Sie hat geld geklaut !!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von diva-82 11.04.11 - 12:08 Uhr

Hi !!

Als ich gestern abend ins bett ging sind mir 50 cent aus der Tasche gefallen und ich hatte keine Lust sie auf zu heben. Als ich dies heute morgen nach holen wollte waren sie weg. Meine Tochter 5 1/2 Jahre war schon bei uns im zimmer. ich fragte sie ob sie in meinem Zimmer Geld gefunden hätte. Sie bejate es. Ich bat sie, mir dies wieder zu geben da es mein Geld ist.

Darauf hin sagte sie: Ich wusste nicht das es dein geld ist aber ich weiß auch nicht mehr wo es ist und ich möchte jetzt auch nicht weiter darüber sprechen#schock

Ich sagte ihr das ich traurig und entäuscht bin das sie einfach mein geld nimmt. Und sie solange nicht in den Kindergarten gehen darf bis sie es mir wieder gibt. nach einer geschlagenen stunde legte sie mir total zickig das Geld auf den Tisch und sagte: HIER HAST DU DEIN GELD !!:-[

Wie würdet ihr reagieren ??? Ich muss dazu sagen ich bin im 8 Monat schwanger und seit 2 Tagen ist die übelkeit wieder da mit erbrechen und ich konnte heute morgen wirklich nicht viel auser auf dem sofa liegen. so konnte ich auch nicht wirklich mit ihr sprechen oider schimpfen.

Nun geht es mir besser meint ihr ich soll das Thema nochmal ansprechen ???

LG

Beitrag von dodo0405 11.04.11 - 12:11 Uhr

Deine Tochter nimmt 50 Cent die am Boden liegen.

Du sagst deine Tochter hat Geld geklaut?

Und sie darf nicht in den Kindergarten bis sie es dir wieder gegeben hat?

Wow.

Mir fehlen die Worte.

Beitrag von happybunny83 11.04.11 - 12:14 Uhr

ich kann mich hier nur anschließen...

muss ich nicht verstehen #kratz

Beitrag von claudia_71 11.04.11 - 12:18 Uhr

Hallo,

ich versteh dich auch nicht. Wenn DU zu faul bist, das Geld aufzuheben, und deine Tochter das Geld am Boden findet (!), sagst du sie klaut???
Und was hat der Kindergarten damit zu tun? Egal ob du jetzt schwanger bist oder nicht, ich finde das total übertrieben, was du da gemacht hast!

Bei uns gilt die Regel: was du am Boden findest, darfst du behalten ... oder auch was ich in Hosentaschen finde, gehört mir ;-))

LG Claudia

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 12:43 Uhr

##
oder auch was ich in Hosentaschen finde, gehört mir )
##
Steine, Muscheln, Sand, irgendwelches Zeug? #zitter

Beitrag von claudia_71 11.04.11 - 13:10 Uhr

... mittlerweile nicht mehr ;-) Hast du eine Vorstellung davon, wie uuuuunglaublich wichtig so Sachen wie Steine oder Muscheln sind #schwitz ... Und es war auch des öfteren mal ein Geldstück darunter ...

LG Claudia

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 13:33 Uhr

Ja, ich weiß, ich lege alles immer schön beiseite, ach ja, Kastanien, Nüsse, Blätter....:-D

Beitrag von arielle11 11.04.11 - 12:56 Uhr

Richtig!

arielle

Beitrag von uschitussi 11.04.11 - 18:33 Uhr

#pro

Ist bei uns auch so.
Ich sage meinem Männe oft genug das er die Hosentaschen vor dem Waschen leer machen soll. Sonst sehe ich das Geld als Waschgeld an. Naja finde da eh nicht viel drin. Mal nen Euro. Und bei meiner Tochter sind es eh immer nur Steine.:-D

Beitrag von josephine2003 11.04.11 - 12:18 Uhr

Du erpresst dein Kind mit dem Kindergarten, weil du zu faul warst deine Sachen vom Boden aufzuheben und bezichtigst allen Ernstes noch deine kleine Tochter des Diebstahls wenn Sie auf dem Boden 50 Cent findet und sie einsteckt?

Ich würde das Thema auf jeden Fall nochmal ansprechen, mich für die eigene Dämlichkeit entschuldigen und dem Kind die 50 Cent in die Spardose machen.

