Wer ist nach einer FG in der 22SSW wieder schwanger geworden??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von niki2007 11.04.11 - 08:25 Uhr

Hallo ihr lieben!!!

Hat das auch jemand von euch erlebt???
Wie gehts euch????
Seit ihr wieder schwanger geworden?????

Ich würde mich über jede Antwort sehr freuen!!!
Fühle mich so alleine!!!

Lg Nadine

Beitrag von mausimaus18 11.04.11 - 08:45 Uhr

guten morgen,

ich kenne eine sternenmama, die ebenfalls in der 22 ssw ihr baby zur welt brachte!

sie ist heute wieder hochschwanger und bekommt in weniger als zwei wochen ihr baby!

wieso solltest du nicht mehr ss werden können? haben deine ärzte etwas in dieser richtung angedeutet??

ansonsten ist bei dir, bis auf das schreckliche erlebnis, alles wie bei einer "ganz normalen" geburt verlaufen, oder nicht?

informier dich am besten beim arzt....

weiterhin alles liebe und viel viel kraft für die nächste zeit....

grüße

nadine mit louis und timo

Beitrag von niki2007 11.04.11 - 08:51 Uhr

Nein ich kann noch schwanger werden!!!
Bei mir ist alles gut soweit!!!
Hab natürlich nur wahnsinnige angst!!!
Aber die Angst kann mir keiner nehmen!!!!

Lg

Beitrag von mausimaus18 11.04.11 - 08:52 Uhr

versteh es nicht falsch, aber falls du noch jemanden brauchst mit dem du über all das reden kannst, was passiert ist und noch keinen geeigneten menschen gefunden hast... ruf einfach mal die ana meier an!

Sie hat das Sara institut ins leben gerufen( stille anteilnahme und respektvoller abschied)

( http://www.kinderbestattungen-sara.de/aboutme.html)

die frau ist klasse... sie hat das selbst durchlebt, was du erleben musstet. ihr sohn wurde nur zwei stunden alt.

ich kenne die dame auch persönlich und sie strahlt eine wahnsinnige wärme und ruhe aus.

nur für den fall....

liebe grüße von mir

Beitrag von manana85 11.04.11 - 08:53 Uhr

Huhu,
erstmla mien Beileid, das muss wirklich furchtbar gewesen sein!
Warum solltest Du nicht wieder schwanger werden können?
Darf man fragen, warum die Kleine so früh gekommen ist ( dann kann man evt. besser Antworten bzw. aus Erfahrung sprechen, es gibt ja sehr viele Gründe...)
Viele Grüße & #liebdrueck

Beitrag von niki2007 11.04.11 - 08:59 Uhr

Ich kann noch schwanger werden!!!
Die kleine war kern gesund!!!!
Nach einem Muttermundverschluss hat sich eine Infektion in meine Gebärmutter geschlichen!!! Es ging um mein Leben!!!
Wir hatten keine andere wahl!!!

Beitrag von manana85 11.04.11 - 09:06 Uhr

Huhu,
naja, das ist natürlich auch nichts, was man vermeiden kann, wie schlimm das auch scheint, das ist ja auch ein Risiko bei einer Cerclage oder einem Muttermundverschluss!
Dann hattest Du wohl vorher schon Wehen & dein MUM war bereits geöffnet??? ( Schließe ich daraus, sonst würde ein Verschluss ja nicht gemacht werden )
Da kann man sich ja auch nur schonen ( was mit 2 Mädels sicherlich auch schwer ist )
Infektionen ( nicht bezüglich eines Verschlusses ) kann man frühzeitig entdecken, wenn man zu Hause regelmäßig den PH mit Test-Handschuhen testet...
Gegen Wehen kann man Magnesium nehmen & von Weleda Bryophyllum
Aber mehr als Schonen & häufig zum Arzt für MUMU Kontrolle kann man wohl nicht machen!
( Meine Erfahrungen als Kinderkrankenschwester, ich arbeite auf einer Gynäkologischen Station mit vielen Risiko Schwangeren )
Das wird schon, wünsche Dir ganz viel Kraft!
LG

Beitrag von francie_und_marc 11.04.11 - 09:05 Uhr

Liebe Nadine!

Es tut mir so unendlich leid das dein Kleines nicht bei dir bleiben durfte. #liebdrueck Der Schmerz ist so groß und man kann ihn kaum in Worte fassen.

