an die mehrfachmamis.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elfinchen007 11.04.11 - 11:28 Uhr

Hallo zusammen

wollte mal fragen wie die mehrfachmamis das so handhaben.
habe einen sohn von 4 und einen von 8 wochen.

momentan dreht sich ja vieles um das baby und da hat man nicht so viel zeit für den großen zudem er nicht einer ist, der gerne alleine spielt und schon garnicht stundenlang lego etc. wenn dan möchte er dass wir mitspiellen.

und wenn das baby schläft macht man ja auch den haushalt etc.

versuchen uns natürlich auch so viel zeit für den großen zu nehmen wie man nur kann aber natürlich nicht mehr so wie früher.

es sind dann immer so paar minuten bis zu einer halben stunde und das über den ganzen tag verteilt (er kommt um 12:30 vom kiga).

ich bin ja alleine mit den beiden mein mann ist in der arbeit und manchmal bin ich noch so müde.

wie macht ihr das.

gruß

Beitrag von trieneh 11.04.11 - 11:33 Uhr

ich habe auch zwei kinder,leandro ist jetzt 6 und pia fast 11 monate.da tagsüber nicht wirklich lange zeit ist,um intensiv mit dem großen zu spielen,wird zwischen drin,wenn die kleine schläft,oder sie mich mal nicht braucht,ein kurzes gesellschaftsspiel gespielt,zb uno,oder wir schauen ein buch.abends ist dann absolute leandrozeit,wenn mein mann von der arbeit zurück ist,koche ich mit meinem sohn zusammen das essen,wir erzählen uns was,wie der tag im kiga war und nach dem essen,kuscheln wir beide zusammen auf der couch und schauen kinderkanal.in dieser zeit,ist mein mann dann für unsere tochter da und ich habe ruhe genug um mich um den großen zu kümmern....

ach ja,seitdem unsere tochter geboren ist,darf mein sohn eine stunde länger wach bleiben,damit wir dann mehr zeit zusammen haben.

lg vanessa

Beitrag von lady_chainsaw 11.04.11 - 11:37 Uhr

Hallöchen,

also meine Tochter hat immer die Zeiten, in denen der Kleine schläft, zur Mama-/Papa-Zeit genutzt.

Der Haushalt muss halt bis später warten ;-) Den habe ich entweder vormittags gemacht, wenn die Große in der Schule/Hort war oder halt spät am Abend, wenn beide schliefen oder wenigstens mein Mann da war (und er die Kinder betüddelt oder halt die Hausarbeit macht).

Gruß

Karen

Beitrag von minikruemelchen25 11.04.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

mir gehts genauso wie dir. Meine Kleine ist genau 2 Monate und der große wird in 14 Tagen 4 Jahre.

Ich versuche mir so viel Zeit wie möglich für ihn zu nehmen, wenn die Kleine schläft. Außerdem hab ich sie viel im Tragetuch, weil sie ein eher unruhiges Baby ist. Das klappt so ganz gut. Manchmal hab ich aber auch keine Lust, irgenwas zu spielen, sondern brauch auch mal ne kurze Auszeit. Dann erklär ich ihm das und es scheint es zu verstehen :-)

Jetzt bei dem schönen Wetter sind wir viel draussen. Er kann Laufrad fahren und ich nehm die Kleine in die Babytrage oder nehm den kinderwagen mit. Manchmal gehts dann zum Spielplstz oder wir sind einfach nur spazieren.

Wichtig ist bei uns, dass er seine feste Mami-Zeit hat. Das ist bei uns immer das "ins Bett bringen abends". Das heißt, er bekommt da ganz viel Aufmerksamkeit von mir. Wir machen uns im Bad zusammen Bett fertig und dann gibts jeden Abend eine Gutenachtgeschichte vorgelesen. Danach möchte er immer noch bisschen reden und kuscheln und möchte getreichelt werden. Ich bleib dann immer noch ne Weile bei ihm am Bett. Ich liebe dieses Ritual, auch wenn ich manchmal so kaputt bin, dass ich froh bin, wenn er "endlich" schläft.

LG
Kathy mit Niklas und Lina #verliebt

Beitrag von elfinchen007 11.04.11 - 11:52 Uhr

Hallo

danke für die antworten

bei uns gibt es momentan nicht wirklich ne mami-zeit.

abends ist es meistens so, dass ich gegen 18:30-19 uhr immer den kleinen stille der große wird von meinem man bettfertig gemacht und er ließt ihm dan eine geschichte vor und legt sich neben sein bett und die schlaffen beide ein. ich kümmere mich dan um das baby.

schade finde ich das natürlich.

Beitrag von anarchie 11.04.11 - 12:25 Uhr

Hallo!

Ich habe 4 kiddies(8,7,3,1)...
Feste Mama-Zeiten gab es nie, gig auch garnicht mit Mini-stillkindern...aber ich habe stillend vorgelesen, lego gebaut, bilder gemalt...und wenn Mini schlief, gehörte diese Zeit dem/den Großen.
Kinder gehen immer vor Haushalt, den hab ich zwischendrin und abends gemacht, oft mit Mini im Tuch(wo sie eh viel waren, was mir viel Zeit für die Anderen gab...


lg

melanie

Beitrag von berry26 11.04.11 - 13:19 Uhr

Wir haben es so geregelt.

Mein Großer geht bis um 12 in den Kiga. So mache ich vormittags den Haushalt, geh einkaufen etc. Die Kleine schaut zu oder spielt. Als sie kleiner war hatte ich sie dabei oft in der Trage. Wenn der Große kommt, gibts Brotzeit und dann gehts raus oder auch mal schlafen (für den Großen!). Jetzt im Frühjahr ist das Klasse. Die Kleine schläft und ich spiel mit dem Großen 1-2 Stunden Minimum. Dann fang ich meist an zu kochen und gegen 17.00 Uhr gibst Abendessen. Danach spielt Papa noch ne Weile mit dem Großen und ich bespaße das Baby. Gegen 19.00 Uhr geht Junior ins Bett.

LG

Judith