Was für Kraxen habt ihr so???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zoe2009 10.04.11 - 22:33 Uhr

Im Juli geht unser urlaub wieder los u wir fahren,wie immer ,in die berge. letztes jahr war die kleine gerade 9 monate alt u der Manduca hatte super leistung gebracht. Nun ist sie aber schon zu schwer um sie vorne am bauch zu tragen,denn sie konnte so immer am besten schlafen. Aufm rückentragen finde ich es sehr unvorteilhaft,da sie ja da nichtt so gut schlafen kann.
Nun hab ich die wahl u die qual,ne Kraxe zu suchen,die optimal für längere wanderungen ist.
Zur Wahl stehen
Jack Wolfskin suprem
Deuter Kid comfort 3
Vaude ButterflyComfort
das sind im Moment die besten Modelle .aber welche
WER HAT ERFAHRUNGEN GEMACHT U SCHUPST MICH MAL IN NE RICHTUNG,WÄRE EUCH DANKBAR DAFÜR

Beitrag von salo81 11.04.11 - 08:00 Uhr

Guten Morgen,

mit Kraxen hab ich keine Erfahrung.

Ein nicht mal 2jähriges Kind kann man doch aber noch voll gut im Ergo tragen.
Meine Kids konnten auf dem Rücken immer super schlafen.
Wenn die richtig eingeschlafen sind, ziehste einfach die Kaputze drüber und gut.
Ich würd da nix extra kaufen.

Ans Rückentragen muß man sich nur erst etwas gewöhnen.
Probier mal mit dem Hüftgurt etwas rum, ob dir das angenehmer ist wenn du ihn richtig auf der Hüfte trägst oder mehr so etwas höher in der Taille.
Außerdem kann doch auch dein Mann die Kleine mal tragen.
Probiert es doch bis zum Urlaub erst nochmal hin und wieder aus, sie auf dem Rücken zu tragen.
Ich fand das viel angenehmer als vor dem Bauch.
Wichtig ist, den Ergo gut festzuziehen, das das Kind nah am Körper ist.

Die Kraxen sind nur unnötig teuer und schwer und sicher auch nicht angenehmer zu tragen (mit Kind drin) als der Ergo.
Außerdem ist der viel einfacher und platzsparender mitzunehmen.
Die Kleine will ja vielleicht auch mal raus, dann kann man den einfach zusammenpacken und gut.


Lg
Salo

Beitrag von widowwadman 11.04.11 - 08:03 Uhr

Wir haben ein MacPac Possum und wuerden's immer wieder kaufen. Urbequem und viel Stauraum. An deiner Stelle wuerde ich in einen Laden gehen und die Kraxen anprobieren (und zwar mit Kind bzw nem Gewicht drin) um zu sehen wie sie dir passen. Nicht jede Kraxe ist fuer jeden Nutzer gleich bequem.

Ich wuerde auch auf einen verstellbaren Ruecken (fuer verschiedengrosse Traeger) achten.

Beitrag von jumarie1982 11.04.11 - 08:58 Uhr

VAUDE Butterfly Comfort! #pro

Wir haben sie seit bissl mehr als nem Jahr und schon oft genutzt. Auf dem Jahrmarkt, zum Spazieren gehen, im Zoo, zu Bergtouren.
Sie ist um einiges komfortabler, als alle anderen und einfach super durchdacht.

Die ganz variabel einstellbare Kopfstütze ist uns sehr wichtig, weil das Kind IMMER drin einschläft ;-)

Man kann einfach von der Sitztiefe, über die Breite, über das Sonnendach alles einstellen und hat noch massig Stauraum unten in der Kraxe für Brotzeit und Klamotten.

Kann ich uneingeschränkt empfehlen!

LG
Jumarie

Beitrag von andrea761 11.04.11 - 09:25 Uhr

Hallo
Wir haben den Watchtower supreme von Jack Wolfskin und sind absolut zufrieden. Vorteilhaft finde ich, dass man die Träger genau auf die tragende Person einstellen kann-von Gr.S auf Xl und so ist ein angenehmes Tragen sicher. Toll finde ich auch das Regendach, welches man ausklappen kann und man kann ihn mit Kind drinn hinstellen ohne das er umkippt.
Unsere Tochter fühlt sich sehr wohl darin, also ich kann ihn nur empfehlen.
lg

Beitrag von dentatus77 11.04.11 - 09:56 Uhr

Hallo!

Wir haben auch die Butterfly Comfort, die ist einfach super.
Allerdings trag ich nach wie vor lieber im Bondolino, das ist einfach leichter, die Kraxe wiegt ja schon ein bißchen.

Die Vaude ist an die Größe des Trägers super anzupassen, und auch die Größe des Kindes läßt sich ganz einfach einstellen.
Und vor allem bei schmalen Kindern ist sie besser als alle anderen Tragen, da die Torso-Stütze den Oberkörper viel besser stützt. Meine Tochter war knapp 12mon alt, als wir die Trage gekauft haben, davor hatten wie die Deuter ausgeliehen, da ist sie immer stark zur Seite gerutscht, wenn sie eingeschlafen war, weil die Torso-Stütze sich einfach nicht fest genug einstellen ließ. In der Vaude war das deutlich besser.

Liebe Grüße!

Beitrag von jumarie1982 11.04.11 - 10:57 Uhr

Stimmt, die Torso-Stütze ist einsame Spitze!

