Frage zu Pugeron/ Brevactid

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von kathinka-1 10.04.11 - 18:38 Uhr

Guten Abend Zusammen,

wie lange können Pugeron und Brevactid nachwirken?
Habe diesen Zyklus erst 8 Tage Clomi, danach 5 Tage Puregon (25IE) und dann am Montag (04.04.) mit Brevactid ausgelöst. Seit heute ist mir etwas schummrig und irgenwie flau.
Kann das von den Medis kommen?
Muss morgen nochmal nachspritzen, werden die Nach/ Nebenwirkungen dadurch schlimmer?

Ich danke für jede Antwort, bin etwas verunsichert gerade.

Liebe Grüße

Beitrag von -anonym- 10.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo
Ja das kommt noch von den Medikamenten. Dies kann bis zu 10-14 Tage anhalten. Das Brevactid baut sich ja täglich ein wenig mehr ab ich denke mal das deine Symptome nicht schlimmer werden.. Ausser natürlich du wirst schwanger.

Beitrag von -liesbet- 11.04.11 - 11:08 Uhr

Hallo,
würde auch sagen es ist das Brevactid... Hatte es auch einmal zum Auslösen gespritzt und danach ein Gefühl wie schwanger sein (habe schon Kinder). Mir war oft schlecht, abends vorwiegend, und ich hatte irgendwie das Gefühl, ich platze... Wasser in den Fingern und Beinen und die Brüste spannten. Sehr unangenehm alles. Wenn man dann tatsächlich schwanger ist, darf man sich natürlich über sowas "freuen"...
Geht vorbei
...und kommt hoffentlich, anders, wieder ;-)
Gute Besserung,
Lies