Nr.2, wann kam sie/er??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sharklady 11.04.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

Frage steht oben #winke... würde mich interssieren in welchen anständen ihr eure zwerge bekommen habt.#ei
UND würdet ihr es wieder so machen, oder einen größeren, bzw kleineren abstand wählen?? ( wenn man es "wählen" nennen kann)

viele sonnige #sonne grüße,

sharklady

Beitrag von lilliana03 11.04.11 - 13:32 Uhr

;-)Unsere 2 haben 5 jahre altersunterschied...
Ich habe da nicht gedacht och sie sollen was voneinander haben, sondern, wann bin ich bereit für ein 2tes...
Ich finde den abstand ok, meine grosse hatte immer nen bissl verständnis;-)
lg marina

Beitrag von engel_in_zivil 11.04.11 - 14:54 Uhr

so wird es bei uns dann auch sein.

unser sohn wird jetzt 15 monate alt und ich könnte mir nicht vorstellen, jetzt "schon" wieder schwanger zu sein. habe den wunsch einfach nicht und jonas "wünscht" sich ganz sicher noch kein geschwisterchen.
wir wollen noch ein 2. aber momentan müssen wir uns erstmal an das leben mit 1 gewöhnen. gerade, wenn beide arbeiten, muss man sich doch echt umstellen.
vielleicht sag ich auch in nem jahr möcht ich wieder, aber ich glaube eher nicht.

aber ansich haben kleiner und großer altersabstand "vor- und nachteile".

lg

Beitrag von lilliana03 11.04.11 - 21:39 Uhr

ja ich denke auch, man kann das so und so sehen, bei mir wurde der wunsch erst wieder ernst, als lilly 4 war und so langsam selbstständiger.
Ich konnte ihr alles genau erklären und sie verstand es, ich denke für uns war es die beste entscheidung:-)
Ausserdem wollte ich die ersten jahre ausschliesslich sie erstmal betüddeln hihi;-)
lg marina

Beitrag von engel_in_zivil 11.04.11 - 23:10 Uhr

ja das ist auch son ding... ich kann mir momentan überhaupt nicht vorstellen, meine liebe für jonas teilen zu können. wenn ich ihn im arm hab und ihn anseh, dann könnt ich explodieren vor liebe. es ist völlig bescheuert, aber da ist gerade kein platz für ein 2. kind, was das betrifft...
oh mann das klingt wirklich gemein. wenn wir ein 2. kind bekommen, wird es ganz sicher genauso stark geliebt werden. aber momentan kann ichs mir nicht vorstellen :-)

lg

Beitrag von sillysilly 11.04.11 - 13:40 Uhr

Hallo

meine Nummer 2 hat zu Nummer 1 - 2 Jahre und 5 Monate
und Nummer 3 zu Nummer 2 hat - 2 Jahre und 3 Monate Altersunterschied

war so geplant, eventuell auch ein, zwei, drei Monate weniger wäre möglich gewesen

ich finde es super - Kinder sind sich noch nah - haben ähnliche Interessen, der Tagesrhythmus ist noch ähnlich - finden noch schnell eine Wellenlänge

das Größere Kind ist in dem Alter sauber geworden - also nur kurz zwei Wickelkinder

das ältere Kind war immer noch kurz mit zu Hause und kam dann aber Zeitnah in den Kindergarten - also erstmal nicht das Gefühl in den Kiga zu müssen, weil das Geschwisterchen kommt - aber dann doch eine eigene Welt
und für mich auch gut, weil ich Vormittags dann Zeit hatte, wenn die Kleineren mobil werden


Bei uns optimal -
die Älteste ist zum Jüngsten keine 5 Jahre auseinander - also alles sehr nah beisammen

Im September kommt meine Große jetzt in die Schule
der Kleinste in den Kindergarten - so ist er dann selbständiger und ich kann mich gut auf die Große konzentrieren ........ dann ist sie im Blickfeld.


Für uns absolut perfekt

Grüße Silly

Beitrag von bensu1 11.04.11 - 13:49 Uhr

hallo,

mein sohn war 2 jahre und 4 monate, als seine schwester zur welt kam.

die ersten paar monate waren zwar etwas anstrengend, aber ich würde es nicht anders machen, wenn ich nocheinmal vor die wahl gestellt werden würde.

jetzt (6 und 4 jahre) sind sie ein eingeschworenes team, und ich hoffe, das sie sich weiterhin so nah bleiben. :-)

lg
karin

Beitrag von 1familie 11.04.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

unsere beiden Jungs sind 5,5 jahre auseinander und ich würde es jederzeit wieder so machen.
Ich hatte schon von Anfang an gesagt, das Zweite kommt, wenn das Erste in die Schule kommt.

