Brauch eure Hilfe bei der Sitzordnung...

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sternenmami 10.04.11 - 23:26 Uhr

hallo ihr lieben,
eigentlich wollten wir keine sitzordnung, doch jetzt wurde uns dazu geraten aus mehreren gründen. nun ist es aber so, dass meine seite der familie deutlich überwiegt... die paar freunde die kommen, sind gemeinsame freunde und dann kommen noch 3 arbeitskollegen meines verlobten. der brauttisch steht ja soweit fest, aber es wäre toll wenn ihr mir vielleicht ein paar tipps geben könntet wie wir alle hinsetzen sollen. wer mit wem und vorallem wo!? ich habe mal gelesen, dass man die personen/gäste nach wichtigkeit setzt. also um so wichtiger einen die person ist, desto näher sitzt sie am brauttisch. unsere tische stehen in u-form. es sind ca. 58 gäste, darunter natürlich auch kinder. wie handhabt ihr das denn?

#danke schonmal für eure antworten!

glg#winke

Beitrag von phoeby1980 10.04.11 - 23:43 Uhr

hallo,

wir hatten die l- form gehabt. uns gegenüber saßen meine mutti und mein bruder (nen vater hab ich nicht und mein mann die mutter konnte leider nicht, vater auch nicht vorhanden). neben mir meine trauzeugin, gegenüber von ihr ihr partner. neben meinen mann sein trauzeuge und gegenüber seine partnerin.

die kinder (bei uns waren es nicht ganz so viele) haben wir an einen extra tisch gesetzt. da hab ich auch so malbücher, kleine reisepuzzel und so hingelegt, damit sie etwas beschäftigt sind. hat denen auch gut gefallen.

so hatten die kinder ihre ruhe, konnten miteinander spielen und so (bis halt zu den großen gemeinsamen spielen) und wir erwachsenen waren halt auch so für uns.

naja, freunde, die sich kennen, hab ich schon versucht nebeneinander bzw. an einen tisch zu setzen. aber man sollte halt auch darauf achten, dass nicht etwa die oma oder so alleine sitzt, weil sie keinen dort kennt.

ihr könnt es ruhig etwas "mischen". also die arbeitskollegen mit unter den freunden und so weiter...

doch je später der tag, desto vermischter setzen sie sich auch hín. aber es ist halt schön, wenn man auch mal neue leute kennen lernt!

hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen. achja, ich hab daheim eine einfache skizze gemacht und da die namen eingetragen. so hab ich am besten gesehen wie es wird wie es werden kann....
und da fällt dir dann am besten auf, wo es hängt!
#winke

Beitrag von sternenmami 11.04.11 - 00:34 Uhr

danke für deine antwort! ich hab auch schonmal eine skizze gemacht:-p, aber wenn wir die u-form nehmen, dann häng ich, weil ich einfach nicht weiß wen ich wo hinsetze bzw wer nebeneinander. nun hab ich es mal versucht, indem ich die tische einzeln gestellt bzw gezeichnet hab. das geht schon eher, weil ich so unterteilen kann in brauttisch, geschwistertisch, großelterntisch, cousins + cousinen an einen tisch, onkel + tanten an einen tisch, freunde- und trauzeugentisch, kollegen und andere halt. wären etwa 9-10 tische mit je 6 personen (lieber einen stuhl mehr als zu wenig;-)) nun hoffe ich ja dass nicht zu viele leute absagen und ich nachher noch cousins und cousinen mit den großtanten und großonkel oder so mischen muss#schwitz achja...das ist gar nicht so einfach... so schwer hab ich mir das aber nicht vorgestellt...#augen

glg#winke

Beitrag von phoeby1980 11.04.11 - 12:50 Uhr

ja ich hab auch einige zeit überlegt, wie ich es am besten mache. doch wenn es so mit einzelnen tischen passt, ist es doch gut. und den rest kriegst du auch noch hin.

ja mit dme absagen ist immer so ne sache. da hatten wir auch einige.

na dann mal noch viel spaß beim planen! und nimm es nicht ganz so ernst! dann klappt es viel besser!#winke

Beitrag von jo4020 11.04.11 - 19:16 Uhr

Hallöchen,


wir haben unseren Gästen da freie Wahl gelassen und bei 100 Personen, die wir geladen hatten, war das auch besser.

