neuer freund und ex macht terror

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 31 11.04.11 - 08:26 Uhr

guten morgen zusammen,
ich brauche mal ein paar neutrale meinungen!
also, ich, 31, sohn 4, habe vor 2 wochen IHN auf dem spielplatz gesehen mit seinem sohn, auch fast 4. es hat irgendwie direkt boom gemacht, habe ihn angesprochen und meine nr gegeben. das erste mal in meinem leben!
er hat sich dann auch direkt abends gemeldet, viel telefoniert, viel sms. noch ein treffen mit den kindern, die sich super verstehen, dann ohne kinder getroffen. haben die ganze nacht durch geredet und uns irgendwann geküßt.
alles super eigentlich.
so, jetzt der haken. er ist noch verheiratet, egal, die beiden sind seit 1 jahr getrennt, sie hat auch nen neuen. allerdings wohnen die beiden noch zusammen, das ist so krank, ich versteh das nicht!
habe madame dann auch am samstag kennengelernt, ihren freund auch, und jetzt macht sie voll den terror. warum???
sie droht ihm, sie macht ihn fertig, beschimpft mich, sie macht ihm alles kaputt und und und...
er ist total mit den nerven am ende, will das aber alles irgendwie hinter sich bringen. ich habe angst, dass wir beide das als paar nicht schaffen, weil alles so frisch ist.
wie verhalte ich mich jetzt am besten? er sagt,ich soll einfach für ihn da sein, ihm zuhören und ehrlich sein; nicht so wie sie.
will ich ja auch, aber ich werde das gefühl nicht los, das zwischen den beiden noch irgendwas ist wovon ich nichts weiß...
was soll ich machen? kämpfen? mich zurück ziehen?
bitte mal ein paar meinungen und tipps!
danke!

Beitrag von anira 11.04.11 - 08:46 Uhr

das is die pure eifersucht
das nicht gönnen
sie dachte wohl er bleibt dneoch bei ihr
oder kann ihn jederzeit wieder haben wenn sie will
das er sich aber nun andersweitig umkuckt und auch jemand hat schmeckt ihr gar nicht

tu das worum er dich gebeten hat
höhr zu
gib tipps sei einfach da
so wie er das möchte und du bist

ich bezweilfe das da noch was ist
bezi. wer von den beiden hat den schluss gemacht?

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 08:53 Uhr

danke für deine antwort.
sie ist eine hexe. sie hat ihn betrogen, belogen und ausgenutzt. ist fremdgegangen usw.
wie kann man ihr denn die stirn bieten?
weißt du, ich stehe mit beiden beinen im leben, war immer arbeiten und sie sagt, ich bin so eine hartz 4, asi, seh verbraucht aus, aber das stimmt alles gar nicht. der sohn mag mich auch, er hat ihr sogar in meinem beisein gesagt, wie lieb ich zu ihm bin..
die beiden waren sich schon lange einig, dass diese ehe keine mehr ist und er sagte zu mir, er hat soviel angst, dass ich auch so bin wie sie, ihn verarsche und betrüge, aber sowas habe ich noch nie gemacht!

Beitrag von thyme 11.04.11 - 09:10 Uhr

Und meine Frage wäre dann: Wenn nichts mehr läuft zwischen den beiden, warum leben sie denn noch zusammen?

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 09:45 Uhr

tja, das frage ich mich auch!
ich verstehe das alles ja selber nicht; warum hat bis jetzt keiner von denen geschafft, den ersten schritt zum auszug zu machen?

Beitrag von elofant 11.04.11 - 11:16 Uhr

Das war auch mein erster Gedanke.

Beitrag von abst 11.04.11 - 09:14 Uhr

Am besten raus halten. Seit einem Jahr getrennt sein und noch zusammenleben erscheint mir sehr seltsam.
Ihr habt beide Kinder. Da solltet ihr euch sowieso zeit lassen.

Er soll das mit seiner Ex klären. Wenn er es nicht schafft, dann sind sie wohl noch nicht so wirklich Ex und dann ist es wohl auch gut wenn du dich emotional noch nicht so intensiv einlässt.
Denke, dass solche Szenen wie die drei sie dir geliefert haben wohl nicht nötig sind und du sie dir auch ersparen solltest.

