Er möchte sich nicht verloben :(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von serduszko88 11.04.11 - 15:03 Uhr

hallo zusammen ,
ich und mein freund sind jetzt fast 2 jahre zusammen und haben ein kind zusammen es war ein wunschkind.
Er zügert sich mit mir zu verloben, trotz kind! ( ich weiss ein kind ist kein grund oder anlass gleich zu heiraten oder zu verloben,aber es geht nur ums prinzip)
mit seiner ex hat er sich nach 1 jahr verlobt und sie hatten kein kind ???

was würdet ihr darüber denken ??

hat er sie mehr geliebt ??

sie wollten auch kinder zusammen haben aber sie war katolisch und er nicht , sie wollte die kinder taufen lassen und er net also hat es net funktioniert und sie haben sich getrennt.

manchmal kommt es mir schon so vor ;( im 3 monat der ss hat er mit gesagt das er an anfang unsere bezihung noch an ihr hing ;(
aber als er erfahren hat das ich schwanger bin hat sich es angeblich automatisch geändert !!!

Liebe grüße





Beitrag von redrose123 11.04.11 - 15:12 Uhr

Wie alt ist er denn? Gefühle ändern sich nicht so einfach weil man eben grad mal schwanger ist.....Schwanger sollte man allerdings auch erst werden wenn beide sich sicher sind wie sie zueinander stehen....Unfälle ausgeschlossen bei Urbia gibt es davon zuviele....

Beitrag von trixi35 11.04.11 - 17:54 Uhr

#kratz

Ich denke, Du hast nicht kapiert, worum es geht!

Es geht nicht um die Schwangerschaft der TE, es geht darum, dass ihr Freund sich nicht mit ihr verloben will.

Beitrag von gh1954 11.04.11 - 15:18 Uhr

>>>aber es geht nur ums prinzip<<<

Um welches Prinzip?

Beitrag von redrose123 11.04.11 - 15:20 Uhr

Na weil er doch die Ex heiraten wollte und nun sie nicht :-P

Beitrag von serduszko88 11.04.11 - 15:24 Uhr

ok prinzip war das falsche wort ..

ich meine ..wir haben ein kind ein wunschkind !!! und er zügert und sie hatten keine kinder und waren trotzdem verlobt verstehst du ??

wir haben gemeinsam ein leben gezeugt , und was hatten die beiden ?
nichts!!

Beitrag von redrose123 11.04.11 - 15:25 Uhr

Frag Ihn doch mal warum er es nicht will? vieleicht ist er gehemmt weil die letzte Verlobung nicht geklappt hat.....

Beitrag von gh1954 11.04.11 - 15:30 Uhr

>>>und er zügert und sie hatten keine kinder und waren trotzdem verlobt verstehst du ?? <<<

Dein Freund hat eine gelöste Verlobung hinter sich. Verständlich, dass er zögert und sich nicht nochmal einfach so verloben will. Eine Verlobung hat in meinen Augen nur einen Sinn, wenn eine Heirat angestrebt wird.

>>>wir haben gemeinsam ein leben gezeugt , und was hatten die beiden ?<<<

Die beiden hatten vielleicht eine sehr schöne Zeit ohne Kinder miteinander. Die Tatsache, dass du ein Kind geboren hast, solltest du nicht so hoch hängen.
Mir scheint, du fühlst dich zurückgesetzt, weil du die "Trophäe" Verlobung nicht ergattern kannst.

Beitrag von asimbonanga 11.04.11 - 17:57 Uhr

#rofl pöse

Beitrag von .. na lieber so... 11.04.11 - 15:33 Uhr

" wir haben gemeinsam ein leben gezeugt , und was hatten die beiden ?
nichts!! "

Sie hatten Ihre Liebe und wollten scheinbar auch eine Familie zusammen gründen (deswegen auch die Meinungsverschiedenheit bzgl. der Taufe etc.), also das hört sich für mich nicht nach NICHTS an.
Aber ich kann verstehen das Du enttäuscht bist.
Würde ihn aber mal direkt danach fragen, warum er sie damals gefragt hat und Dich jetzt nicht. Wahrscheinlich ist er einfach nur vorsichtig, weil es bei seiner Ex schon nicht hingehauen hat.
Wie alt ist er und wie alt bist Du?

