KV in Elternzeit (nach den 12 Monaten)

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von farfalla.bionda 11.04.11 - 15:41 Uhr

Hallo zusammen,

sagt mal #schein wie ist das, wenn ich 2-3 Jahre (mal schauen ;-) ) Elternzeit nehme mit der KV?
Ich bin unverheiratet und arbeite derzeit in der sogenannten "Gleitzone", zahle also brav meine KV selbst.
Ab Juli erhalte ich MuSchuGeld bis zur Geburt und dann 12 Monate Elterngeld - in dieser Zeit ist meine KV gegeben.

Aber was kommt dann? Ich habe keinen Arbeitsvertrag, lediglich eine Arbeitsbescheinigung, auf der mein Name, Eintrittsdatum, Name der Firma etc und dass ich auch weiterhin dort arbeiten kann steht (aber eben nichts, was ich auch unterschrieben habe!).

Fällt nach den 12 Monaten meine KV weg und muss ich sie dann selbst zahlen? Google macht mich auch nicht schlauer und bevor ich die Call-Center-Damen aus der furchtbar teuren Hotline der KV befrage wollt ich mein Glück hier versuchen ;-)

Lieben Dank!!
Und viele Grüße #blume

Beitrag von denis412 11.04.11 - 15:50 Uhr

Du bist in der Elternzeit beitragsfrei versichert !!

Beitrag von farfalla.bionda 11.04.11 - 16:01 Uhr

Danke erstmal! #danke
Also auch wenn ich 36 Monate nehme und eigentlich nicht "offiziell" (wg fehlendem Arbeitsvertrag) in einem Arbeitsverhältnis stehe?

Denn letztes Jahr, wurde mir von meiner KV mitgeteilt, dass ich entweder den Beitrag (150€) zu zahlen habe oder mir einen Job suchen MUSS bei dem ich über 400€ verdiene. Und offiziell war ich da eigentlich auch noch in Elternzeit (Sohn wurde erst vor kurzem 3).

Könnte ich also auch nachträglich die Elternzeit von meinem Sohn nehmen? #kratz

Beitrag von susannea 11.04.11 - 16:24 Uhr

Wenn du in Elternzeit gehen kannst, also noch einen AG hast, dann bist du beitragsfrei weiter versichert!

Beitrag von farfalla.bionda 11.04.11 - 19:16 Uhr

Ok :-) das erleichtert ungemein! Ich dachte schon, ich -muss- dann nach 12 Monaten entweder wieder so arbeiten gehen wie jetzt oder eben den KV-Beitrag zahlen. Da fällt mir echt ein Stein vom Herzen #pro

Danke für die Antworten!!!