wie brei einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von annacover 11.04.11 - 09:51 Uhr

Hallöchen!
Wir haben mit Brei zwar noch nicht gestartet, mache mir aber schon meine Gedanken.
In welche Behälter habt Ihr den Brei eingefroren und habt Ihr vorher schon abgwogen, damit die richtige Menge drin ist???

Zu Beginn gibt es ja nur so 3-4Löffel, kippe ich den Rest weg???

Ich denke bestimmt kompliziert, aber finde irgendwie keine Lösung und freue mich über Eure Tipps.

Viele Grüsse von
Anje mit Greta (5 Monate)

Beitrag von tina19041988 11.04.11 - 09:59 Uhr

huhu!

du kannst den gemüsebrei super in eiswürfelbehälter einfrieren.

dann kannst du ihn in eine tupperdose werfen und dann später daraus portionieren.

ich friere jetzt meist in den behältern von hipp ein. da gibt es ja mittagsmenue in so behälter und die benutze ich weiterhin zum einfrieren.

liebe grüße tina

Beitrag von bilbo2007 11.04.11 - 10:16 Uhr

hi,
da ich ja selber koche, friere ich auch den brei im eiswürfelbehälter, meist in 10g würfel. dann tut man sich mit dem portionieren leichter.


viele grüße

Beitrag von electronical 11.04.11 - 10:41 Uhr

Einfach in Eiswürfelbehälter einfrieren....

Beitrag von gussymaus 11.04.11 - 20:56 Uhr

ich nehm schüsseln die ich eh hab... anfangs sind sie eben halb leer... wen störts?!

neee, du kippst nichts weg... du machst eben x dosen mit je 2-3 Esslöffeln brei drin... einfrieren, auftauen, aufwärmen, füttern.. beim nächsten mal machst du größere protionen, bis ihr bei einer kompletten malzeit angekommen seid...

oder hab ich das jetzt falsch verstanden?!