Beitrag von redrose123 11.04.11 - 15:38 Uhr

Warum? WAs ändert es wenn er ihr einen Grund warum damals und nicht heute nennt? Er scheint es nicht zu wollen sie will es unbedingt, wieso fragt sie nicht einfach? Und wartet dann die Antwort ab....

Beitrag von ..na lieber so... 11.04.11 - 16:09 Uhr

Na für mich würde das auch nichts ändern und ich würde es auch gar nicht wissen wollen, wer weiß war er dann noch erzählen wird. Da er ja schon im dritten Monat der Schwangerschaft erzählt hat das er am Anfang noch sehr an seiner Ex hing, aber durch die Schwangerschaft ................

Warum sollte sie ihn fragen, wenn sie doch weiß das er eh nicht will? Von daher braucht sie ihn ja auch gar nicht erst zu fragen, um dann vielleicht noch ein "nein ich will" zu hören.

Beitrag von kathi.net 11.04.11 - 16:12 Uhr

"wir haben gemeinsam ein leben gezeugt , und was hatten die beiden ?"

Hatten auch ohne Kind offensichtlich eine so tiefe Beziehung, dass er eine Heirat für möglich hielt.

Vielleicht ist das bei dir nicht der Fall #schock

Wessen "Wunschkind" war es denn?

Beitrag von litalia 11.04.11 - 16:41 Uhr

was um himmels willen ist denn ZÜGERN????

was hat eure partnerschaft mit der partnerschaft mit seiner ex zu tun?

vergleichst du immer äpfel mit birnen?


vielleicht wollte er die ex früher mal heiraten, es hat nicht funktioniert und nun ist er vorsichtiger und wartet einfach mit der verloberei, sehr klug von ihm.

du scheinst schlicht unreif zu sein, erst recht für eine ehe!

Beitrag von auch noch nicht verlobt 11.04.11 - 15:27 Uhr

Habt ihr denn nicht, bevor ihr geplant habt schwanger zu werden und ein Kind zu bekommen, darüber gesprochen ob ihr evtl. heiraten wollt oder nicht?
Vielleicht ist dein Freund auch nur am zweifeln, er war schon einmal verlobt und dies hat nicht funktioniert, vielleicht denkt er sich jetzt warum verloben, heiraten, es klappt doch auch so richtig gut mit uns beiden und eine Velrobung ist keine Garantie dafür das die Liebe hält, das hat er ja bei seiner letzten Beziehung gesehen.

Klar kann ich dich verstehen das du gekränkt bist und du dir die Frage stellt warum hat er sie damals gefragt nach nur einem Jahr und mich nach zwei Jahren + Kind fragt er nicht?
Das er sie mehr geliebt hat wie dich glaube ich nicht, zudem finde ich das man eh bei jeder neuen Partnerschaft anders liebt, da kann man nicht so einfach sagen die eine habe ich mehr geliebt wie die andere, jede Liebe ist doch anders und die gerade vorhandene sollte immer DIE Liebe sein.

Sprich ihn doch einfach darauf an und teil ihm deine Sorgen mit, oder hast du das schon getan, wenn ja was sagt er dazu?

Mein Freund hat mich schon bevor wir richtig zusammen waren gefragt, willst du mich heiraten, jetzt sind wir schon über 7 Jahre zusammen und noch immer nicht verlobt oder verheiratet, sollte mir dies jetzt zu denken geben?

Beitrag von achgottchen 11.04.11 - 15:35 Uhr

Wie alt bist du???? Das sich diese jungen Hüpfer heutzutage gleich alle Nase lang "VERLOBEN" müssen. Welchen Sinn hat das? Man verlobte sich früher, um im Jahr darauf zu heiraten, man gab ein Versprechen ab, hatte Rechte und Pflichten in dieser Verlobungszeit. Warum nur verlobt sich alle Welt nach einer kurzen Zeit um sich dann kurze Zeit später wieder zu trennen? Nur damit man einen Ring am Finger hat, damit man sagen kann "das ist mein Verlobter"? Und Hochzeitstermin schon gemacht????? Da bekommen die meisten doch gleich ganz große Augen, denn ans heiraten denken sie nicht die Bohne.
Wunschkind nach nicht mal 2 Jahren, jetzt jammern, das er sich nicht verloben möchte. Ich verstehe es nicht, du scheinst nur eifersüchtig zu sein, das er schon einmal verlobt war und das mit dir nicht möchte. Vielleicht möchte er einfach nicht, weil er (ggf.) weiß was dieses Versprechen bedeutet??? Er scheint älter geworden zu sein, du solltest warten, nicht umsonst heißt es "drum prüfe, wer sich ewig bindet".

