Anruf aus der Schule

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mucki2007 11.04.11 - 14:47 Uhr

Hallo zusammen,

eben rief die Lehrer meiner Tochter sie hat heut Geburtstag und ist jetzt 7 an. Sie hätte die Schuhe von einem anderen Kind in die Toilette geschmissen um es zu ärgern. Lehrerin hat natürlich schon geschimpft mit ihr und hat es mir jetzt gesagt. Was würdet ihr jetzt machen? Irgendwie bestrafen oder so?
Bin gespannt auf eure Antworten.
Eure Mucki

Beitrag von germany 11.04.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

also ich bestrafe mein Kind für nichts, was ich nicht gesehen habe. Also ich meine jetzt nicht, dass ich ihm keine Strafen aufbrumme wenn er im garten Mist macht o.ä. aber in der Schule müssen die lehrer eben Konsequenzen für das fehlverhalten bestimmen und zuhause ich.

Meist klären die Lehrer das doch und lassen das Kinds nacharbeiten o.ä. Wenn mein Sohn in der Schule Mist macht, bekommt er auch von seiner Lehrerin ärger und muss ggf. nacharbeiten bzw. eine Strafarbeit machen.


Ich würde mit meinem Kind darüber reden und zwar wirklich ernst, aber eine Strafe würde ich ihr dafür jetzt nicht geben. Du warst ja auch nicht dabei und da ist das immer sehr schwer zu beurteilen was nun genau los war und wie die Situation entstanden ist.



lG germany

Beitrag von sarahjane 11.04.11 - 14:52 Uhr

Bei solchen Geschichten gibts immer 2 Seiten. Beide Parteien anhören und dann entscheiden.
Aber geburtstagsmäßig bestrafen wäre ein Nogo!

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 14:52 Uhr

Warum denkst du sofort über Bestrafung nach?

Ich würde erstmal klären, was da überhaupt los war und zwar mit meiner Tochter.
Vllt hatte sie ja sogar Gründe dafür, daß sie das getan hat.
Und warum zieht sich da jemand die Schuhe aus und überhaupt.

Beitrag von niki167 11.04.11 - 17:45 Uhr

Was für Gründe könnte es geben, die Schuhe einer anderen Person in die Toilette zu werfen??????????????????????

Beitrag von ayshe 11.04.11 - 17:56 Uhr

Vllt hat das Mädchen sie vorher geschlagen, getreten, vllt hat sie gesagt, ihre Mutter wäre eine häßliche alte Kuh, was weiß ich.
Kinder machen viele komische Dinge.
Ich will NICHT sagen, daß es für mein erwachsenes Empfinden dann richtig wäre, die Schuhe ins Klo zu werfen, aber der gesamte Hergang und das Denken meiner Tochter, ihre Gründe, würde ich gern wissen.

Beitrag von niki167 11.04.11 - 18:05 Uhr

Da gebe ich dir Recht. Die Gründe würde ich auch wissen wollen. Ich würde aber auch ganz deutlich machen, dass ich verbale, materielle o.a. Gewalt nicht dulden würde.

Und mit ihr Lösungsvorschläge besprechen, wie man mit solchen Provokationen umgehen kann.

Grüße

Beitrag von ayshe 12.04.11 - 10:57 Uhr

Ja, das würde ich auch.


Mich stört bei solchen Dingen einfach, daß man einen Anruf bekommt, Nachricht, was auch immer und sofort an Strafen denkt.

Was weiß denn zb überhaupt die Lehrerin?
Stand sie permanent daneben?
Hat man ihr nur irgendetwas erzählt. hat ein anderes Kind gepetzt und seine Story erzählt?
Lehrer wissen doch nun wirklich nicht alles und allein auf so eine Aussage würde ich mir kein Bild machen, das ist mir einfach viel zu wenig.

Beitrag von thea21 12.04.11 - 13:05 Uhr

Ich habe damals die Kleidung DES Mädchens im Klo versenkt (Winter, Minusgrad, Hallensportunterricht, kurze Hosen an), die mich und andere über Monate mit ihrer Truppe schikanierte und sogar tätlich angriff.

Irgendwann hats mir gereicht und froh hat sie sein können, das es nur die Kleidung war.

Beitrag von ilva08 11.04.11 - 19:17 Uhr

Wie willst du das denn im Nachhinein zu klären? Die meisten Kinder sagen, wenn sie allein befragt werden, der "andere" habe angefangen (aber sowas von! ;-) ).

Richtig aufklären tut sich die Situation erst, wenn das zweite Kind dazugeholt wird.
Und ich würde einfach mal davon ausgehen, dass die Lehrerin genau das getan hat. Und dass sie erst im Anschluss anrief.

