Wichtige Frage - Bienenstich bei 3-jähriger und Fieber

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lisa241 11.04.11 - 18:23 Uhr

Hallo,

meine Freundin ist mit ihrer 3-jährigen Tochter z. Zt. in Peru in Urlaub. Nun ist die arme Kleine einige Male von Bienen gestochen worden und hat Fieber bekommen. Sie waren auch beim Arzt.

Sie wollten eigentlich jetzt zurück fliegen. Hat jemand Erfahrung mit Fieber durch Bienenstiche und einem Flug? Wann kann man wieder fliegen?

Kennt sich jemand damit aus, ob die Bienenstiche in Peru anders zu behandeln sind als hier? Ich meine, die Bienenart kann ja eine andere sein als hier in Deutschland.

Wir wären echt dankbar für Antworten!

LG
Lisa

Beitrag von fruehchenomi 11.04.11 - 19:35 Uhr

Ich würde in der Ambulanz einer Kinderklinik anrufen und das fragen....ich weiß nicht, ob Dir da Laien helfen können.
Evtl auch ein Tropeninstitut... z.B. hier

http://www.impfzentrumaltona.de/sites/home.html?gclid=CNfMw-v_lKgCFci-zAodHENbCg

LG Moni

Beitrag von lisa241 11.04.11 - 19:52 Uhr

Hi Moni,

danke dir, das ist auch eine gute Idee.

Ja, keine Fachleute hier, aber oft ist Erfahrung ja auch interessant, wenn man schon ähnliches erlebt hat.

LG
Lisa