Will mir das Sorgerecht entziehen!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schnuffel0101 11.04.11 - 13:31 Uhr

Mein Ex-Mann und ich sind seit Juli 2008 geschieden, haben einen gemeinsamen Sohn, 5 1/2 Jahre. Er lebt bei mir und meinem jetzigen Mann. Es ist so, die Männer können sich nicht riechen. Mein Ex hält sich für den absoluten tollen Hecht und meint echt, er wär es. Habe jetzt von seiner Ex-Freundin erfahren, dass er den Jungen ständig fragt: Schlägt der C. Dich, schlägt er Dich? Damit meint er natürlich meinen Mann. Und Kinder sind halt so gewitzt, die merken, wenn ich jetzt ja sage, bekomme ich vielleicht was von Papa. Die denken sich ja noch nicht mal was dabei.
Jetzt hab ich hintenrum gehört, er wolle jetzt mit seiner neuen Freundin (die 3. in 3 Jahren) zum RA gehen und das alleinige Sorgerecht einklagen.
Ich kann Euch versichern, an den Vorwürfen ist nicht der geringste Wahrheitsgehalt dran. Da wäre ich aber die erste, die massiv einschreiten würde.
Ich bin mal echt gespannt, ob er das wirklich versucht. Vor allem arbeitet er volltags und die Freundin glaube ich auch. Wie soll das dann gehen?
Ich habe so Wut auf dieses Arsch..., das kann ich gar nicht mehr in Worte fassen.
Ich denke bzw. hoffe mal, dass er sich damit mächtig blamiert. Da gehört ja wohl mehr dazu als irgendwelche haltlosen Unterstellungen.

Kennt sich vielleicht jemand von Euch damit aus oder hat das schonmal erlebt? Bin für jede Erfahrung dankbar.

Beitrag von lichtchen67 11.04.11 - 13:43 Uhr

Du hast hintenrum gehört er wolle jetzt.... bleib mal locker, es ist doch nichts passiert. Bevor Du so eine große Wut entwickelst warte es doch erstmal ab. dahingesagt ist viel wenn der Tag lang ist.

und selbst wenn es denn dann mal so wäre, dass.... Dem Kind gehts doch bei Euch gut, es ist alles in Ordnung, sooo leicht kriegt man das alleinige Sorgerecht als ganztägig berufstätiger Vater nun nicht.

Luftholen, Tief durchatmen. Es ist doch noch gar nichts passiert.

Lichtchen

Beitrag von schnuffel0101 11.04.11 - 13:46 Uhr

Ich weiss, natürlich ist noch nichts passiert. Ich mache mir aber so meine Gedanken darüber. Ich denke, dass ist doch natürlich.
Bei dem weiss man echt nie, was er sich wieder für Sauereien ausdenkt. Ich habe auch die Sicherheit, dass seine Ex-Freundin samt Kindern gegen ihn aussagen würden, wenn es hart auf hart kommen würde. Meine Eltern wohnen ebenfalls im Haus und erleben das Kind täglich.

Beitrag von lichtchen67 11.04.11 - 14:04 Uhr

Na also.... ist doch alles erstmal kein Grund, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Das war sicher so "dahergesagt"..... so einfach ist das alles nämlich gar nicht #liebdrueck

Lichtchen

Beitrag von sternchen718 11.04.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

selbst erlebt habe ich das nicht aber bei meiner Nachbarin war dann Polen offen als sie einen neuen Freund hatte der unter der "Würde" ihres Ex war.

Der hat alle Register gezogen und die Kinder beeinflusst bzw. gekauft. Ich habe einiges davon mitbekommen und bin immer noch schockiert wie jemand den man ja meinte jahrelang zu kennen so ein unterirdisches Verhalten an den Tag legt.

Die beiden großen haben dann bald realisiert das Mama nicht die böse ist aber der jüngste hat nen echten Knacks davongetragen.

Ich würde deinen an deiner Stelle deinen Sohn darin bestärken das er immer die Wahrheit sagen soll damit der Kindsvater ja kein Argument in die Hand bekommt.
Vor allem wenn es um solche sachen wie Schlagen geht.

LG
Corinna

Beitrag von redrose123 11.04.11 - 14:57 Uhr

Wie wäre es mal mit deinem Sohn zu reden? Klar ist es vom KV nicht in Ordnung. Wir hören hier eben nur die eine Seite. Aber ich finde das man mit einem bald 6 jährigen ruhig mal reden kann, falls dem nicht so ist das er nicht gehauen wird, das man nicht lügt und das so eine Aussage schlimme folgen für alle Seiten haben kann.

Beitrag von alpenbaby711 11.04.11 - 16:15 Uhr

Deinem Sohn würde ich deutlich klar machen was seine Lügen bedeuten wenn er darauf JA sagt. Und deinem Ex würde ich auch mal kräftig was erzählen und ihm sagen das er sich damit eher ein Eigentor schießt.
Ela

Beitrag von carrie23 12.04.11 - 08:22 Uhr

Zum einen: Wie viele Freundinnen er in wie vielen Jahren hatte geht dich nichts an und so schlecht kann er nicht sein sonst hättest du wohl kein Kind mit ihm.
Zum anderen: Wie machen das andere Eltern?
Meine Eltern sind auch beide Vollzeit arbeiten gegangen, dafür gibts Kindergarten und Hort.

Was das andere angeht: Sicher kann er es versuchen, ob er Recht bekommt ist eine andere Frage und ich denke ein Psychologe merkt schon ob das Kind geschlagen wird oder nicht und, zumindest war das damals bei uns so, bei solchen Vorwürfen wird das Kind zu einem psychologischen Gutachter geschickt.

Beitrag von sarai2110 12.04.11 - 09:03 Uhr

Oh man ,das kennen wohl viele hier....

Ruf beim JA an und erzähl wie dein Ex sich verhält.
Er beeinflusst die Kinder im negativen.
Ich kenn das von dem Vater meiner beiden Grossen auch.Ich hatte dadurch auch eine Zeit lang,sehr viel Probleme mit meiner Tochter.
Die Kinder wohnten dann auch mal für 2Wochen bei ihm,weil er ja der tolle Papa war,der alles erlaubte.
Aber nach 2 Wochen sah das anders aus!Da kamen sie wieder zurück!

Unternimm etwas,auch er hat nicht das Recht die Kinder so zu beeinflussen.
die Kinder tragen daran keine Schuld,es ist normal,dass sie immer das nehmen,was zur Zeit für sie am besten ist.
Also spielen sie das Spiel ganz schnell mit.
Nur du wirst die Probleme bekommen,in der Erziehung!

Ich wünsche euch alles Gute#winke