Die Tochter zu fragen finde ich zwar nicht "schlimm", aber die Grundbotschaft sollte lauten: Man wirft keine Schuhe ins Klo, EGAL was vorher passiert ist. Naja und natürlich, was für Alternativen es gibt.

Strafe muss nicht unbedingt sein. Vor allem dann nicht, wenn es das erste Mal ist, dass die Schule anrief. Da reicht ein ernstes Gespräch.

Diese Frage finde ich übrigens äußerst seltsam:

"Und warum zieht sich da jemand die Schuhe aus und überhaupt."

Was tut das denn zur Sache? Wenn jemand die Schuhe auszieht, darf man sie in die Toilette schmeißen oder wie? #kratz

Beitrag von rienchen77 11.04.11 - 14:52 Uhr

ich würde mein Töchterlein ins Auto packen und zum anderen Kind nach Hause fahren und das sie oder ihr es mit der Mutter klärt...z.B. ob Schuhe ersetzt werden müssen usw...dieses bzw. reinigen müsste von deiner Tochter übernommen werden und natürlich ein fette Entschuldigung an Kind und Mutter....

Beitrag von mucki2007 11.04.11 - 14:54 Uhr

Die Lehrerin hat ihr gesagt sie muss die schuhe heute mit heim nehmen und sauber machen.
An ihrem Geburtstag so was blödes dann noch. Aber jeder kommt mal auf blöde Gedanken. Ich glaub wir haben auch mal was angestellt als kleine Mäuse. Aber trotzdem, ich bin so was nicht gewohnt von ihr

Beitrag von rienchen77 11.04.11 - 14:59 Uhr

ich würde aber trotzdem nochmal mit der anderen Mutter reden, nicht das es missverstände zwischen euch gibt...meine Tochter hat zwar sowas noch nicht getan, aber jeglichen anderen Unarten hat sie schon mal probiert...und bestrafen, wie z.B Schuhe reinigen die in der Toilette waren, ih eklig, ist schon richtig....

Beitrag von anarchie 11.04.11 - 15:18 Uhr

Erstmal mit meiner Tochter reden!

Vielleicht ist sie ohne ende provoziert worden?

Dann erstmal sehen, ob die schuhe gereinigt/ersetzt werden müssen...je nach Virgeschichte täte das mein Kind und müsste den Ersatz bezahlen...

Mit dem geburtstags hätte das für mich nicxhts zu tun.

lg

melanie mit 4 Kindern

Beitrag von niki167 11.04.11 - 17:54 Uhr

Hallo Mucki,

ich denke, dass es der Lehrerin wichtig war, dass du weißt, was in der Schule passiert ist.
Die Lehrerin hat sie ja schon bestraft und ich denke, das reicht.
Du solltest mit ihr nochmal den Vorfall besprechen.


Viele Grüße

Beitrag von trullala2011 11.04.11 - 18:55 Uhr

Hallo,
und, was hast du nun gemacht? Was waren die Beweggründe für deine Tochter?

Eine Aufklärung wäre nett!

Ich würde sie jedenfalls die Schuhe bezahlen lassen, denn das ist nun mal keine Lösung, die Schuhe ins Klo zu werfen!

Gruß
Tri Tra Trullala

Beitrag von steffken80 11.04.11 - 23:52 Uhr

Hallo,

also ich würde natürlich auch erstmal mit meiner Tochter reden um den Grund ihres Handelns herauszufinden. Und dabei wäre es mit total egal ob Geburtstag oder nicht (ich geh doch auch nicht an meinen Geburtstag los und baue Mist, weil ich Geburtstag habe und bekomme keine Strafe).

Und ich würde sie auf jedenfall die Schuh ersetzen lassen (natürlich nicht komplett, da ja auch in dem Alter das Taschengeld noch nicht dementsprechend ist). Aber sie muss lernen, dass sie für Sachen die sie tut auch gerade stehen muss. Egal ob sie vorher geärgert oder sonst was wurde. Bevor man sowas macht, muss man drüber nachdenken, was die Konsequensen sein könnten, auch wenn man vielleicht im Recht ist.

LG Steffken

Beitrag von colli26 12.04.11 - 08:16 Uhr

Hi,
ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an. Ich würde zuerst mit dem Kind reden, dann erklären, dass es nicht in frage kommt, Schuhe ins Klo zu werfen, ganz egal, was vorher vorgefallen ist. Zu guter Letzt würde ich verlangen, dass meine Tochter bei der Familie anruft und sich entschuldigt. All das würde ich machen, obwohl ihr Geburtstag ist. Und nach dem Anruf würde ich mit ihr feiern, als wäre nichts passiert und ihr versichern, dass ich mich zwar über ihr verhalten geärgert habe, ich sie aber trotzdem sehr lieb habe und mich freue, mit ihr Geburtstag zu feiern.

LG
Coli