Ihr Spruch als du sie gebeten hast das Geldstück wieder rauszurücken war mit Sicherheit nicht in Ordnung - allerdings wenn ich mir anhöre, dass Kindergartenbesuche "gestrichen" werden wenn Mama mal gerade in Stimmung ist, dann schließt das auf den Recht normalen Umgang - man Kindern keinen Vorwurf aus eurer Erziehung machen

Beitrag von anyca 11.04.11 - 12:18 Uhr

Kennst Du den englischen Spruch "Finders, keepers"?

Sie hat das Geld auf dem Boden GEFUNDEN. Klauen wäre für mich Geld aus dem Portemonnaie nehmen.

Da gehen wohl etwas die Hormone mit Dir durch ...

Beitrag von raena 11.04.11 - 12:21 Uhr

Also ......

..... 1. Deine Tochter hat kein Geld geklaut!!!!
Sie hat Geld vom Boden aufgehoben, das für ihre Mutter scheinbar nicht wichtig genug war sich dafür zu bücken. Genauso hebe ich Geld vom Boden auf wenn ich auf dem Parkplatz 50 ct finde oder auf dem Gehsteig. Das hat überhaupt nichts mit DIEBSTAHL zu tun.

2. So einen Aufstand zu machen, weil deine Tochter Geld aufgehoben/gefunden hat, halte ich für absolut unangebracht.

3. Ich hätte wenn mir das passiert wäre, mich erstmal bei meiner Tochter bedankt, dass sie es gefunden und aufgehoben hat und auch gesagt, dass ich mir sehr freuen würde wenn sie es mir wieder zurück gibt.
...... vermutlich hätte deine Tochter dass dann auch getan, denn der Ton macht die Musik!

4. Sie hat nicht einfach DEIN Geld genommen, es lag auf dem Fußboden! Von daher hast du kein Recht traurig zu sein und sie dann auch noch unter Druck zu setzten.

Meiner Meinung nach hast du von anfang an unangemessen reagiert, was bei deiner Tochter zu einer Trotzreaktion geführt hat.

Mein Vorschlag nachdem das Kind jetzt nunmal schon in den Brunnen gefallen ist, wäre:
1. Dich entschuldigen sie des Diebstahl beschuldigt zu haben, da sie ja nur etwas das rumlag aufgehoben hat.
2. Sagen das es gut und richtig ist, Dinge nicht rumliegen zu lassen sondern sie aufzuheben.
3. Das es nicht ok von ihr war zu behaupten sie wüßte jetzt nicht wo es ist und das Gespräch zu verweigern.

Schimpfen solltest du eher dich selbst, aber mit Übelkeit ist man schon gestraft genug. Vermutlich war das auch der Grund warum du so unangemessen reagiert hast.

VG

Beitrag von sandrinchen85 11.04.11 - 12:25 Uhr

ich würde mich für mein verhalten bei meiner tochter entschuldigen!!

mal im ernst: zum einen geht es um 50 CENT nicht euro und noch viel wichtiger ist: sie hat es gefunden!
klauen wäre für mich wenn sie es dir aus dem geldbeutel genommen hätte (oder spardose oder so)!
ich finde du hast maßlos übertrieben und hätte an stelle deiner tochter wohl nicht viel anders reagiert.würde sie schon in die schule gehen,hättest du sie auch nicht aus der schule lassen können....wie hättest du das denn dem kindergarten erklärt???


deine schwangerschaft hat damit in meinen augen auch nix zu tun.ich bin auch schwanger (ende 5.monat)und mir gehts auch nicht gut,aber da kann meine tochter ja nix für.

heb nächstes mal deine sachen sofort auf und dann ist auch gut!
lg

sandra

Beitrag von moonlight.shadow 11.04.11 - 12:25 Uhr

Hallo,

also ich finde Du übertreibst komplett!

Bei 50 Euro, auch bei 5 oder 10 Euro könnte man darüber reden, aber bei 50 cent!!!! ?

Mein Sohn ist gerade in einer Phase, wo er langsam lernt, was wieviel kostet. Er will jetzt auch immer allein beim Bäcker einkaufen.
Beim Bezahlen sagt er manchmal zu der Kassiererin: "Das Wechselgeld bekomme ich! Ich sammle nämlich Geld. :-D" Meistens sind das mehr als 50 cent. Er spart das dann in seiner Sparbüchse.

Vielleicht hat Deine Tochter ja auch grad so eine Phase, dass sie Geld sammelt und das sparen will.

Auf jeden Fall finde ich Deine Reaktion total überzogen. Sie hat es doch nicht aus Deiner Tasche oder so genommen, sondern es lag am Boden. Hier von Klauen zu sprechen ist einfach nicht gerechtfertigt. Und bei so einem Pipifax-Betrag schon gleich dreimal nicht.

