Komische Geschichte....Polizei am Spielplatz

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von itsmyday 10.04.11 - 17:37 Uhr

Hi Ihr alle!

Gestern waren meine Kinder am gleich um die Ecke liegenden Spielplatz....allein mit den Nachbarskindern, da unser Jüngster noch geschlafen hatte. #cool

Nach ihrer Rückkehr berichteten sie mir, die Polizei wäre am Spielplatz gewesen, hätte die Kinder gefragt, ob sie einen 12-jährigen Jungen namens M.N. kennen würden, der in unsere Schule gehen würde etc. und hat sich ALLE Namen der Kinder geben lassen!! Sie haben natürlich bereitwillig geantwortet, dass sie das verschwundene Kind (so die Aussage der Polizisten) nicht kennen würden und brav alle Namen angegeben. #augen

Mittlerweile finde ich die Geschichte echt doof. :-(
Ich finde absolut nichts dazu im Internet! Am Sonntag gibt es keine Tageszeitung, schon klar, aber müßte man nicht im Netz was zu einem verschwundenen Kind finden? Was, wenn das alles nicht stimmte? Keine Ahnung, ob meine Kinder die echte Polizei von Schwindlern unterscheiden könnten....#heul
Aber wenn das alle eine Finte wäre, was hätte man von einer Liste mit Kindernamen? Muss ich mir Sorgen machen?? Was soll ich tun?? #zitter

LG Itsy

Beitrag von luka22 10.04.11 - 17:44 Uhr

Ja, da hätte ich auch ein komisches Gefühl! Mein Gott, auf was müssen wir unsere Kinder denn noch vorbereiten? Es könnten tatsächlich auch nur verkleidete Männer gewesen sein, die ihre Außenwirkung mal geprobt haben. Denn warum sollten sie tatsächlich die Namen der Kinder notieren? #kratz Okay, ich bin gerade auch ein wenig paranoid. Mein Sohn ist zum zweiten Mal an der Schule von ein und demselben Mann angesprochen worden, so ganz klassisch mit der Frage nach dem Weg #schock. Ich bin jetzt auch in heller Aufruhr.
An deiner STelle würde ich sicher die Polizeidienststelle anrufen und nachfragen, ob das tatsächlich Kollegen waren.

Grüße
Luka

Beitrag von jillrips 10.04.11 - 17:51 Uhr

Hi,

erstmal ganz ruhig bleiben. Ruf die Polizei an und frag nach. Wie alt sind deine Kinder? Wieviele Kinder waren noch dabei? Ich kann deine Sorge sehr gut verstehen.

Grüße

Beitrag von liberian-girl 10.04.11 - 17:53 Uhr

Hallo Itsy!

Ruf doch einfach bei eurer zuständigen Polizeidienststelle an und frag nach.

VG
Libi

Beitrag von masinik 10.04.11 - 17:54 Uhr

Hallo,

das würde mir aber auch komisch vorkommen. Ich würde mich auch mit der zuständigen Polizeibehörde in Verbindung setzen und nachfragen.

Und vor allem wieder mal mit den eigenen Kindern das Gespräch über das Thema "Fremde Leute" führen. Klar, dass die kids jedem Auskunft geben wenn sie glauben es ist die Polzei.
Aber ich würde meinen Kindern nochmal klar machen, dass sie keine Antwort geben müssen wenn sie von Fremden angesprochen werden.

Ja- das ist eine ganz doofe Situation....

lg
masinik

PS. Gib doch nochmal Bescheid was rausgekommen ist!#winke

Beitrag von trullala2011 10.04.11 - 18:53 Uhr

Hallo,
wie hier schon mehrfach geschrieben:

FRAG' EINFACH NACH

- normalerweise gibt es ja noch eine andere Nummer als die Notrufnummer! Die Geschichte stimmt mit Sicherheit nicht, das waren falsche Polizisten, sonst wären die zu den Kids nach Haus gegangen. Ruf' auf jeden Fall an, damit die Polizei gewarnt ist und mal ein Auge auf die Geschichte hat!
Wie sollen die sonst davon erfahren, wenn immer alle schweigen - und hinterher passiert was!!!

Denn DANN machst du dir Vorwürfe!

Außerdem würde ich den Kids vermitteln, dass sie gegenüber Fremden erstens nicht freundlich sein müssen und zweitens auf zu befragende Erwachsene verweisen sollen, niemals müssen sie alleine antworten! Haben die etwa auch noch ihre Adressen angegeben???

Gruß
Tri Tra Trullala

Beitrag von butler 10.04.11 - 19:04 Uhr

Ich hätte schon längst in der wache angerufen und nachgefragt .
LG

Beitrag von parzifal 10.04.11 - 19:49 Uhr

War denn ein Streifenwagen dabei? Waren die Polizisten in Unifotm?

Bei Zivilstreifen wäre ich vorsichtig. Zwei uniformierte Polizisten die falsch sind das kann ich nicht glauben.

Beitrag von asimbonanga 10.04.11 - 20:27 Uhr

In diesem Fall hätte ich gleich nach der Rückkehr der Kinder die örtliche Polizeidienststelle angerufen.

Beitrag von jillrips 10.04.11 - 21:23 Uhr

Eine Rückmeldung wäre echt toll :-)

Beitrag von blinki.bill 10.04.11 - 22:41 Uhr

Mich würde auch intressieren, was nun rausgekommen ist. du hast doch mit Sicherheit auf der Wache angerufen, oder?

Erzähl mal, hast mich neugierig gemacht, danke.

Beitrag von manavgat 11.04.11 - 10:28 Uhr

Wenn man bei der Polizei nachfragt, ob es wirklich die Polizei gewesen ist, dann bekommt man eine Auskunft und muss ich nicht vorher schon aufregen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von itsmyday 11.04.11 - 11:29 Uhr

So, erstmal danke für Eure Anteilnahme! #pro

Es handelte sich um echte Polizisten und der Junge ist auch wieder aufgetaucht!! #freu #schwitz

Hat sich also alles in Wohlgefallen aufgelöst.....bin auch heilfroh, dass das Kind wieder aufgetaucht ist!! Ist zwar fragwürdig, warum ein 12-Jähriger meint, abhauen zu müssen, aber trotzdem gut, dass er wieder da ist. #cool

LG Itsy

Beitrag von parzifal 11.04.11 - 12:58 Uhr

War es denn nun eine uniformierte Streife oder nicht?

Gruß
parzifal

Beitrag von itsmyday 11.04.11 - 15:02 Uhr

Ja, war es! #pro

Keine Beamten in zivil..... #schwitz

Beitrag von parzifal 11.04.11 - 16:58 Uhr

Dann hätte ich mich ohnehin nicht verrückt gemacht.

Beitrag von itsmyday 11.04.11 - 19:06 Uhr

Hast recht.....#kuss