Eines war jedoch klar bei der Sitzordnung. Der Tisch vor Kopf saß wie folgt:

Eltern - Trauzeugen Bräutigam - Brautleute - Trauzeugen Braut - Eltern

Wir haben ebenfalls in U-Form gesessen.


Der Rest der Gäste hat sich verteilt oder ist eben näher zusammengerückt und hat sich besser kennengelernt ^^

Beitrag von schullek 11.04.11 - 21:36 Uhr

hallo,

wir haben uns gegen die u-form entschieden, wiel wir es erstens nichtschön finden udn zweitens, weil die leute einfach unpraktisch sitzen.

wir hatten eckige tischen an die zwischen 6-12 personen gepasst haben.ich habe lange daran gefeilt. wir haben nicht nach wichtigkeit gesetzt, war aber bei freistehenden tischen auch nicht nötig.

wir hatten einen grpßen tisch mit lauter verwandten und bekannten im mittleren alter. also so um die 40-55. die kannten sich nicht unbedingt alle, aber es war für jede person oder jedes paar jemand da, den sie kannte. auch habe ich darauf geachtet, ob sie miteinander harmonieren. mann kennt ja seine gäste. dann hatten wir einen weiteren größeren tisch mit freunden, die sich alle kannten. einen weiteren mit freunden, die niemanden kannten. aber alles pärchen, u.a. mit zwei gleichaltrigen kleinen mädels, die wir nebeneinandergesetzt haben, was gut ankam.
dann hatten wir einen tisch für die alten. klingt doof, war aber ein absoluter volltreffer. die meisten kannten sich nicht. aber wie alte leute so sind, haben sie sich prächtig verstanden, sie über ihre verstorbenen, krankheiten etc. unterhalten. sie haben alle laaange durchgehalten und sprechen noch heute von der lustigen runde!

einen weiteren tisch hatten wir mit jungen verwandten. die kannten sich auch nicht alle, hat aber super gepasst.

wie gesagt, es war für jede person/pärchen immer noch jemand da, den sie kannten, aber auch unbekannte. und da sie wie in einer runde saßen kam keine langeweile auf.

dagegen war ich schon auf einigen hoichzeiten mit sitzordunung on u-form udn es war immer doof.
man hat nen kleinen radius von leuten, mit denen man sich unterhLTEN KANN ALS GAST UND ALS GASTGEBER HAT MANS SCHWER(sorry, feststelltaste...) die leute zu setzen.
aber wenn irh dabei bleibt: bitte familien mit mehr als 2 personen nicht nebeneinander setzen. das kommt nicht gut an. immer ggü. setzen, damit man sich unterhalten kann. oder eben über eck.

lg

Beitrag von sternenmami 11.04.11 - 22:27 Uhr

hallo,
danke für deine antwort. also wir finden diese u-form auch irgendwie total unpraktisch und haben uns jetzt für einzelne tische entschieden an denen ca.6 personen ran passen (machmal auch ein bis zwei leute mehr wegen den kindern) wir haben es jetzt so sortiert, dass unsere freunde zusammen sitzen, dann die großeltern, die geschwister, zwei tische für cousins und cousinen (je 6-8 personen an ein tisch, wobei an einem tisch 3 etwas größere und ein baby im kinderwagen platz hätten) an dem zweiten tisch mit cousins und cousinen ist nur ein kind leider, würde nicht anders gehen, aber dafür stehen die tische eng nebeneinander. einen seperaten tisch für die kollegen, an einem anderen sitzen dann onkels und tanten und einen tisch für großtanten und großonkels und so. das passt immer ganz gut mit der 6 personen aufteilung... ich habe es auch schon mit einer 8ter aufteilung probiert, aber das geht gar nicht. unser brauttisch besteht dann aus drei nebeneinander stehenden tischen an dem wir und unsere eltern sitzen. der steht dann direkt zu kopf damit wir alle im überblick haben. freunde und enge verwandte wie geschwister und großeltern haben wir nah an unseren tisch gesetzt und danach alle anderen. also umso näher der verwandschaftsgrad desto näher am brauttisch. die freunde dachten wir so nah am brauttisch weil sie ja unsere engsten freunde sind und unsere trauzeugen dabei sitzen... meinst du das ist erstmal so ok oder gibt es da noch etwas zu verbessern? ein paar änderungen werden dann bezüglich der zu und absagen gemacht aber vorläufig wäre das unsere sitzordnung mit allen gästen.

glg#winke