Therme, Schwimmhilfe?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von die-caro 11.04.11 - 13:31 Uhr

Hallo Mädels

Wir wollen demnächst mal mit unserem kleinen in die Therme, er liebt Wasser über alles und hat großen Spaß daran.

Ich frage mich nun ob er sowas wie eine "Schwimmhilfe" benötigt.#kratz

Er bleibt ja sowieso bei uns beiden auf dem Arm, braucht man da trotzdem sowas? Ich hab ja keine Ahnung ist ja unser 1. Baby.

Mein kleiner ist heut genau 4 Monate alt. Wenn man sowas genötigt, was eignet sich da am besten?

Liebe Grüße

Beitrag von die-caro 11.04.11 - 13:52 Uhr

danke!

aber da steht doch erst ab dem 7./8. Monat
kann man sie denn trotzdem verwenden oder lieber lassen?

Beitrag von jumarie1982 11.04.11 - 14:03 Uhr

Oh, entschuldige! Ich hatte nicht gesehen, dass dein Kind noch nicht so alt ist.
SORRY!

Dann würde ich warscheinlich gar keine Schwimmhilfe kaufen.

Wir hatten mal, als unser Sohn noch sehr klein war, so einen Schwimmreifen zum Reinsetzen gekauft. Nie benutzt, weil er Angst davor hatte.

LG

Beitrag von muehlie 11.04.11 - 14:41 Uhr

In dem Alter macht eine Schwimmhilfe normalerweise tatsächlich nicht viel Sinn. Allerdings solltet ihr den Kleinen nicht einfach nur auf dem Arm halten, sondern ihn viel in Bauch- und Rückenlage durch das Wasser ziehen. Ich habe meine Kinder z.B. oft mit der Brust auf meine Schulter gelegt, mit einer Hand festgehalten und bin dann rückwärts durch das Wasser gegangen.
Wenn ihr merkt, dass euer Kleiner daran Spaß hat, vielleicht sogar selbst die Beine schon bewegt, könnt ihr euch ja in einem oder zwei Monaten diese Schwimmhilfe besorgen:
http://www.amazon.de/Freds-Swim-Academy-10102-Schwimmtrainer/dp/B000H612Y0/ref=pd_cp_by_0_img

Bei diesem Schwimmring liegen die Kinder in Schwimmposition im Wasser und können schon mal probieren, sich selbstständig im Wasser fortzubewegen.

Beitrag von lilalaus2000 11.04.11 - 15:00 Uhr

http://www.amazon.de/Pro-Swim-Flipper-Safe-Schwimmfl%C3%BCgel/dp/B000JWJDXY/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1302526554&sr=1-1-fkmr0

Diese wurden mir beim Babyschwimmen nahegelegt - sind absolut klasse. Meinen Kleine kann sich so alleine im Wasser halten und schon zu mir "schwimmen". Ist so süß. Aber trotzdem muss man sehr aufpassen - wie auch allgemein beim Schwimmen.

Viel Spaß und es ist schön, dass ihr eine Therme habt, wo Babys und inder rein dürfen, meist ist das ja nicht erlaubt.

LG

Beitrag von muehlie 11.04.11 - 15:07 Uhr

Habt ihr diese Schwimmringe wirklich schon für ein Baby mit 4 Monaten verwendet? Später finde ich die ja ganz okay (wobei mir die Kraulquappen besser gefallen, weil sie mehr Auftrieb bieten), aber mit 4 Monaten? #kratz

Beitrag von lilalaus2000 11.04.11 - 15:11 Uhr

Oh, also die sind ab 6 Monaten,...... hatte nicht gesehen wie alt dein Baby ist....

Meine Prinzessin ist ja über 6 Monate.

Beitrag von muehlie 11.04.11 - 15:23 Uhr

Nee, nicht mein Baby. ;-)

Wie gesagt, ich finde diese Schwimmhilfen ja auch nicht schlecht, aber ich bin der Meinung, dass Kinder mehr von diesen Schwimmhilfen oder auch den Kraulquappen haben, wenn sie zunächst mal eine vernünftige Schwimmposition lernen. Sonst treiben sie damit auch nur wie kleine Bojen im Wasser herum.