Mein Papi

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von ninoschka2601 10.04.11 - 18:29 Uhr

Es tut so weh #heul

Die Augen voller Tränen , das Herz ist mir so schwer,
denn du bist nicht mehr da, nein niemals mehr.

Ich kann und werde es wohl nie verstehen
warum musstest du jetzt schon gehen.

Du gingst einfach still und leise fort
an einen weiten mir unbekannten Ort .

Täglich muss ich an Dich denken
versuche mich mit Alltag und Arbeit abzulenken.

„WARUM“ möchte ich laut schrein
und doch tue ich nur still und leise wein.

Niemals mehr ein Wort von dir zu hören niemals mehr ein Wort mit dir Sprechen
keiner kann mir helfen und dieses Schweigen von dir brechen.

Zu Grabe haben wir dich voll trauer getragen
ein leises wir sehen uns wieder konnte ich nur noch sagen.

Ich glaube ganz fest daran
wir sehen uns wieder irgendwo und irgendwann.

Der schmerz in mir der ist ganz groß
und noch finde ich hier keinen Trost.

Papa ich vermisse dich so sehr
Papa ich Versteh diese ganze Welt nicht mehr .

Deine Nina

Dieses Gedicht ist meinem Papa gewidmet
der am 22.03.2011 um 18:10 Uhr im Alter von 58 Jahren
den Kampf mit dem Krebs leider verloren hat...

Ich zünde eine #kerze für dich an,Papa

Beitrag von nancy1970 10.04.11 - 19:26 Uhr

herzliches beileid , eine #kerze für deinen papa und ganz viel kraft für dich .
mein papa ist mit 56 jahren einfach umgefallen und gestorben.
ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst .
bei mein papa wird es am 25.09.011 5 jahre und ich vermisse ihn jeden tag und frage mich wo ist die zeit geblieben .
#heul eine #kerze für mein über alles geliebter papa
mfg nancy

Beitrag von nine-09 10.04.11 - 19:36 Uhr

Eine #kerze für deinen Papa. Ganz viel Kraft für dich!!!

Auch ich kenne das,mein Papa verlor den Kampf als er 34 Jahre jung war.
Es ist zwar schon 22 Jahre her,aber ich vermisse meinen Papa noch heute.

Alles Gute dir!!!

LG Janine die auch eine #kerze für ihren Papa anmacht

Beitrag von schwilis1 10.04.11 - 21:12 Uhr

auch mein herzliches beileid.
ich weiß wie du dich fühlst. meine mama starb vor nicht mal 6 Monaten auch an Krebs. Für mich hat sie aber den Kampf gewonnen. sie hatte schon 20 jahre gegen den Krebs gekämpft und immer wenn ein neuer tumor da war, war er schlimmer. so wanderte sie von who skala 1 zu 4.
Ich denk immer, dass sie lang genug gekämpft hat und der krebs nie wieder kommt. und sie endlich frieden hat. sie ist noch nicht mal 50 jahre geworden.

eine#kerze für deine papa und noch eine#kerze für meine mama

Beitrag von hope001 10.04.11 - 22:25 Uhr

Eine Kerze für deinen Papa #kerze

Mein Papa starb am 01.03.2007 auch mit nur 58 Jahren. Er ist morgens einfach nicht mehr aufgewacht. Ich liebe und vermisse ihn so sehr #kerze

Hope

Beitrag von myimmortal1977 11.04.11 - 11:54 Uhr

Mein Beileid zum Tod Deines Vaters.

Ich kann Deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Auch mein Vater starb an derselben Erkrankung auch mit 58 Jahren am 04.11.2000.

Meine Mutter folgte ihm letztes Jahr, mit gerade gewordenen 56 Jahren, ebenfalls mit selbiger Krankengeschichte....

Zusammenfassend: Alle waren eindeutig viel zu jung zum Sterben.

Gestern hatten wir Besuch von einem jungen Mann, der unser Au Pair besuchte und ebenfalls in HH als Au Pair bei einer Familie tätig ist. In der Familie starb die Frau im Dezember l. J. auch an Krebs, hinterlässt ein 7 jähriges Kind und einen Mann....

Ich höre im Moment nur noch Krebs, Krebs, Krebs..... Man hat das Gefühl, die Leute sterben an nichts anderem mehr, außer an dieser beschissenen Erkankung.

Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit, weiß, wie nötig man diese Kraft hat. Die Ruhe zu finden, um Deine Gedanken und Gefühle in die richtigen Schubladen packen zu können. Und nach einer gewissen Zeit den Mut, ja und das wünsche ich Dir ganz besonders, die Situation wie sie ist zu akzeptieren und wieder neue Lebensenergie zu finden.

Ich bin mir sicher, dass Dein Dad da oben im Himmel sich ganz doll freuen würde, wenn es Dir hier unten auf Erden gut ergeht und Du irgendwann wieder von ganzem Herzen lachen kannst und glücklich sein darfst!

Die Zeit wird kommen!

Take care!

Janette

Beitrag von coke1979 11.04.11 - 12:35 Uhr

Mein Beileid
#kerze

mein Papa hat auch am 15.09.2009 mit 61 Jahren sein Leben an den Krebs verloren. #heul ..vermisse ihn auch ganz arg!
#kerze

Beitrag von frandy 12.04.11 - 16:13 Uhr

Liebe Nina,

vielen Dank für dieses wunder- wunderschöne Gedicht!
Es hat mich tief berührt und nachdenklich gestimmt...

Auch mein Papa kämpft gerade mit dem Krebs und keiner weiß wie lange er noch durchhält.

Ich wünsche dir dass du dir Zeit zum trauern nimmst und irgendwann nach vorne blickst!

#blume

Beitrag von ninoschka2601 12.04.11 - 23:36 Uhr

Hallo frandy,

ich wünsche dir und dein Papa noch eine sehr schöne und Lange schmerz freie Zeit. Geniesse jeden tag mit dein Papa.

Mein Papa hat im September 2009 die Diagnose MagenKrebs bekommen, der krebs ist durch die chemo gut zurück gegangen. Im Dez.2009 wurde ihm im Kiefer ein Metastase weg geschnitten. Und im November2010 hat er denn die Diagnose Hirntumor bekommen. Für mich war es ein totaler schock, aber mein Papa meinte nur" naja jetzt hab ich auch noch Frischzellen im kopf". Im Dezember hatte er dann die Bestrahlung bekommen,die leider nichts gebracht hat #schmoll. Im Jan. 2011 ging es mit ihm dann immer mehr berg ab :( er ist dann ins Pflegeheim gekommen, da ich die Pflege leider nicht mehr machen konnte :( . Aber ich war jeden tag bei ihm bis zur letzten Minute.

Und nun ist er schon seit 3 wochen erlöst

Nina