Ovu positiv wegen Utrogest??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von phelia 11.04.11 - 13:57 Uhr

Hallo zusammen, ich habe eine Frage:

Meine Frauenärztin hat mir für diesen und den folgenden Zyklus Utrogest 1täglich von ZT12-ZT24 verschrieben.

Ich bin nun ZT 18 und noch hatte ich laut Tempi keinen Eisprung. Ich habe zwar gelsen, dass Utrogest den Eisprung verhindern kann, habe aber auch schon gehört, das das nicht für eine so niedrige Dosierung gilt.

Seit gestern Abend habe ich nun auch noch minimale Schmierblutung und weiß nicht was ich davon halten soll.

Naja in der Hoffnung auf einen noch bevorstehenden Eisprung habe ich fleißig Ovus gemacht und die sind an ZT 13und14 definitiv positiv gewehsen. An ZT 15 und 17 bin ich mir nicht sicher (ich habe negativ eingetragen aber vielleicht wahren die Striche auch gleichstark - schwer zu sagen).

Was soll ich davon halten? Kann Utrogest die Ovus beeinflussen??

ZB in VK (An ZT 11 hat FÄ übrigens ein 10mm Eibläßchen gesehen,...)

Beitrag von pundp 11.04.11 - 14:02 Uhr

Hallo phelia...

Ich hatte auch das Problem, dass ich vor dem ES mit Utro angefangen hab...

Hatte zt 14 US und ein 12mm Folli... sollte an dem Tag schon anfangen mit Utro... hab ich auch...

ES vermutlich und laut Persona an ZT 16-17... UNd dann ging die Tempi nur rauf und runter...

Ich glaub, Utro hat bei mir den ES verhindert...

LG Peggy

Meine alte Kurve: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/894556/573660

Beitrag von phelia 11.04.11 - 14:06 Uhr

In welcher dosierungen hast du es denn genommen?

Beitrag von pundp 11.04.11 - 14:13 Uhr

Ich musste abend 2 nehmen...

Und du?

Beitrag von phelia 11.04.11 - 14:16 Uhr

eine nur,...

Beitrag von pundp 11.04.11 - 14:19 Uhr

Eine hab ich ab ZT 26 genommen... da wurde die Tempi ruhiger... aber die Mens hat es trotzdem nicht durchgelassen...

Hab ja wie du in meiner VK (neues ZB) auch nur einen Tag richtig geblutet...

Deshalb sag ich mir auch, da war kein ES...

Beitrag von rotes-berlin 11.04.11 - 14:07 Uhr

Wenn du Utrogest einnimmst, bringt Tempi messen nichts, da Utrogest die Tempi beeinflusst. Versuch mal die Suchfunktion im Forum, dass Thema gab es schon öfters ;) Da ist es dann genauer erklärt.

Beitrag von phelia 11.04.11 - 14:14 Uhr

das habe ich auch gedacht. Aber ich stoße nur immer wieder darauf, dass die Tempi wegen Utrogest höher ist. Meine Temperatur ist aber garnicht oben,...

Belehrt mich eines besseren, aber ich denke nicht, dass ich einen Eisprng hatte und den in der Temperatur nicht sehen kann, weil ich Utrogest nehme und sie deswegen unten bleibt,...

Beitrag von fraeulein-pueh 11.04.11 - 15:41 Uhr

Utro hält die Temperatur oben, wenn ein ES stattgefunden hat. Wenn er jedoch nicht war, lässt es die Temperatur auch nicht steigen. Zumindest nicht in dieser Dosis.

Ovus geben einen Hinweis, wann ein ES stattfinden kann - aber das Ei muss nicht zwingend springen. Es kann sich auch zurückbilden oder zu einer Zyste weiterwachsen.

Utro sollte man immer erst nach dem ES einnehmen, da es diesen sonst verhindern kann. Hinzukommt, dass sich der Zervixschleim verändert.

Im Prinzip kannst du wohl den Zyklus abhaken und im nächsten fängst du erst an, wenn der ES definitiv war. Absetzen solltest du Utro übrigens auch erst, wenn der SST negativ war.

Beitrag von phelia 11.04.11 - 16:56 Uhr

stellt sich die Frage warum ich von meiner FÄ die klare Anweisung bekommen habe es von ZT 12-24 zu nehmen obwohl sie wusste das ich meinen Eisprung noch nicht hatte,... ??#kratz

Grundsätzlich halte ich sie übrigens für eine kompetente Ärztin,... #sonne

Beitrag von fraeulein-pueh 11.04.11 - 16:58 Uhr

Viele FÄ haben zu wenig Erfahrung, wenn es Probleme beim Kiwu gibt - auch wenn sie durchaus kompetent sind.

Ein Kiwu-Arzt ist ein Gynäkologe, der sich speziell mit einem Thema sehr gut auskennt.
Ein FA ist ein Gynäkologe, der sich mit vielen verschiedenen Bereichen des weiblichen Körpers auskennen muss. Da kann es schon mal sein, dass nicht jeder Bereich siene Stärke ist.

Beitrag von dentatus77 11.04.11 - 15:06 Uhr

Hallo!

Ich weiß zwar weder ob Utrogest den ES verhindert, noch ob es Ovus pos. werden läßt, aber was ich weiß, ist das Utrogest die Temperatur und den Cervixschleim beeinflusst.
Die Temperatur geht normalerweise durch das Utrogest nach oben, der Cervixschleim wird zäher und für Spermien undurchlässiger. Von daher ist es ungünstig, Utro schon vor dem ES zu nehmen.
Ich würde Temperatur messen und Ovus nutzen, damit läßt sich dein ES auf 3 Tage genau bestimmen. Und dann fängst du mit dem Utro an.

Liebe Grüße!