Brauche echt eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bhiala 10.04.11 - 19:00 Uhr

Guten Abend ihr Lieben ! #liebdrueck

Ich habe jetzt mal ein paar Fragen. Also erster Tag der letzten Periode war 19.03. und meine nächsten Tage sollen am 16.4 laut Eisprungkalender von Urbia kommen. Nun habe ich aber schon fast eine Woche absolut Probleme mit Übelkeit und Erbrechen. Kann das sein ? Ich habe gestern einen Test gemacht der aber negativ war. Kann es sein das ich auf den noch nix geben brauche? Beziehungsweise kann ich trotzdem noch hoffen das es schon geklappt hat ? Aber wenn es zu früh für den Test war kann ich doch auch noch keine Anzeichen haben oder !? Ich bin gerade echt sehr durcheinander. Ich habe total viel heisshunger und joa nur am Abend wird mir richtig richtig schlecht meist mit übergeben. Am Tag gehts eigentlich gut. Oder kann ich jetzt mit dem negativen Test schon für diesen Monat abschließen ??? Wäre so toll wenn mir jemand helfen kann. :-(

Hat jemand Erfahrung mit Utrogest ? Ab 20.4 bekomme ich das Zeug nämlich und ich hab null Ahnung davon. Alles was ich weiß ist das Gelbkörperhorme irgendwie wichtig sind wenn man schwanger ist und eigentlich Fg´s vorbeugen soll. Vielleicht kann mir ja jemand von euch ein wenig mehr dazu sagen. Ich wäre euch sehr dankbar.

Ich wünsche Euch alles Gute und alles Liebe und natürlich alles Glück der Welt #klee #herzlich

Liebe Grüße

Diana + Julien & unsere 2 #stern

Beitrag von isi1709 10.04.11 - 19:15 Uhr

Hi,

finde, dass du den Test zu früh gemacht hast. Ich konnte es auch nicht erwarten und hab nen Frühtest gemacht...der war negativ. Hab dann nochmal ne Woche gewartet um ganz auf Nummer sicher zugehen. Und der Test war fett positiv. SS-Anzeichen kann man schon sehr früh haben. Bei mir gings zumindest früh los, war mir nur nicht wikrlich klar, dass das SS-ANzeichen sind. War eigentlich schon sehr früh übelst müde...vermute recht schnell nach der Einnistung. Kannst also noch hoffen. Drück dir auf jeden Fall die Daumen.

Zu Utrogest kann ich dir leider auch nicht wirklich mehr sagen. Hatte ne Blutung in der SS und hab darauf Utrogest genommen (die ersten 12 Wochen)....ab der 13. sollte ich es dann absetzten und Klumpi und mir geths immernoch super.

LG

Isabel

Beitrag von bhiala 10.04.11 - 19:36 Uhr

Ok also war ich echt zu früh scheinbar. Das Problem ist halt das ich ziemlich Angst habe das es wieder schnell enden könnte :-( weil ich das Ustrogest erst im nächsten Zyklus kriege. Aber na ja ...ich hoffe jetzt mal das es kein Infekt ist sondern die Zeichen doch alle dafür sprechen das es schon geklappt hat. Ist halt ziemlich komisch das mir nur am Abend so schlecht ist und sonst nicht. Und ich bin halt sehr viel müde und könnt den ganzen Tag schlafen. Habe Angst das ich so lange warten muss bis es wieder klappt und das Glück nicht lange anhält :-(

Beitrag von shorty23 10.04.11 - 19:17 Uhr

Hallo Diana,

also bei mir stimmt der Eisprungkalender manchmal, aber meistens stimmt er nicht, mein ES ist manchmal an ZT 9, manchmal aber auch erst an ZT 15 und das kann man eben nur durch die Tempi herausfinden. Ich würde also nicht so viel auf den Eisprungkalender geben.

Also, entweder war es für den Test zu früh, wenn der Kalender stimmt war es ja definitiv zu früh. Es könnte aber auch einfach ein Infekt sein, ich hätte vor 3 Monaten auch schwören können, dass ich schwanger bin, Übelkeit, Heißhunger auf bestimmte Sachen, Ekel bei Kaffee (hatte ich bei meiner ersten Schwangerschaft), aber das war wohl nur ein Infekt oder Einbildung oder beides.

Lange Rede, kurzer Sinn: Versteif dich nicht zu sehr auf diese Symptome! Warte mal noch eine Woche ab und dann machst du wieder einen Test, wenn bis dahin die Mens nicht gekommen ist. Meine Freundin allerdings schwört, dass es ihr ab dem ES schlecht war und sie war dann auch schwanger ...

Wegen Utrogest, warum sollst du das denn bekommen? Hat der FA das nicht mit dir besprochen? Wurde eine Blutuntersuchung gemacht? Ich habe nicht wirklich Erfahrung damit, denke, das sollte dir alles dein FA erklären?! Habe aber auch eine leichte GKS, nehme dagegen aber Agnucaston (planzlich).

LG