Elterngeldantrag!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von florenas 11.04.11 - 14:26 Uhr

hallo,


wann sollte der Elterngeldantrag gestellt werden??? 1-2 Monate vor der geburt, habe ich gehört...

Stimmt das?? und wo musst den stellen?


Lg Julia

Beitrag von yvikiwi84 11.04.11 - 14:33 Uhr

Das Elterngeld kannst du erst nach der Geburt beantragen aber du kannst den Antrag vorher schon vorbereiten.

LG

Beitrag von marjatta 11.04.11 - 14:36 Uhr

Nein, Du kannst den Antrag auf Elterngeld erst nach der Geburt stellen, weil der maßgebliche Stichtag für die Berechnung das Geburtsdatum des Kindes ist.

Du kannst ihn aber schon vor der Geburt mit Erhalt der letzten Lohnabrechnung ohne AG-Zuschuß zum Mutterschaftsgeld vorbereiten. Das ist sehr hilfreich, weil man dann, wenn das Baby da ist, schon alles bereit liegen hat und sich nicht mehr darauf konzentrieren muß. Habe ich bei meinem Sohn gemacht und da er ein Frühchen war, konnte ich problemlos den Antrag in den ersten 4 Wochen stellen.

Du bekommst Elterngeld maximal bis zu 2 Monate vor Antragsstellung, d.h. Du solltest ihn auf jeden Falle vor Ende des Wochenbetts abgegeben haben, damit Du übergangslos Dein Elterngeld bekommst.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 27.SSW

Beitrag von becca78 11.04.11 - 15:20 Uhr

Hallo!

Der Antrag auf EG kann bis 3 Monate nach der Geburt gestellt werden - dann wird das EG noch rückwirkend gezahlt.

Stellst du den Antrag später, wird erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung das EG gewährt.

Hab das jeweils vor den Geburten vorbereitet und dann nach der Geburt nur noch die fehlenden Daten eingetragen und abgeschickt. Da in den ersten beiden EG-Monaten das Mutterschaftsgeld angerechnet wird und somit faktisch keine Zahlung bei raus kommt, erhälst du die erste tatsächliche EG-Zahlung ab dem 3. Lebensmonat.

Es kommt auf das Bundesland an, wo der Antrag einzureichen ist. In Hessen bearbeitet das das Amt für Versorgung und Soziales. Die EG-Stellen findest du im Netz.

LG und alles Gute!
Becca