* Fremdgehen in der Krise?! *

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von enttäuscht bin... 11.04.11 - 09:25 Uhr

Hallo,

ich habe schon ewig nicht mehr geschrieben,aber nun weiß ich mir keinen Rat mehr.
:-(

Mein Mann (36) und ich (37) haben 2 Mädels,die ein Jahr und 4 Jahre sind.

Folgendes:

Mein Mann hat durch ein Kavernom am Stammhirn,eine Art Tumor. Wurde vor 5 Wochen festgestellt. Es ist inoperabel. KH-Aufenthalt und ne Menge Ärzte und seitdem zuhause.

Am Samstag gab es heftigen Streit,da wir mit der Diagnose trotz häufigem reden und so nicht klar kommen. Er gibt es nicht so zu und am Samstag ist der Kragen geplatzt. Aus ner Mücke wurde nen Elefant und dann gab ein Wort das andere.

:-(

Habe dann meinem Mann zu seinem geplanten Herren-Tag gefahren und sind im Streit auseinander.

Tage vorher hatte ich schon so ein komisches Gefühl was meinen Mann anging.

Wir sind beide bi und sollte einer von uns Lust haben auf das gleichgeschlechtliche,wäre es ihm gegönnt. Bis dato ist es bei mir noch nicht vorgekommen. Und bei Ihm???

Er ist dann zeitig von seinen Freunden los und war dann 2 Stunden später zuhause. Sehr komisch.

Am nächsten Tag immer noch kein Wort gewechselt und ich mußte ne sms schreiben. Ich könne sein Handy nehmen,kein Ding,sagte er. Also das machen wir häufiger.

Dann hab ich diese sms'sen gelesen....jahhaaaaa,ich weiß.....

Bin gleich da...stehe vor der Tür....an einen Mann geschrieben...zu einer Uhrzeit wo er angeblich noch mit seinen Freunden zusammen war.

Alles kein Ding....aber warum gerade dann wenn wir Stress hatten und kein Wort miteinander gewechselt haben!!!??

#schmoll

Soll ich Ihn drauf ansprechen??

Hilfe,ich weiß es net!!

Die Krankheit ist scchon schlimm genúg für uns und dann noch das dazu??

Kann mich meinem Mann gar nicht nähern und er sucht meine Nähe....

Sorry für das durcheinander...

Liebste Grüße....




Beitrag von lichtchen67 11.04.11 - 10:17 Uhr

Entweder ihr gönnt euch wirklich das gleichgeschlechtliche Fremdgehen oder nicht. Das hier ist doch murks.... Ich gönne es ihm aber der zeitpunkt muss/sollte stimmen?

Ihr seid durch die Krankheit in einer Extremsituation, mit sowas geht jeder anders um. Gelinde gesagt, Dein Mann ist krank, hat Stress mit Dir und wollte sich offensichtlich einifach mal den Verstand rausvögeln. vor dem Hintergrund, dass er das ja "eigentlich" auch darf.

Du solltest es ihm wirklich gönnen..... Und in einem ruhigen passenden Moment mal drüber reden? Wenn es doch alles so offen bei euch ist, dass Du sein Handy nehmen darfst ist es doch auch kein problem anzusprechen, wer ist eigentlich Hans-Franz-Hugo.

lichtchen

Beitrag von juju0980 11.04.11 - 10:36 Uhr

So seh ich das auch... Alles gute Euch

Beitrag von merwürdig... 11.04.11 - 12:43 Uhr


Hallo!

"Die Krankheit ist scchon schlimm genúg für uns und dann noch das dazu??"
Meinst du den Stress oder weil er doch sich anders vergnügt.

"Wir sind beide bi und sollte einer von uns Lust haben auf das gleichgeschlechtliche,wäre es ihm gegönnt. Bis dato ist es bei mir noch nicht vorgekommen. Und bei Ihm???"

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das es dir "jetzt" doch nicht passt, das er sich anderweitig beschäftigt.

Irgendwie finde ich das alles komisch, Streit kann man immer haben und genau da meinen mache sich nen anderen Partner suchen zu müssen. Willst du dich nun jedes mal aufregen?

Kann es sein, dass du seine Krankheit vor schiebst?
Das ist mein Gefühl, wenn ich deinen Text lese. Kann mich aber auch irren. ;-)

Gruß