Natürlich könntest du dich weiter mit ihm treffen. Die Frage ist wie du es emotional aushältst. Kontakte zur Ex und deren Freund würde ich mir allerdings nicht antun. Vorallem nicht, wenn sie auf dem von dir angedeuteten Niveau stattfinden.

Leider wenig Optimismus: Wenn sie es im letzten Jahr nicht geschafft haben sich real zu trennen, dann könnte sein, dass es ewig so weitergeht.

Drum sei vorsichtig und gib acht auf dich und dein Kind.

Liebe Grüße!

Beitrag von polar99 11.04.11 - 09:16 Uhr

Ihr kennt euch erst seit 2 Wochen und Du sollst schon für ihn da sein, er spricht schon davon, dass Du ihn nicht betrügen sollst, ihn nicht verarschen sollst und nicht so sein sollst wie seine Ex?

"er sagt,ich soll einfach für ihn da sein, ihm zuhören und ehrlich sein; nicht so wie sie."

Ich glaube nach 2 Wochen Kennenlernen hätte ich wahrscheinlich keine Lust auf solche Themen. Da sollte doch noch alles schön sein, oder?

Ich würde mich da glaube gar nicht weiter einmischen, sondern meinem Partner nur deutlich machen, dass er seine Verhältnisse klären soll. Du kannst Dir das anhören, mehr aber nicht.

"was soll ich machen? kämpfen? mich zurück ziehen?"

In die Schiene würde ich mich gar nicht drängen lassen und schon gar nicht nach 2 Wochen. ;-)

lg polar

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 09:59 Uhr

danke für deine antwort.
in welche schiene würdest du dich denn "drängen" lassen?
mir ist das auch alles zu stressig irgendwie. wollten uns gestern eigentlich nen schönen tag mit den kindern machen und dann rief die alte zigmal an, am keifen, wo er ist, was er macht usw. und ich versteh ihn nicht, warum er diskutiert und ihr auskunft gibt!

Beitrag von polar99 11.04.11 - 10:07 Uhr

Also ich glaube ich würde mich da gegenüber meinem Partner und der Beziehung zurück nehmen.

Dass er ihr Auskunft gibt und mit ihr diskutiert, zeugt davon dass irgendetwas zwischen den beiden ist. Sie stellt Ansprüche an ihn. Warum ist das so?

An deiner Stelle würde ich mit ihm klären, dass er bitte seine Verhältnisse klären soll. Bei euren Treffen sollte doch die Ex nicht dazwischen funken. Ergo sollte er doch in der Lage sein, sein Handy auszuschalten und vor allem Dich da raushalten.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, dass er Dich nach so kurzer Zeit schon so involviert. Das ist irgendwie seltsam.

lg polar

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 10:40 Uhr

wie meinst du das, warum findest du das seltsam?
und mit den ansprüchen und auskunft geben, hast du völlig recht. warum macht er das, was geht sie das an, wo er ist, mit wem und was er macht? ist das die gewohnheit?
oder denkst du, er benutzt mich, um sie eifersüchtig zu machen?
das ist alles so verworren, ich meine, alle wissen jetzt von uns und sein sohn halt auch. das macht man doch auch nicht einfach so oder?

Beitrag von mindgames 11.04.11 - 10:59 Uhr

Hallo

Sie hat ihn gewissermassen unter Kontrolle und er laesst es mit sich geschehen, zieht Dich und Dein Kind (!) noch da mit rein #nanana

Warum er noch bei ihr ist - da gaebe es mehrere Gruende:

Er kann nicht allein sein und wollte warten, bis die "Richtige" kommt und die Ex abloest.
Die zwei haben immer noch was am Laufen.
Sie hat ihn gut im Griff #zitter, und er "darf" nicht ausziehen.
Er ist ein Geizkragen und will sich keine eigene Wohnung leisten...

Ich wuerde mich distanzieren und schauen, wie er sich ab dann gibt.

LG Mindgames

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 11:01 Uhr

danke für deine antwort. ja, das stimmt, sie hat noch die kontrolle, warum läßt er das zu?
ich verstehe das nicht, hatte hier auch theater mit meinem ex und im endeffekt hat es keine 4 wochen gedauert bis er eine neue wohnung hatte und ausgezogen ist. für mich würde sowas nicht infrage kommen, deswegen verstehe ich auch sein verhalten nicht.
geizkragen? ja, kann sein, wenn er für sie unterhalt zahlen muss, weil sie nicht arbeiten geht, kann er sich nur noch was kleines billiges leisten...
meinst du, er benutzt mich als "sprungbrett" um von ihr loszukommen?

