ich habe so angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von matti86 11.04.11 - 12:30 Uhr

gestern habe ich von ner freundin erfahren wo ich am freitag war, das ihr neffe, der auch da war, abends an windpocken erkrankt ist. habe sofort in der klinik angerufen und gesagt das ich nicht weiß ob ich die damals hatte. naja darauf hin sind wir dort hingefahren und sie haben mich untersucht. nach 2 stunden hieß es entwahrnung, ich bin immun...

heute der nächste schock, sie meldete sich wieder und meinte der kinderarzt hat jetzt gesagt es seien ringelröteln. :-( habe dann gleich meine fa angerufen und die kümmert sich jetzt drum das mein blut von gestern noch auf die ringelröteln untersucht wird.

ich habe so angst, weil ich mich erst zum ende der woche melden soll... :-(

Beitrag von beat81 11.04.11 - 12:33 Uhr

Du bist doch schwanger und besitzt einen Mutterpass. Dort steht doch direkt vorne drin, wie hoch dein Rötel-Titer ist. Guck doch da einfach mal nach...

Beitrag von corry275 11.04.11 - 12:35 Uhr

Ringelröteln und Röteln ist nicht das selbe.

Die RR werden nur bei besonderem Verdacht und Erziehern direkt getestet. Ansonsten musst du es extra verlangen, daher kann ich die Angst verstehen.

Beitrag von sandrinchen85 11.04.11 - 12:35 Uhr

der röteltiter hat aber nix mit ringelröteln zu tun!
darauf wird man im normalfall nicht getestet

Beitrag von beat81 11.04.11 - 12:36 Uhr

ahhhsooooo, gut dass wir euch haben #winke

Beitrag von sweet-dreamy 11.04.11 - 12:34 Uhr

Bist du denn nicht auf Ringelröteln getestet worden bei den Anfangsuntersuchungen?

Beitrag von matti86 11.04.11 - 12:42 Uhr

nein, sonst hätte ich ja nicht solche angst...

Beitrag von gingerbun 11.04.11 - 12:36 Uhr

Ist doch alles im Rahmen! Es wurde erkannt und selbst wenn Du Dich angesteckt hast kann agiert werden. In den meisten Fällen geht das eh harmlos aus!
Alles Gute und mach Dich nicht verrückt. Ungünstig ist es wenn es nicht erkannt wird und man nicht immun ist.
Britta

Beitrag von hena 11.04.11 - 12:38 Uhr

Hallo!
Das ganze habe ich auch gerade durch.
Im Kindergarten meiner Kleinen gehen Ringelröteln um.
Mir sagte man:
- Ringelröteln haben nix mit Röteln zu tun
- eine Ansteckung haben die meisten Erwachsenen bereits hinter sich
- sollte doch eine Ansteckung vorliegen, wird das Ungeborene eng überwacht & kann im Fall des Falles behandelt werden (Nicht schön, aber nicht aussichtslos.)

Mein Ergebnis kam nach einigen Tagen:
- wohl keine Antikörper, aber auch keine aktuelle Infektion,
- nächster Bluttest in 10 Tagen

Alles Gute,
hena

p.s. Mein Thread steht weiter unten!