So hatte ich die Babyzeit für jedes Kind und musste mich nicht teilen.
Mein Grosser hatte alles schon verstanden und ich musste ihn nie abwimmeln - ich kann jetzt nicht, das baby ist dran.

Eifersucht war bei uns noch kein Thema und die beiden lieben sich abgöttich und natürlich streiten sie auch ab und an ;-)

L´G

Beitrag von berry26 11.04.11 - 13:59 Uhr

Hi,

also wir haben bis auf 3 Wochen, genau 3 Jahre Abstand! Eigentlich wären es 2,5 Jahre gewesen aber Mutter Natur hat dies nicht zugelassen.

Mit diesem Altersabstand bin ich sehr glücklich! Mein Großer versteht vieles und ist schon sehr selbstständig, kümmert sich rührend um seine kleine Schwester und liebt diese abgöttisch.

Ein geringerer Abstand als 2,5 Jahre wäre für mich nicht in Frage gekommen.

LG

Judith

Beitrag von kess79 11.04.11 - 14:07 Uhr

Hallo,

Meine Tochter und mein Sohn sind 18 Monate auseinander.

Ich bin jetzt wieder schwanger und der Abstand von Nr.2 + Nr.3 wird 2 Jahre sein.

Der Abstand hätte von mir aus auch etwas größer sein dürfen, aber ich bin beide male sofort wieder schwanger geworden. :-)

Ich würde es allerdings immer wieder so machen!

Liebe Grüße
Kerstin mit #stern, Marie-Theres + Jakob + #ei 6+5 SSW

Beitrag von sarahg0709 11.04.11 - 14:18 Uhr

Hallo,

9 Jahre. Der Abstand war aber nicht gewählt, denn Nr. 2 hat sich überraschend eingeschlichen und war gar nicht mehr geplant.


LG

Beitrag von criseldis2006 11.04.11 - 14:28 Uhr

Hallo,

meine Töchter sind 2 Jahre und 7 Monate auseinander. So war es geplant und so würde ich es immer wieder machen.

LG Heike

Beitrag von martina75 11.04.11 - 14:59 Uhr

Hallo,
unsere beiden Jungs sind auf den Tag genau 4,5 Jahre auseinander. Der größere Altersabstand war gewollt, der Große war morgens im KiGa, so daß ich mich "exclusiv" um den Kleinen kümmern konnte und so Sachen wie Krabbelgruppe und Babyschwimmen machen konnte, ohne jemanden zu haben, der auf den Großen aufpasst.
Der Große hat die Schwangerschaft sehr bewusst mitbekommen und kann sich noch an das ein oder andere erinnern. Als der Zweite dann da war, konnte der Große mir z.B. beim Fläschen geben "helfen" und der Große hat es auch verstanden, wenn es mal hieß, das Baby hat gerade Vorrang. Gemeckert hat er dann zwar trotzdem, aber es war dann o.k. für ihn, wenn er dann später seine "Mama-Zeit'" bekam.
Mittlerweile sind sind sie fast 7 und fast 2,5 Jahre alt. Mal verstehen sie sich gut, dann wird wieder gestritten. Der Kleine himmelt den Großen an, aber das geht dem Großen aber auch manchmal gehörig auf den Keks.
Ich denke, jeder Altersunterschied hat seine Vor- und Nachteile. Das muß jeder für sich selbst ausmachen, aber so Unterschiede von weniger als 2,5 Jahren finde ich schon schwierig.
LG,
Martina75

Beitrag von cherry19.. 11.04.11 - 15:21 Uhr

Unsere zwei Süßen sind 2 Jahre, 2 Monate und 2 Tage auseinander :-)

Die zweite Maus war zwar geplant, aber noch nicht so früh. Sie sollte eigentlich ein paar Jährchen später kommen. Daher: ungeplante Schwangerschaft.

Die ersten Monate waren die absolute Hölle für mich. Mehr Stress, als Freude. Mehr Tränen, als Lachen.

Auch wenn die beiden kein Herz und eine Seele sind, lieben sie sich abgöttisch, teilen aber auch extrem aus. DAS ist momentan das Anstrengende. Wären beide lieb miteinander, wäre es jetzt Perfekt. Die Momente, in denen sie sich abknutschen und Schmusen, genieße ich sehr. Es ist einfach zu süß, wenn ein Vierjähriger und eine fast Zweijährige total liebevoll miteinander umgehen, sich helfen, sich Küsschen geben und gemeinsam Blödsinn machen :-)

Anstrengend, aber sehr schön :-)

Ob ichs wieder so machen würde?









