HEUSCHNUPFEN-weiß wer Rat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patricia0910 11.04.11 - 17:28 Uhr

mädels...:-)

es hat mich sowas von erwischt! wahnsinn...
ich nehme emser-salz-nasenspray und pflanzliche augentropfen gegen gereizte augenschleimhäute-aber es hilft natürlich nicht!!

weiß jemand noch was anderes?
mein fa meint,wenn es schlimm wird,soll ich tavegil nehmen...aber nur wenn es wirklich schlimm ist!
ES IST SCHLIMM! :-[ aber ich möchte ehrlich gesagt jetzt die letzten 5,5wochen nichts mehr nehmen,was mein baby abbekommt. habe nichtmal paracetamol bei migräne genommen..#schein

lg patti mit babygirl 34+1

Beitrag von .mondlicht.4 11.04.11 - 17:33 Uhr

Ich habe genau das gleiche Problem wie du. Mein FA meinte auch NUR im äußersten Notfall und er hätte vor der 35. SSW kein gutes Gefühl dabei. Die Hebamme hat mich in die Apotheke geschickt ich solle nach Globoli fragen. Habe ich gemacht und bin super zufrieden. Habe geschildet gegen was ich alles etwas brauche (bei mir ist es eher die Augen und dann der Hals und weniger die Nase). Bei bedarf 6 Stck. auf der Zunge zergehen lassen, notfalls alle Stunden wiederholen. Mehr als 12 pro Tag musste ich noch nie nehmen. Bin sehr zufrieden und werde die Medikation auch nach der ss beibehalten.

Gute Besserung.

lg mondlicht (19. SSW)

Beitrag von lixy 11.04.11 - 18:41 Uhr

ich leide mit und das seit genau 9 tagen extremst, wie noch nie!!!
das volle programm: nase komplett zu, niesen, augen tränen usw,...
nun ist das ganze noch dazu zu nasennebenhöhlenentzündung übergakommen und ich bin völligst platt... schlafe seit über 1 woche kaum, weil alles im hals so trocken ist und atmen ist auch nix...
lt. embryotox und meiner FÄ darf man cetirizin nehmen!
ich hab bis jetzt auch nix genommen, egal was ich hatte aber es ist so schlimm, dass ich doch 1 x ne cetrizin genommen habe und heute sinopred.
ich denke auch nicht, dass es so gut fürs baby ist wenn's der mama so dreckig geht...
aber ich tel immer erst mit meiner FÄ bevor ich überhaupt was von mir aus einnehmen würde!

gute besserung!!!#klee#winke

Beitrag von julev 11.04.11 - 18:41 Uhr

Hallo Patti,

also ich habe seit vielen Jahren Heuschnupfen und muss auch Medis nehmen, da sich bei mir sonst ein Astma entwickelt.

Also meinem FA hatte eine Liste von in der Schwangerschaft zugelassenen Medis, hat mich aber dennoch zu genauen Abklärung an meinen Internisten/Allergologen verwiesen.
Ich nehme seit der 6. SSW Tavegil. Zum einen Stand Tavegil auf der besagten Liste und zum anderen ist es das Medikament, welches am längsten auf dem Markt ist und am besten bezüglich Verträglichkeit in der Schwangerschaft getestet ist. Natürlich steht auch auf diesen Medis darauf, dass das Nutzen/Risiko-Verhältnis zu prüfen ist.
Ein Freund von mir ist Dr. Pharma und hat mir bestätigt, das es sich hierbei nur um eine rechtliche Absicherung handelt.

Jeder der Ärzte hat mir gesagt, dass ich besser etwas nehmen soll, als das sich alles verschlimmert und mein Denken, den Körper in der Schwangerschaft besser mit gar nichts zu belasten, hier gänzlich falsch ist.

Also trau Dich und warte nicht zu lange!

LG JULE

Beitrag von patricia0910 11.04.11 - 21:07 Uhr

okay...super,danke!
werde mir wohl einen ruck geben..