Beikost/Verdauungsproblem

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von applep 11.04.11 - 12:19 Uhr

Hallo,

unsere Kleine 8 Monate alt, wird eigentlich noch voll gestillt. Sie zeigt auch interesse am Essen. Jetzt haben wir vor 4 Wochen mit Beikost gestartet und sie hatte darauf hin schlimme Verdauungsprobleme. Zuerst gabs Mittags Pastinake, davon bekam sie Verstopfung konnte 5 Tage nicht in die Windeln machen u hat sich sehr gequält :-( darauf hin haben wir ihr lieber erstmal Apfel geben, da mein KIA meinte damit dürfte sie keine Verstopfung mehr bekommen... war aber das selbe Drama... jetzt trau ich mich irgendwie gar nix mehr ihr zu geben #zitter und stille wieder ausschließlich.

Geht es noch wem so? Wie macht ihr das?

LG

Beitrag von simse1975 11.04.11 - 12:37 Uhr

Hallo,

bei uns ging es genauso. Allerdings war unser Kleiner erst 4,5Monate alt, als ich begann zuzufüttern. Versucht haben wir zuerst Kürbis - Verstopfung. Dann habe ich auch versucht aufzulockern mit Birne - aber es wurde nicht wirklich besser. Wir haben dann die Beikost gestoppt und er wird jetzt wieder voll gestillt. Ich dachte, wenn er dann vielleicht älter ist, wird es besser......
Bin mal auf Antorten gespannt.

LG
SImse

Beitrag von jumarie1982 11.04.11 - 14:39 Uhr

Huhu!

Schonmal über Fingerfood nachgedacht?
Schau dich doch mal hier um:
http://www.urbia.de/club/Baby+Led+Weaning/forum/thread/101386

LG
Jumarie

Beitrag von curly_hasi 11.04.11 - 20:52 Uhr

Hallo,

bei uns war es ähnlich. Ich hab deshalb auch nicht mit Karotten, sondern wie du mit Pastinake angefangen, und trotzdem hatte die Kleine Verstopfung. Wir mussten sogar 2x mit Babylax abführen. Es hat gut und gerne 4-5 Wochen gedauert, bis sich die Verdauung angepasst hatte.

Wir haben vom Kinderarzt Lactulose-Saft verschrieben bekommen, den wir ihr unters Essen gemischt haben. Das hat innerhalb von 2 Tagen super geholfen. Außerdem hilft Obst wirklich - das muss nicht immer Apfel sein. Bei uns macht z. B. Birne den Stuhlgang sehr weich.

Alles Gute,
Curly