Was ist eigentlich wen..... ( großes Kind und KH)??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von radauqueen 11.04.11 - 07:34 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

wollte mal Fragen ob jemand hier weis wie es ablaufen würde.
Also, ich bin zum 2. mal schwanger, meine Tochter ist jetzt 3 Jahre und 9 Monate. Hatte bei der ersten SS eine RisikoSS.

Ich möchte nicht schwarz malen, aber was wäre wenn ich nachts oder so ins KH müsste wegen z.B. Blutungen.
Mein Mann geht nacht um 1 Uhr aus dem Haus in die Arbeit ( LKW-Fahrer) und kommt gegen mittag wieder. Meine Eltern sind beide Berufstätig und auch 40km weg, die Eltern meines Mannes über 500km weg. Unsere Nachbarn sind entweder selber viel unterwegs oder meine Kleine würde nicht bei Ihnen bleiben.
Was wäre den mit meiner 1. Tochter wenn ich ins KH müsste, dürfte ich die mitnehmen? Bis jemand kommt ( mein Mann) und sie abholt.....
Ich gehe jetzt mal davon aus das mein Mann natürlich so bald wie möglich ins KH nachkommen würde, aber wenn er gerade eine weitere Tour hat und 1-2 Std. braucht bis er da ist, was wäre dann??

Weis jemand wie das wäre?

Ich gehe nicht vom schlimmsten aus, es wäre aber beruhigend wenn ich wüsste wie ich mit meiner großen umgehen kann und ob die mit darf?

Danke!!!! schon mal

Beitrag von lelou83 11.04.11 - 07:38 Uhr

hast du keine freunde von denen sich ein oder zwei bereiterklären zu dir zu kommen wenn die wehen einsetzten?

kannst ja deine tochter nicht mitten in der nacht(wenn dem so wäre) unter wehen mit ins kkh schleppen.

gruß
l.et-6...schon ganz hibbelig

Beitrag von radauqueen 11.04.11 - 07:48 Uhr

Freunde haben wir schon, aber entweder haben die mehrere Kinder die noch sehr klein sind oder eben auch extrem weit weg.

Ich meinte auch nicht Wehen sondern vorher schon.

Ich war leider bei meiner 1 SS mehrere male im KH, wegen Blutungen.
Es gibt doch mehrere Frauen die da alleine sind, oder?
Wie regeln die das??

Beitrag von lelou83 11.04.11 - 08:15 Uhr

achso...dann hab ich es falsch verstanden.unter umständen ist es möglich das du dein kind stationär mitnehmen kannst.
kommt aber immer auch auf deinen zustand an.ich würde einfach mal im kkh nachfragen wie das bei denen geregelt wird.

Beitrag von meandco 11.04.11 - 07:54 Uhr

also für den ersten weg kannst du sie sicher mitnehmen.

stell ich mir aber schwierig vor. bin selber diesmal mit sturzblutung ins kh. und nach wie vor heilfroh, dass sie da gute 500 km entfernt mit ihrem papa zu hause war. die wär mit den nerven völlig runter gewesen. so war es zwar unschön - vor allem da ich noch ne woche da bleiben musste - aber es ging dann irgendwie.
und vor allem hast du da erst mal noch ganz andere sorgen #schwitz stell ich mir fürs kind nicht so angenehm vor (war für die erwachsenen kursteilnehmer bei dem seminar damals auch nicht so locker lässig wegzustecken ... sind alle ziemlich geschock nach hause #schwitz)

zur not würden dann noch immer freunde gehen #pro

und 40 km sind für deine eltern auch nicht sooo weit. #liebdrueck das geht schon und dann sind die bald da

lg
me