Bestimmt ;-)

LG
Janine

Beitrag von zuckerpuffel 11.04.11 - 15:32 Uhr

Bei uns sinds 3 Jahre, 1 Monat und 6 Tage *lol* Wir würdens wieder so machen ;-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 11.04.11 - 16:45 Uhr

Unser Kleiner kam fast 5 Jahre nach der Großen. Der Abstand ist gut so wie er ist, hätte ruhig noch mehr sein können. Denn die Große hat unglaublich viel Verständnis für den Kleinen.

Und wer erzählt, dass die Kinder aufgrund des Alters nix voneinder hätten, der hat schlicht keine Ahnung!

Beitrag von coppeliaa 11.04.11 - 17:24 Uhr


abstand: 1 jahr - und ja, das war geplant :-) wir würden es auch wieder so machen - natürlich wars manchmal auch stressig, aber nicht so sehr wie man befüchrten könnte - allerdings waren eigentlich beide pflegeleichte babys (zb früh durchgeschlafen).

du siehst eh - einen idealen abstand für alle gibts nicht, macht es einfach so, wie es für EUCH am besten passt!

lg

Beitrag von simisa 11.04.11 - 17:37 Uhr

Meine beiden Großen sind 17 Monate auseinander und die ersten drei Jahre würde ich am liebsten vergessen, so nervtötend war das, der blanke Horrortrip.
Meine Jüngste kam mit einem 7-Jahresabstand zum Ältsten, das war viel entspannte und stressfreier.
Zwei KleinKinder, nie im Leben würde ich mich nochmal dafür entscheiden. Ein Abstand von 5-10 Jahren halte ich persönlich füt weitaus angenehmer.

Beitrag von meje.8303 11.04.11 - 18:03 Uhr

Hallo,

mein Sohn war fast 7 Jahre alt als meine Tochter geboren wurde. Das war allerdings nicht so gewollt. Ich bin vom Vater meines Sohnes geschieden.

Wäre es anders gelaufen hätte ich auf jedenfall einen kürzeren Abstand gewählt. Ich halte 2 Jahre für ideal wenn ich mich in meinem Umfeld umsehe.

LG Melanie

Beitrag von keanu 11.04.11 - 18:55 Uhr

Hallo
Bei uns sind es 8 Jahre!!
War auch nicht unbedingt so gewollt. Das 2 war mit einem Altersunterschied von 5-6 Jahren geplant aber ich hatte mehrere Fehlgeburten.
Aber ich finde es jetzt Perfekt so wie es ist.;-)
Es sind auch keine 2 Einzelkinder die beiden hängen sehr aneinander.
LG Diana

Beitrag von mamajo 11.04.11 - 22:04 Uhr

Bei uns sind es genau 3 Jahre und es ist absolut perfekt.

Der Große war alt genug um alles zu verstehen was man ihm erklärte (wenn man z.B. mal keine Zeit für ihn hatte weil das Baby erstmal dran war), aber sie sind noch so nah beeinander, dass sie toll miteinander spielen.

Wir würden es immer wieder so machen!

LG #blume

Beitrag von grundlosdiver 11.04.11 - 22:30 Uhr

Unsere Kleinen sind 2 Jahre und 4 Monate auseinander- meine Stieftochter ist 8 bzw. 10 Jahre älter als unsere Kleinen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich empfehle den kurzen Abstand nicht, da unsere Kleinste extremst anstrengend ist! Aber ich will keine der 3 Prinzessinnen missen und ich glaube, ich würde es trotzdem wieder so machen! #verliebt#rofl

Beitrag von kleine1102 11.04.11 - 23:14 Uhr

Hallo sharklady,

unsere Mädels haben einen Altersunterschied von 25 Monaten. Aus medizinischen Gründen "ungeplant" glich meine zweite #schwangerschaft fast noch mehr als die erste einem "Sechser im Lotto" #paket.

Wir hatten nicht die Wahl- und würden sie auch nicht haben wollen #freu! Sind absolut dankbar für und glücklich mit unseren Kindern #herzlich und finden den Altersunterschied auch davon abgesehen klasse #pro.

Den "perfekten" Unterschied gibt's allerdings nicht, es kann sowohl mit geringem als auch größerem "Abstand" gut oder schlecht laufen in der Geschwister-Beziehung. Schön ist es, wenn die Kinder sich (auch später als Erwachsene) "gegenseitig haben". Und dabei egal, ob sie nun zwei, drei oder sieben Jahre "auseinander" sind.

Viele Grüße #stern,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von sharklady 12.04.11 - 22:33 Uhr

#blume #blume many thanks

Beitrag von a11ure 13.04.11 - 09:49 Uhr

1 Jahr und 3 Tage.

Nicht geplant und mit arg widrigen Umständen - aber schlußendlich alles gut. #verliebt

  • 1
  • 2