LG

Beitrag von redewendung 11.04.11 - 17:20 Uhr

Hallo Achgottchen,

der Spruch geht aber noch weiter:

drum prüfe, wer sich eweig bindet...........ob sich nicht noch was besseres findet........

Verlobung ist übrigens ein "rechtsgültiges Heiratsversprechen".

LG

Beitrag von achgottchen 11.04.11 - 18:25 Uhr

Ja das weiß ich wohl und ich wollte damit ausdrücken, das man sich seiner Versprechen mit einer Verlobung bewußt sein sollte und nicht nur einem Trend hinterher hecheln muss, dem wohl viele junge Leute heute erliegen.
Wie oft meine kleine Schwester, meine Cousine und sämtliche andere Leute im Alter zwischen 14 und 20 verlobt waren, geht auf keine Kuhhaut. Ich werde es nie verstehen, wir haben es ganz altmodisch gemacht. Verlobt, mit Verlobungsfeier und im Jahr darauf haben wir geheiratet. Erst nach der Hochzeit (ca. 3 Jahre später) haben wir über Kinder nachgedacht, den auch sowas sollte durchdacht sein.

Beitrag von mellibaby 11.04.11 - 15:42 Uhr

hallo

lass ihm zeit. ausserdem kann man auch ohne verlobung und trauschein glücklich sein. und man muss nicht gleich immer alles auf einmal haben.

mein partner und ich haben je eine gescheiterte ehe hinter uns. wir lieben uns nun 4 jahre und denken auch übers heiraten nach, aber nicht das es mit zwang verbunden ist. wir sind eher vorsichtig. wenn es dieses jahr passiert, ok...wenn nicht, dann eben erst in keine ahnung wieviel jahren.

lg melli

Beitrag von majetta 11.04.11 - 15:54 Uhr

Kinderkram#augen

Beitrag von Ansichtssache 11.04.11 - 16:10 Uhr

Für sie aber wohl nicht.

Beitrag von litalia 11.04.11 - 16:38 Uhr

kindergarten!

wieso sollte er sich mit dir verloben? will er überhaupt heiraten? wie alt seit ihr?

Beitrag von anyca 11.04.11 - 16:44 Uhr

Gegenfrage: Wenn Dir Heiraten so wichtig ist, warum setzt Du ein Wunschkind in die Welt mit einem Mann, der Dich (zumindest im Moment) nicht heiraten will?

Ich bin da spießig, ich habe erst nach der Hochzeit die Pille abgesetzt ...

Beitrag von seelenspiegel 11.04.11 - 17:54 Uhr

<<<was würdet ihr darüber denken ?? hat er sie mehr geliebt ??>>>

Vielleicht war er damals einfach noch gutgläubiger und grün hinter den Ohren.....

Bei Dir sieht er es jetzt realistischer, was aber nichts damit zu tun hat, dass er Dich nicht wirklich und aus ganzem Herzen liebt.


Oder aber er misst einer "Verlobung" nicht den gleichen Stellenwert bei, wie Du das tust. Aber auch das ist nicht unweigerlich negativ zu sehen.


<<<sie wollten auch kinder zusammen haben aber sie war katolisch und er nicht , sie wollte die kinder taufen lassen und er net also hat es net funktioniert und sie haben sich getrennt. >>>

Wer trennt sich denn wegen sowas wenn nicht einiges andere ziemlich daneben liegt? #kratz

Beitrag von druckknopf 11.04.11 - 17:55 Uhr

wieso muß man sich immer gleich verloben oder gar heiraten?

dein freund hat eine geplatzte verlobung/beziehung hinter sich, klar das er jetzt nicht überstürzen möchte. würde ich auch nicht wollen.

lass ihn doch zeit.
das läuft doch nicht weg...nur er vielleicht irgendwann...wenn du so viel druck machst in zukunft deswegen!

  • 1
  • 2