Ich habe letztes Jahr am 19.09.2010 meinen Sohn Marten still zur Welt gebracht. Bei uns war es ein medizinisch indizierter Schwangerschaftsabbruch da er so schwer krank war und nicht lebensfähig bzw. nur kurz lebensfähig gewesen wäre. Um ihm das zu ersparen sind wir diesen schrecklichen Weg gegangen. Unser Marten wacht jetzt oben im Himmel über das Geschwisterchen was er uns überraschenderweise im Dezember geschickt hat.

Ich will es nicht schön reden, klar habe ich Angst. Aber ich sage mir auch das ich die Angst in drei Jahren genauso hätte. Wir Sternenkindereltern können nie wieder so unbeschwert eine Schwangerschaft erleben wie vorher. Aber ich bin froh dieses kleine Wunder unter meinem Herzen zu tragen, es tröstet mich so ungemein und erleichtert vieles. Marten wird deshalb nie vergessen von uns, er ist jeden Tag bei uns und wir reden oft über ihn. Denn er war ein kleiner bezaubernder Junge der so sehr gekämpft hat und doch nie eine Chance hatte.

Übrigens nach einer Entbindung ist man so fruchtbar wie sonst nie. Aber irgendwie haben mein Mann und ich trotzdem nicht damit gerechnet gerade mal drei Monate nach dem Tod unseres Sonnenscheins einen positiven Test in der Hand halten zu dürfen. Ich denke es soll so sein und wir haben mit Freude dieses kleine Wunder und Geschenk angenommen.

Ich habe am 28.4. Feindiagnostik und wenn ich da die Bestätigung erhalte ein kerngesundes Kind unter meinem Herzen zu tragen, dann werde ich erst richtig aufatmen.

Ich wünsche dir für deinen Trauerweg ganz viel Kraft und liebe Menschen um dich herum. #liebdrueck Alles Liebe Franca mit Marc fest an der Hand, Marten still geboren 21.SSW am 19.09.2010 tief im #herzlich und Bauchwunder #ei 20.SSW.

Beitrag von kitti27 11.04.11 - 09:06 Uhr

Ersteinmal mein Beileid, bekomme Tränen in den Augen,wenn ich sowas schreckliches lese! Tut mir furchtbar leid!
Ich selber hatte 2 FG in der 8. SSW! Das war schon schlimm, aber in der 22. Woche? ! Grausam!
Ich denke, Du wirst ganz normal wieder ss, und wirst auch ganz normal dann entbinden! Ich drücke Dir feste die Daumen, dass Du bald ss wirst, und Deine Angst, die Du dann sicherlich spürst, weniger überwiegt, als die Freude auf die neue SS!
Drücke Dir ganz dolle meine Daumen!

Lg
Kitti

Beitrag von dusa30 11.04.11 - 10:20 Uhr

Hallo Nadine,
ich hab im Oktober 2005 unsere Zwillinge in der 18. SSW still zur Welt gebracht. Es ist hart und ich wünsche es keinem eine solche Erfahrung machen zu müssen. Es ist aber auch so, dass man an solchen Erfahrungen wachsen kann. Man sieht manches mit anderen Augen. Inzwischen sind wir Eltern von 2 kerngesunden Jungs (geb. 28.12.06 und 08.08.09).
Wir haben auch nicht die oftmals empfohlenen 6 Monate gewartet. Mein Frauenarzt sagte damals man wird sowieso erst wieder schwanger wenn der Körper bereit dazu ist. Ich wurde übrigens genau in dem Monat schwanger in dem der errechnete Geburtstermin der Zwillinge lag. Lass den Kopf nicht hängen erfreue dich an deinen beiden gesunden Kindern. Sie brauchen dich!
Viele Grüße
Sabine

Beitrag von delirium 11.04.11 - 13:23 Uhr

erstemal herzliches beileid#schmoll

ich hatte damals einen septischen abort in der 13. ssw und das war schon grausam, eine freundin hat ihren sohn 2 tage vor et still geboren, das habe ich miterlebt und es war so furchtbar.

hoffe ihr habt viel kraft alles zu verarbeiten und klar ss kannst du doch jederzeit wieder werden, wenn alles ok ist;-)

wünsche euch viel #klee#herzlich