Schreckliches Trinkverhalten Baby 5 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von kruemelmoehre 10.04.11 - 21:57 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein Problem steht ja schon oben.... Mein kleiner wurde bis vor einer Woche noch gestillt, mehr schlecht als recht....er hat sich jetzt wohl selber aus unzufriedenheit abgestillt #kratz auf jeden Fall akzeptiert er nur noch Flasche. Habe ab der 2. Woche zugefüttert, da er schon immer sehr sehr schlecht trank und oft nur nuckelte und auch ganz schön abnahm...
Nur ist es so, das er mit 3 Monaten ab und zu mal bis zu 160ml Pre getrunken hat aber nur eine Woche lang.
Ich habe ständig alle 1-2 Stunden stillen müssen TAg und NAcht und jetzt ist es so, das es das gleiche mit der Flascshe ist...er trinkt maximal 120ml mehr schafft er nicht und dementsprechend will er spätestens nach 2 Stunden wieder etwas...Tag und Nacht !!!

Wenn ich auf 1er umsteigen würde, würde das doch auch nix nützen oder??? Wie kann ich das denn steigern? Ist ganz schön nervig, da er nie so richtig lange und gescheit satt ist und ist dann total nölig und auch schlafen tut er oft nur eine halbe Stunde am Tag da er so oft Hunger hat....habt ihr nen Tip??
#schmoll

Beitrag von kruemelmoehre 10.04.11 - 21:59 Uhr

Achja, oft trinkt er auch nur 80ml und will dann nach einer Stunde schon wieder....

Beitrag von lilly7686 11.04.11 - 06:37 Uhr

Hallo!

Das ist ein ganz normales Trinkverhalten.
Du kannst schon versuchen, die 1er zu geben. Sie darf auch nach Bedarf gegeben werden, enthält im Gegensatz zur Pre allerdings Stärke.
Stärke sättigt schon mehr. Aber ob das hilft, musst du probieren.

Im Grunde ist 1er Nahrung kein Problem. Nur 2er und höher würde ich nicht geben.

Liebe Grüße!

Beitrag von marleni 11.04.11 - 08:08 Uhr

Das Trinkverhalten Deines Kindes ist absolut normal, und es ist ziemlich egal, ob er Muttermilch oder Pre bekommt, es ändert nichts. Ich fürchte, da musst Du durch wie die meisten anderen auch, die wenigsten Kinder schaffen mehrere Stunden Trinkpause in den ersten paar Monaten ...

Aber noch ein Tipp: Wenn er getrunken und aufgestoßen hat (nach 120 ml müsste er eigentlich schon für ne Weile satt sein), setz ihn ins Tragetuch oder die Bauchtrage und trag ihn rum. Am besten, Du erledigst dabei Dinge im Haushalt oder gehst raus, spazieren, einkaufen etc.
Er wird dann länger schlafen. Kinder, die mindestens 4 Stunden täglich aufrecht getragen werden (in beco, Manduca, Marsupi, Tuch, Bondolino etc.), sind ruhiger als Kinder, die nur liegen und schlafen auch besser.

LG
M.

Beitrag von flaemmchen 11.04.11 - 10:49 Uhr

huhu!

also als 1. ja es kann normal sein, bei unserer war es das anscheinend nicht.

sie hatte so ein ähnliches Verhalten, allerdings mit 3 Monaten schon. Wir haben ihr dann einfach einen Sauger mit 1em Loch mehr gegeben (avent). Bei ihr war es so, dass sie das Saugen so ermüdet hat, dass sie beim Trinken mit dem kleineren Sauger immer erschöpft war, wenig trank (80-120 ml) und dann nach 1-2 Stunden wieder Hunger hatte! Mit dem größeren trank sie auf einmal 170 und war dann über 3-4 stunden gesättigt! Sie schlief dazwischen dann auch mehr und fühlte sich augenscheinlich im allgemeinen wohler..

lg
Andrea