Beitrag von mauseannie 11.04.11 - 11:38 Uhr

"meinst du, er benutzt mich als "sprungbrett" um von ihr loszukommen?"

Ja, ganz offensichtlich. Dafuer spricht auch das rasende Tempo, dass er vorlegt. Nach 2 Wochen schon so ein Hickhack? Da geht es ganz offensichtlich nicht um Dich als Person (denn die [mangelnde] Intensitaet des sich kennens steht hier in keinem Verhaeltnis zur [anscheinend geforderten] Intensitaet der "Beziehung". Worum es hier geht ist IRGENDJEMAND zum dran festhalten, weil es alleine so schwer ist. Rate mal was passiert, wenn (falls!!!) die beiden sich je wirklich trennen? Dann merkt er, dass Freiheit ja eigentlich ist, was er erst mal wollte, oder er findet eine neue, eine die ihn nicht an die Trennungsphase erinnert.

Schau, dass Du Land gewinnst. In dieser Konstellation kannst Du nur verlieren.

Beitrag von juju277 11.04.11 - 09:32 Uhr

Warum in aller Welt lebt er mit so einer Frau noch zusammen? Und bitte nicht die Nummer von wegen dem Kind #augen#gaehn...

Also ich würde sagen, er soll ausziehen, sich scheiden lassen und endlich klare Verhältnisse schaffen. Sie hat längst ihr neues Leben mit neuem Partner und hält sich ihren Noch-Mann weiterhin warm. Jetzt dreht sie durch, weil er evtl. aussteigen könnte.

Er will es irgendwie hinter sich bringen - ja prima, hätte er doch schon längst tun können.

Ich hoffe, eure Kinder waren wenigstens bei diesem Streit nicht dabei #zitter.


Beitrag von mansojo 11.04.11 - 09:42 Uhr

nach 2 wochn schon streß?

keine rosa wolke mehr?


zieh dich zurück ,laß die beiden das unter sich klären

und laß dich doch nicht unter druck setzen,von wegen du sollst nicht so sein wie sie


lg und alles gute

Beitrag von u_stefanie 11.04.11 - 10:01 Uhr

bin hin- und hergerissen zwischen zurückziehen und kämpfen, weil ich eigentlich das gefühl habe, das sich das lohnt. aber vielleicht ist das auch nur diese rosa wolke, die trotz alledem da ist, aber man kann sich nicht entspannen oder abschalten. das ist so schwierig für mich. er sagt, gefühle seien keine mehr für sie da, und er will auf keinen fall zurück sondern etwas neues mit mir beginnen. woher weiß ich ob ich ihm trauen kann??

Beitrag von mansojo 11.04.11 - 10:06 Uhr

nach 2 wochen sollte man noch nicht um eine beziehung kämpfen

da schwebt man doch noch oder?!

wenn seine frau wieder anruft ,sag ihm er soll das klären dann kann er gerne kommen


im moment bist du sein rettungsanker und für sie ein rotes tuch

bist du dir dafür nicht zu schade

soll er die fronten klären

Beitrag von ciocia 11.04.11 - 11:48 Uhr

Hallo

warum macht ihr nach 2 Wochen schon so intensiv auf "Familie" mit den Kindern usw. Es ist alles noch so frisch und nicht gerade einfach wie du schreibst, es kann noch alles werden oder nichts. Willst du ihn nicht erstmal in Ruhe kennen lernen (allein) warten bis er sein Leben und die alte Beziehung verarbeitet und geregelt hat und sich dann für eine Beziehung entscheiden?

Da ich schon öfters mitbekommen habe, dass sich Ex-Frauen in dieser Konstellation sehr ähnlich verhalten (immer noch Ansprüche stellen obwohl sie selbst schon liiert sind) kommt für mich kein Mann in Trennung in die Tüte. Alles soll bitte schön hinter ihm liegen, ich will doch nicht seine Therapeutin oder Retterin spielen. Überleg es dir gut

Gruß