bewerbungsschreiben

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von affengsicht 11.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

ich versuche gerade ein Anschreiben für eine Bewerbung als Zahnarzthelferin auf 400 Euro Basis.

Irgendwie komm ich nicht weiter.

Hab jetzt meine bisherigen Tätigkeiten erwähnt.

Wie schreib ich rein, dass ich am liebsten einen Tag ganz arbeiten möchte?

Das hab ich bis jetzt, vielleicht fällt noch jemanden was schlaues ein:



Bewerbung um eine Arbeitsstelle als Zahnarzthelferin


Sehr geehrte xxx,
sehr geehrter xxxx,
sehr geehrte xxxx,

von Ihrer Mitarbeiterin xxxx habe ich erfahren, dass Sie Ihr Praxisteam erweitern wollen.

In der Gemeinschaftspraxis xxxx ist meine Hauptaufgabe die Stuhlassistenz. Des Weiteren werde ich in der Prophylaxe eingesetzt. Mit kleineren Laborarbeiten (Ausgießen von Abdrücken, Herstellung von Individuellen Löffeln und Aufbißschienen) bin ich ebenfalls vertraut.

Erfahrungen im Anmeldungsbereich oder der Abrechnung konnte ich bisher nicht sammeln, bin aber zuversichtlich, mir notwendige Kenntnisse anzueignen.



Danke für die Hilfe

Beitrag von bruchetta 11.04.11 - 11:40 Uhr

Ich finde das ein bißchen zu kurz und abgehackt.

Was die Arbeitszeit betrifft würde ich schreiben:

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen als Zahnarzthelferin auf geringfügiger Basis, nach Möglichkeit für einen vollen Tag in der Woche.

Du mußt das aber alles nochmal überarbeiten, Vorlagen für Bewerbungen findest Du im Netz.