Beitrag von minx 11.04.11 - 11:51 Uhr

Wir haben den Deuter Kid comfort 3 und haben ihn sehr, sehr viel genutzt und benutzen ihn immer noch. Wir wohnen in den Bergen und sind dementsprechend viel unterwegs. Wir sind beide eher klein (ich 1.60m) und können ihn super an unsere Grösse anpassen. Was ich so toll finde ist das ausklappbare dach, welches einen UV50 filter hat, so dass die kleinen/grossen auch super Sonnengeschützt sind. Wir sind mit dem übrigends durch Australien getourt und hatten keine Problem mit der Sonne etc. toll ist auch das kleine Kissen, falls der Kopf, mal nach vor abgelegt werden will, das kann man super waschen. Die Trage hat zudem einen super Stauraum für alles mögliche und genügend Möglichkeiten kleine Bücher und Spielzeug für die kleineren zu befestigen. Unser Deuter ist jetzt das 3. Jahr im Einsatz und unsere Kleine fühlt sich immer noch wohl, ok sie ist eher klein und leicht (92cm, 12kg, 2 Jahre, 10 Monate), ich denke sie kann noch einige Zeit drin verbringen. Ich verstehe, dass du für längere Strecken keinen Maduca und keinen Ergo benutzen möchtest, so Tragen sind optimal für längere Wnaderungen. Ich finde auch die Gurteinstellungen fürs Kind super, einfach zum Schliessen und öffnen für die Eltern und komfortabel für's Kind.

Viel Spass beim Wandern!

Beitrag von hermine0713 11.04.11 - 11:55 Uhr

Wir stehen vor dem selben Problem und hatten uns die Deuter-Trage schicken lassen. Sie hat uns so wenig zugesagt, dass wir sie gleich zurückgeschickt haben. Für den Träger eigentlich ganz ok, aber für den Getragenen aus meiner Sicht unzumutbar. Im Laden haben wir uns dann mal den von Jack Wolfskin angesehen. Schon viel besser: es gibt z.B. eine Unterstützung für die Füße, einen (abnehmbaren, und damit auch waschbaren) Kinnschutz, das Sonnendach ist gleich mit dabei und so flexibel, dass man das in ein Fach stopfen kann. Insgesamt kann man auch viel mehr einstellen um es bequemer zu machen. Allerdings ist die auch nicht ganz billig ...

Sehr geholfen hat mir folgende Webseite, um die Grenzen generell besser zu verstehen, in denen Kraxen anwendbar sind:


http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewtopic.php?f=103&t=45725

LG
hermine

Beitrag von hermine0713 11.04.11 - 12:00 Uhr

Nachtrag:

kurz erwähnen will ich vielleicht noch, dass auch wir uns nun erst mal entschieden haben, den Ergo Carrier weiter zu verwenden und auf eine Kraxe vorläufig zu verzichten - allerdings wird unsere Tochter im Urlaub erst 14 Monate alt sein.

hermine

Beitrag von myrjam 11.04.11 - 13:38 Uhr

Wir haben unsere Kleine das erste Lebensjahr viel in der Manduca getragen. Als wir dann aber kurz vor ihrem ersten Geburtstag einen Wanderurlaub machen wollten, haben wir uns eine Kraxe zugelegt. Klar kann man in der Manduca oder im Ergo die Kleinen noch viel länger tragen. Aber wenn man wirklich wandern will, sich als Träger also sportlich betätigt und schwitzt, sind Manduca und Co echt nix, denn das Kind klebt einem bei diesen Tragesystemen ja geradezu am Körper. Wir haben uns für die Vaude-Trage entschieden und sind super zufrieden damit (nicht zuletzt wegen dem bereits schon erwähnten Sonnendach und den individuellen Einstellungsmöglichkeiten auf die Größe des Trägers).

Beitrag von simplejenny 11.04.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

also wir hatten gar nicht erst einen Kinderwagen und haben nur und ausschließlich getragen. Wir haben Ergo (ähnlich Manduca), den Bondolino, ein Tuch und die Vaude Butterfly Comfort. Von allen Tragen fand ich die Vaudetrage immer am ungünstigsten. Ja sicher, sie lässt sich gut einstellen, aber am Gewicht ändert das nichts. Sie ist schwer und klobig. Und an dem Sonnendach konnte ich ehrlichgesagt auch kein Vorteil entdecken, denn meine Maus hatte auch immer gut geschirmte Mützen auf. Ich will nicht sagen, dass die Vaude jetzt besonders schlecht ist - denn das ist sie sicher nicht, sondern ich will sagen, dass ich alle Kraxen nicht so sinnvoll finde. Ich kann da ehrlich gesagt kein Vorteil zur Manduca entdecken - zumindest beim Ergo hat man auch kein Stauraumproblem mit Zubehör. Aber ihr beide seit ja beim Wandern auch zu zweit.

Also wenn ich dir zu etwas raten soll, dann das ihr das Ding vor kauf irgendwie ausprobiert. Am besten auch mal auf etwas längeren Strecken, als nur so im Laden einmal auf und ab gehen.

Naja und wenn dein Kind in der Manduca bei dir auf dem Rücken nicht schläft, dann wird sie aber voraussichtlich auch in irgendeiner Kraxe nicht besser schlafen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von samcat 11.04.11 - 15:06 Uhr

hallo, also wir haben die Butterfly Comfort von Vaude. Sie ist sehr gut und bequem- für Kind und Träger. sagt zumindest mein Mann. Ich selber trage in der Manduca und finde das auch super. mein Mann mag die Manduca aber nicht tragen, da ich eine mit Schmetterlingen habe. ist ihm wohl peinlich:-p

Wir hatten die Butterfly jedenfalls in Südtirol mehrfach im Einsatz und waren sehr zufrieden. Die Kleine hat darin auch prima geschlafen.

LG

Beitrag von samcat 11.04.11 - 15:08 Uhr

Ach ja- wir hatten übrigens vorher eine von Deuter und fanden die sehr unbequem. Steht jetzt im Keller....