Schlechtes Spermiogramm?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von manni69 11.04.11 - 09:36 Uhr

Hallo,
ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.
Wir wünschen uns ein Kind, sind schon über 40 und üben erst seit 2 Monaten. :-)

Allerdings habe ich schon ein Spermiogramm machen lassen und auch das 2. nach 4 Wochen sieht nicht gut aus:

7ml, pH8, 140 Mio., 20 Mio./ml
Progressivmotilität PR: 5 %
Gesamtmotilität PR+NP: 10 %

20% normale Formen, 10% vital.
Oligo-Astheno-Zoospermie.

Jetzt wurde ich vom Urologen zum Endokrinologen geschickt.

Natürlich bin ich etwas verzweifelt:

Wie schelcht ist denn das?
Kann der Endokrinologe denn da noch was machen?

Und kann ich das sonst verbessern? (Bis Februar war meine Lebensweise mehr als ungesund)

Und ist damit überhaupt natürliche Befruchtung möglich und wenn nicht, was gibts da für ne Alternative?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Viele Grüße

Manni



Beitrag von majleen 11.04.11 - 09:47 Uhr

Der Endokrinologe untersucht die Hormone (z.B. Von der Schilddrüse)

Das sollte der Mann tun:

Nicht rauchen
Keinen Alkohol
Keine Sauna
Nicht heiss Baden
Keine Sitzheizung im Auto
Keine engen Unterhosen/ Hosen
Gesunde Ernährung
Sport

Zink, Selen, Folsauere, Maca, Orthomol fertil können helfen


Das sind die Normwerte laut WHO 2010:

Ejakulatvolumen pro Samenerguss > 1,5 ml
PH > 7,2

Spermienkonzentration > 15 Mio. Spermien/ml
Spermiengesamtzahl > 39 Mio. Spermien/Gesamtejakulat

Motilität (Beweglichkeit)
> 32 % progressiv bewegliche Spermien
> 40 % bewegliche Spermien (progressiv + nicht progressiv beweglich)

Morphologie > 4 % normal geformte Spermien
Vitalität (Anteil lebender Spermien ) > 58 % vitale Spermien

Beitrag von almala 11.04.11 - 10:10 Uhr

Hallo Manni,

ich würde mich in einer Kinderwunschpraxis/ -klinik beraten lassen.

Die Diagnose Oligo-Astheno-Zoospermie ist eine eingeschränkte Zeugungsfähigkeit beim Mann. Mein Mann hat die Diagnose auch bekommen und ein ähnlich schlechtes (in Teilbereichen noch schlechteres wie ihr) Spermiogramm. Auch nach mehreren Kontrollen wird es nicht wirklich besser.

Dein Mann kann das Orthomol fertil nehmen, für 3 Monate kostet das ca. 90 € über die Internet Apotheke. Das kann Besserung bringen, allerdings muss er es mindestens für 3 Monate nehmen ehe man eine Verbesserung sehen kann.

Wir machen eine Insemination, den Monat der zweite Versuch.
Ich bin 32 und mein Mann 39 Jahre.

LG almala

Beitrag von sabrina2501 11.04.11 - 10:11 Uhr

Hallo Manni,
ich habe keine Ahnung wie ein Spermiogram gut oder schlecht ausfällt. Ich weiß nur das mein Mann 2 mal ein Spermiogram angegeben hat und der Doc sagte, dass er keine lebenden Spermien hat und somit unfruchtbar ist. Warum und wie das geht konnte er meinem Mann nicht sagen. Als mein Mann den Test gemacht hat war er 37 Jahre.

Ich war sehr traurig darüber, war nunmal erst 20 Jahre und habe mir sehr ein Kind gewünscht. Ich habe die Pille abgesetzt weil warum unnötig geld ausgeben, brauche ich ja nicht mehr mein Mann ist ja zeugungsunfähig.

Ca 8 Monate später war ich dann schwanger. Der Doc konnte sich dieses nicht erklären, hat nochmal ein Spermiogram gemacht, da waren nicht mehr nur tote sondern auch 2 oder 3 lebende drin, also eine ganz ganz geringe chance, das überhaupt etwas klappt. Es wäre mehr als ein 6er im Lotto sagte der Arzt. Unser sohn ist nun 4 und unsere Tochter 1 Jahr alt. Wir müssen ganz erlich sagen, es hat uns nichts gebracht so ein test zu machen, außer das ich am Boden zerstört war.

Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück das es klappt und es doch alles gut wird.

Gruß Sabrina