Ich will abstillen, doch mein Sohn nimmt keine Flasche...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von pfiff75 11.04.11 - 10:55 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und ich versuche ihm bereits seit 3 Wochen mittags Brei anzubieten. Ich würde auch gern abstillen, da er mit seinem Kiefer ziemlich fest "zubeißen" kann und jetzt ist auch noch sein 1. Zahn da, habe teilweise echt Angst, ihn ranzulassen, da es wirklich weh tut. Mein Problem ist nur, dass er seinen Brei wenn überhaupt nur mäßig isst bis überhaupt nicht (also Mund zusperren). Die Flasche nimmt er auch nicht, weder Wasser, Pre-Nahrung und noch nicht mal mit abgepumpter Milch von mir. Er kaut lediglich auf dem Sauger rum und das wars. Habe auch schon verschiedene Sauger (immer ein paar Tage lang) ausprobiert, aber keiner scheint ihm zu gefallen. Dabei hat er sonst schon hin und wieder mal aus der Flasche (abgepumpte Milch) getrunken, wenns eben mal sein musste (Taufe, ich war abends zweimal nicht da...).
Was kann ich bloß noch machen? Meine Hebi meinte, immer wieder anbieten und dann wird das schon, aber ich habe eher den Eindruck, als wenn er eher mehr Abneigung gegen alles entwickelt.
Liebe Grüße

Beitrag von luluhaben 11.04.11 - 11:48 Uhr

Tja, da würde ich sagen dein Kind ist Beikostunreif und du solltest definitiv weiter stillen, das rumgekaue machten meine beiden auch beim Zahnen das is völlig normal. Sei froh das du stillen kannst.

Beitrag von lienschi 11.04.11 - 13:46 Uhr

huhu,

außer immer wieder anbieten kannst du nicht viel machen.

Du kannst noch ausprobieren, ob´s besser klappt, wenn jemand anders die Flasche füttert und du dabei nicht anwesened bist.

Mein Zwerg hat "erst" mit 11 Monaten von heute auf morgen die Flasche akzeptiert... ich hatte aber auch kein großes Problem damit so lange zu stillen.

Was die Beikost angeht ist dein Sohn wohl noch nicht soweit...
oder er ist einfach kein Breityp und möchte lieber gleich festes Essen.
Probiert´s mal mit weich gekochter Karotte oder Birne und las ihn selbst essen... da siehst du am ehesten, ob er überhaupt schon soweit ist und sich wirklich dafür interessiert.

lg, Caro

Beitrag von sarahjane 11.04.11 - 14:40 Uhr

Die Hebamme hat Recht: Einfach immer wieder liebevoll, geduldig und mit viel Verständnis B(r)eikost und Milchfläschchen anbieten.

Eine Freundin von mir hat ihr Kind mithilfe von MAM-Flaschenzubehör von der Brust entwöhnt. Es dauerte eine Zeitlang, aber es hat funktioniert.

Beitrag von gussymaus 11.04.11 - 20:54 Uhr

wenn du willst kannst du es mit aushunger versuchen, also ihm eben die briust streichen. dann wird es der hunger machen... nicht schön, aber wenn DU nicht mehr magst ist es eben nicht anders... zum stillen gehlören eben zwei...

flasche würde ich ihm nicht mehr angewöhnen... lieber beim breichen gas geben!

könnte die mahlzeit jemand anderes übernehmen? sodass du und deine milch weit weg sind, außer sichtweite vor allem? bei uns klappte das prima: bei omi aßen sie brei wie die wilden, bei mir nur mäßig... egal, wenn ich wegmusste klappte es und wenn ich zu hause war gabs eben mehr milch hinterher...

wenn du es doch selber füttern musst nimm dein kind nicht auf den schoß, da riecht es so nahc milch, sondern setz es in eine wippe oder wenn es schon sitzen kann in den hochstuhl, das erinnert nicht so sehr an stillen...

außerdem kannst du, um die kurve zu bekommen, auch mit obst (oder GOB) anfangen, das schmeckt meist eher... nur fluscht das weniger süße gemüse dann eben u.U. nicht so gut... aber das problem kannst du dann behen in dem du immer mehr weniger-süße zutaten nimmst und immer weniger von dem süßen obst... also allmälich umstellen wenn dein zwerg sih mit dem löffel angefreundet hat...

Beitrag von pfiff75 12.04.11 - 15:13 Uhr

Danke für eure Antworten. Mag ja sein, dass er nur bedingt bereit ist für was anderes, aber ich mag eben nicht mehr. Jetzt sind in den letzten paar Tagen immerhin schon 2 Zähne da! Ging ganz schön fix. Habe jetzt GOB versucht, und das scheint er gern zu mögen. Mal sehen wie lange. Bis dahin versuch ich es halt einfach immer wieder und wenns nicht geht, dann eben immer wieder die Brust hinterher. Von hungern lassen halte ich dann nämlich auch nix.