Elterngeld, Partnermonate etc

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 071278 11.04.11 - 07:04 Uhr

Guten Morgen,

ich habe gehört, dass es günstiger ist, wenn man als Paar die Elternzeit so regelt, dass die ersten beiden Monate der Partner nimmt. Dann würde das Geld von der Krankenkasse nicht eingerechnet??? Stimmt das?

Also wenn ich am 15.12. ET habe, er ab 16.12. Elternzeit nimmt, bekommt dann er die 65% Elterngeld für 2 Monate und ich extra die Mind. 13€ von der Krankenkasse????

Wenn man die Elternzeit auf 24 Monate ausdehnt, kann man dann ohne Abzüge mehr hinzuverdienen, oder wäre das prozentual gleich?

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. Danke schonmal.

Beitrag von susannea 11.04.11 - 07:18 Uhr

HIer stimmt so einiges nicht.

1. DAs Mutterschaftsgeld wird immer angerechnet, egal ob und wann der Partner Monate nimmt.

2. Es stimmt das man dann das Mutterschaftsgeld bekommt (wieso nur das von der KK?) und der Parnter parallel sein Elterngeld.

3. Bei der Ausdehnung auf mehr als 12 Monate (wieviele hängt von der Länge des Mutterschutzes ab, aber keine 24!) kann man im zweiten Jahr dazu verdienen, was man will!

Beitrag von lisasimpson 11.04.11 - 10:06 Uhr

das elterngeld deines partners hat weder mit deinem mutterschaftsgeld noch mit deinem elterngeld was zu tun- es wird niemals gegengerechnet.
von daher stimmt
"er ab 16.12. Elternzeit nimmt, bekommt dann er die 65% Elterngeld für 2 Monate und ich extra die Mind. 13€ von der Krankenkasse???? "
aber er bekommt auch die 65%, wenn du gleichzeitig dein elterngeld bekommst

lisasimpson