cyclotest

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von nittl 11.04.11 - 07:40 Uhr

hallo ihr lieben

ich bin auf der suche nach der richtigen verhütung - und ich will eine hormonfreie verhütung!!!

nun bin ich auf diesen cyclotest aufmerksam geworden - wer hat mit dem erfahrung und wie zuverlässig ist der kleine computer!? denn ich will definitiv keine kinder mehr!!!!#zitter#schrei

danke im voraus#liebdrueck

nittl

Beitrag von 1412 11.04.11 - 12:00 Uhr

hallo,

ich kann dir NFP empfehlen das ist genauso sicher wie die Pille aber hormonfrei.

Musst du mal googlen ist wirklich sehr gut ich mache das auch mit NFP und will definitiv keine Kinder mehr habe schon 2 :-))

LG Sandra

Beitrag von karra005 11.04.11 - 20:03 Uhr

Dann würde ich dir vom Zykluscomputer abraten wenn du keine Kinder mehr haben willst. Der sicherste Compi erreicht bei richtiger Anwendung gerade mal einen Pi von 2 bei herstellerunabhängigen Studien!

Mach lieber die symptothermale Methode(auch NFP oder Sensiplan genannt). Bei korrekter Anwendung hat es einen Pi von 0,4! Ich mache das jetzt auch schon seit 22 Zyklen und würde nie wieder etwas anderes machen wollen.

Beitrag von sandram85 12.04.11 - 10:04 Uhr

Huhu! Da ich in Sachen NFP noch nicht geübt bin habe ich mir jetzt erstmal den Cyclotest bestellt, ich hoffe er kommt morgen. Werde aber gleichzeitig NFP machen und dies dann richtig erlernen. Wenn ich der Meinung bin das ich fit genug bin, um es selbst anzuwenden werde ich den Cyclotest wahrscheinlich bei E**y verkaufen. Dort werden viele verkauft habe ich gesehen. Vllt. ist das ja auch eine Möglichkeit für dich?

Beitrag von karra005 12.04.11 - 10:57 Uhr

Ich stell mir das aber recht umständlich vor beim messen,. Denn ich würde KEINEM Neuling raten oral zu messen und mit dem Compi kannst du nur oral messen. Ich habe auch mal zu meinen Anfängen(so im 4. Zyklus oder so) den CT basic benutzt. Nicht nur dass ich 2 Thermometer hatte die gepiepst haben sondern auch dass ich das eine im Mund hatte und das nfp-thermo in der Vagina hatte. Dann solletst du auch beide gleichzeitig benutzen sonst hast zu einfach zu starke Temperaturschwankungen!


Wer sich nicht traut im 1. Nfp-zyklus "frei" zu geben, der verhütet halt< 1-3 Zyklen durch ohne das Kondom/Dia wegzulassen. Das machen recht viele so, weil sie anfangs noch zu unsicher sind. Ich würde niemals so ein teures Teil kaufen nur weil ich glaube dass ich mit der nfp nicht klar kommen würde ohne es auszuprobieren.

Beitrag von nittl 12.04.11 - 17:37 Uhr

ich danke euch für eure antworten.
nun, da ich seit meinem 15. lebensjahr immer die Pille nahm und 3 Jahre die Mirena hatte, kenne ich meinen Zyklus so gut wie gar nicht. so nun ist für mich ganz klar: nach meinen 2 jungs ist die Fam.planung abgeschlossen!

NFP macht mich sehr stutzig, weil ich nicht weiß, ob ich die zeichen meines körpers wahrnehme und Temperatur messen und kurven schreiben recht aufwändig klingt.

ach, ich muss das alles noch einmal genau überlegen und studieren!!
aber danke trotzdem!!!!
nittl