LG

Beitrag von zuckerschneggle 11.04.11 - 12:37 Uhr

du hast dir deinen Namen zurecht gewählt

Beitrag von moonlight.shadow 11.04.11 - 12:45 Uhr

#rofl das hab ich mir auch gedacht!

Beitrag von silbermond65 11.04.11 - 12:37 Uhr

Das Geld war nicht geklaut !
Und selbst wenn.......sie nicht in den Kindergarten zu lassen ,bis sie es dir wiedergegeben hat,finde ich unter aller Sau.
Wenn du zu faul warst ,dich zu bücken ,hättest du eventuell dein Kind drum bitten können ,dir das Geldstück aufzuheben.

Beitrag von kiki.08 11.04.11 - 12:39 Uhr

Ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen und bin geschockt über dein verhalten und dine Aussage "Sie hat Geld geklaut" #schock

Falls du kein Fake bist, hoffe ich, dass deinen SS-Hormone einfach mit dir durchgehen und du sonst nicht so reagierst.
Die arme Maus - ich denke es wäre ratsam, sich zu entschuldigen.

Gruss
Kiki

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 12:41 Uhr

##
Wie würdet ihr reagieren ???
##

Ich würde ihr für jeden der 50 Cent auf den Po schlagen, Stubenarrest bis 2020, Taschengeldentzug für die nächsten 10 Jahre oder sie ins Heim geben.




#augen



Du machst ja echt einen Affen daraus, wahrscheinlich reagiert sie gerade deshalb so, ist ja kein Wunder.

Beitrag von diva-82 11.04.11 - 12:47 Uhr

War klar das Ihr mal wieder nichts versteht. es geht mir nicht um die 50 cent sondern um das prinzip. ich habe ganz vernünftig mir ihr gesprochen und sie gebten mir das geld wieder zu geben. aber sie wollte nicht. also muss sie mit Konsequenten rechnen. Wenn sie zb bei oma geld findet sagt sie auch oma guck mal da lagen zb 10 cent. versteht ihr jett ??


es ist MEIN Geld MEINE Wohnung und wenn ich 100 euro auf dem Boden liegen lasse hat keiner das recht es zu nehmen.

nehmt ihr auch einfach geld zb wenn bei bekannten was auf dem boden liegt und steckt es ein ??? Und jetzt kommt mir nicht das sei was anderes.

Beitrag von moonlight.shadow 11.04.11 - 12:52 Uhr

Du hast recht! Ich würde sie anzeigen und schauen, dass sie ein paar soziale Arbeitsstunden aufgebrummt bekommt.
























Sorry, war ironisch! Ich kann Deine Reaktion trotzdem nicht nachvollziehen.

Beitrag von anyca 11.04.11 - 12:57 Uhr

"MEINE Wohnung"

Ist Dir schon mal aufgefallen, daß Deine Tochter da auch wohnt?#kratz

Wenn ich was auf dem Boden liegenlasse, dann muß ich damit rechnen, daß meine Kinder das nehmen.

Du kannst sauer sein, daß sie auf Deine Aufforderung nicht reagiert hat, aber NICHT für das Nehmen! Es war DEINE Bequemlichkeit, daß Du das Geldstück nicht gleich wieder aufgehoben hast.

Und ja, es IST was anderes bei Bekannten. Wenn bei uns Geld rumliegt, dann stecke ich das ein und forsche nicht lange, ob es vorher bei meinem Mann im Portemonnaie war.

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 13:36 Uhr

##
Wenn bei uns Geld rumliegt, dann stecke ich das ein und forsche nicht lange, ob es vorher bei meinem Mann im Portemonnaie war.
##
dito.


Hm, aber was wenn nun unsere Männer ankommen und sagen, wir hätten ihnen 10 Cent geklaut?

Wahrscheinlich Scheidung :-(

Beitrag von moonlight.shadow 11.04.11 - 13:40 Uhr

Eine Trennung wäre in diesem Fall unumgänglich!


Ab sofort werde ich alle Scheine und Münzen in MEINEM Geldbeutel markieren. Meinem Mann und den Kindern, Freunden und Nachbarn werde ich das auch empfehlen. Wo kommen wir denn da hin, wenn man einfach was einsteckt, das irgendwo rumliegt.

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 13:42 Uhr

Das ist aber echt viel Arbeit #zitter