Vom FA zurück und keine guten Nachrichten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jane90 11.04.11 - 18:56 Uhr

Hallo,
ich hatte vorhin einen Termin bei meiner FÄ!Bin heute 31+1
CTG war in Ordnung allerdings hat sie meinen Bauch abgetastet und dann hat sie noch einen Ultraschall gemacht und hat dannn schon komisch geguckt und gemeint: Baby wo liegst du denn?

Ich hab dann gefragt was los ist und sie meinte dann, dass der Krümel schon viel zu tief liegen würde.Sie hat echt Bedenken und meinte zu mir, ich solle versuchen, dass das Baby wenigstens noch 3 Wochen im Bauch bleibt!
Ich habe auch schon seit ca.3 Wochen einen extremen Druck nach unten und immer ein Stechen und Ziehen.
Nun hab ich striktes "Hebeverbot" bekommen...die stellen sich das auch echt einfach vor.Ich hab eine Tochter die noch nicht läuft und erst 14 Monate alt ist!!!

Hattet ihr auch solch einen Befund oder wart in der selben Situation?Wie lange waren eure Krümel noch im Bauch?

Beitrag von anni0087 11.04.11 - 19:25 Uhr

Hi,

hatte die gleiche Situation im letzten Jahr mit meiner Tochter. Sie lag bereits ab der 28 SSW sehr tief im Becken. Hatte auch schon leichte Wehen. Laut FA sollte ich mich schonen nicht so schwer heben, tragen usw. Naja hat alles nichts genützt sie kahm dann in der 32 SSW.

Würde dir aufjedenfall raten dich zu schonen soweit es geht ( ist ja mit einem Kind nicht so einfach)! Aber immer positiv denken.
Hoffe das es bei mir dieses mal nicht so abläuft meine kleine kann ja auch noch nicht laufen und wenn es dann heißt keine Anstrengungen usw. dann keine ahnung wie ich das machen soll!!

Wünsche dir das dein Baby noch ne weile im Bauch bleibt und alles gut geht :-))#pro

LG Anni mit Krümmel 8 SSW#schrei

Beitrag von bomimi 11.04.11 - 19:31 Uhr

huhu,

oh man das ist blöd.
ich selbst war gott sei dank noch nicht in solch einer situation, aber ich weiss, da ich einen sohn habe der 14 monate ist und noch nicht laufen kann, dass es für dich so eigentlich unmöglich ist dich zu schonen.
du musst unbedingt zusehen dass du hilfe bekommst. geschwister, eltern, schwiegereltern......oder,oder.
alles gute für dich.

lg bomimi

Beitrag von jeanny0409 11.04.11 - 20:05 Uhr

Musste mich letzte SS auch sehr schonen, und ja das geht auch mit Kleinkind,hatte zu dem Zeitpunkt 2 davon;-)

Wickelkommode ist ab sofort tabu, es wird nur noch auf dem Boden gewickelt,das spart schon mal das raufheben:-)

Und halt viel in den Buggy setzten das Kind, auch wenn es getragen werden will, das entscheidest du auch wenn dann Protest kommt:-p

Beitrag von kaeseschnitte 11.04.11 - 20:09 Uhr

hat sie die länge des gebärmutterhalses auch gemessen? falls dieser markant verkürzt ist, würde ich dir nur raten, ihren rat ernst zu nehmen und wenn möglich eine oma "einfliegen" zu lassen, damit du ganz viel liegen kannst. mindestens die nächsten zwei, drei wochen noch.
ich bin mit zwillingen schwanger und war in der 24. woche ein paar tage im krankenhaus wegen gebärmutterhalsverkürzung. seither bin ich krankgeschrieben und liege ganz viel. aber: ich bin seit heute in der 35. woche, was ich nie gedacht hätte. jetzt schone ich mich noch 10 tage (naja, mal mehr, mal weniger), danach nicht mehr. dann kann es ja dann auch mal los gehen.
grüsse
ks

Beitrag von sammy0508 12.04.11 - 11:42 Uhr

in nem ratgeber von meiner krankenkasse steht drin, dass ihr in diesem falle auf jeden fall jeden tag für ein paar stunden eine haushaltshilfe bekommt und der papa des kindes kann sich von kinderarzt krankschreiben lassen weil sich ja jemand um die kleine kümmern muss. ist halt alles ein wenig merkwürdig