einen da ja so unendlich leid,wenn die Tränen kullern und sie gar nimmer ruhig werden.
Muss gestehen hab selbst auch schon mit ihr mit geweint,weil sie mir so leid tat.

Grüße aus dem schöenen Frankenland
Freu mich auch eure Antworten und bedanke mich schon mal

Teufel1501 mit meiner Jordan Maus

Beitrag von klaudi1976 10.04.11 - 16:19 Uhr

Hallo,
geht uns auch so seit 3 Wochen. Carum Carvi Zäpfchen und die Welt war wieder in Ordnung...

LG und durchhalten...

Beitrag von dreamer79 10.04.11 - 17:32 Uhr

Huhu #winke

ich schwöre heute noch auf die Windsalbe. Die hat ihr in der Zeit super geholfen und jetzt auch noch (sie ist mittlerweile schon 6 Monate). Und dann habe ich ihr noch Anis-Fenchel-Kümmel Tee der Marke Bombastus gegeben. Den aber nur 2 Minuten auf 150 ml Wasser ziehen lassen und ihr gings dann super! Jetzt mittlerweile mag sie den nicht mehr!

Drück dir die Daumen!

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von missanjachen 10.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

wir kämpfen schon seit 1,5 Monaten mit Bauchschmerzen. Bei uns hat bis jetzt leider nichts geholfen.

Wir hatten allerdings jetzt zwei Termine bei einer Osteopathin und die meinte, dass unsere Maus vom Kreuzbein bis zum Hals total verspannt ist (höchst wahrscheinlich durch die schnelle Geburt) und dass sie dadurch Probleme mit dem Dickdarm hat. Hoffe, dass es einfach bald verschwindet.

Vielleicht probiert ihr mal einen Osteopathen. Bei uns hat es ein wenig Besserung gebracht.

LG Missanjachen mit Leonie (11 Wochen)

Beitrag von franny191 10.04.11 - 20:28 Uhr

Hatten auch 3 Monate lang zu kämpfen. Ich hab unseren Sohn dann meistens ins Tragetuch gepackt und dann hats nicht mal ne minute gedauert und er ist eingeschlafen und war auch sofort ruhig! Durch die Bauch an Bauch Massage glaube ich das das den Kleinen sehr gut hilft.

Ich hab sonst auch alles probiert über Sab Tropfen, Kirschkernkissen, Windsalbe, Fliegergriff und und und.....Aber nichts hat so gut funktioniert wie das Tragetuch.

Die Zäpfchen hab ich gar nicht erst ausprobiert nur für den wirklichen Notfall daheim gehabt. Mein Kleiner mag keine Zäpfchen. Ich kenn viele die sie benutzt haben. Andere hatten auf die Zäfpchen Durchfall... Muss jeder selbst entscheiden.

Viele Grüße Franzi

Beitrag von tina2802 10.04.11 - 20:36 Uhr

Hallo,


wenn es wirklich Bauchschmerzen sind dann sprich deinen kia mal auf bigaia tropfen an... die haben bei uns wahre wunder bewirkt...


fahre fahrrad mit den beinchen aber wie gesagt am besten haben bei uns bigaia tropfen und carum carvi zäpfchen geholfen!!!



Gruß Tinchen

Beitrag von steffanie1234 11.04.11 - 10:45 Uhr

http://www.mammut-pharma.com/tipps-tricks/schreibabys-in-der-ruhe-liegt-die-kraft.html

lg
steffi :-)