Jetzt schon Depri...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sterni1988 11.04.11 - 20:11 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich fühle mich momentan so alleine...Mein Mann versucht natürlich mich zu unterstützen aber er kann eben doch nicht wirklich viel tun...

Fühle mich mit dem ganzen Druck so alleine :-(

Morgen ist nach 7 Tagen Stimulation mit Menogon wieder US und ich hab jetzt schon aufgegeben...wieso kann ich euch nicht einmal sagen...
Habe einfach ein beschissenes (sorry) gefühl bei der ganzen sache...

mir werden seitens der arbeit auch noch so viele steine in den weg gelegt :-(

in 14 tagen habe ich dann am ende dieser woche 10 nächte und einen tagdienst gearbeitet...

wo soll denn da noch platz für liebe und privates sein?!

FALLS es so sein sollte das morgen der es ausgelöst werden kann haben wir sowieso schon schlechte voraussetzungen...

ach es ist gerade einfach alles totaaaaal doof...

ich bin einfach nur noch traurig...frustiert...hoffnungslos...und einfach total überfordert von meiner arbeit...alles was privat so anfällt schaffe ich nicht weil ich von einer nachtwache in die nächste jage...wie soll man da denn kraft für die ganzen termine haben???

sorry für mein gejammer...aber mir gehts echt nicht gut und ich musste mein herz ausschütten und hoffe das ich nun wenigstens ein kleines bisschen erleichterung habe...

ihr kennt solche tage sicherlich auch...bin ich einfach nicht belastbar? oder liegt es an den hormonen?!

ich hoffe ihr hattet einen schöneren tag!

liebe grüße von einer traurigen sterni

Beitrag von -anonym- 11.04.11 - 20:37 Uhr

Hallo
Leider ist es wirklich so das bei so einer Behandlung die Frau das meiste auf sich nimmt. Ich renne schon seit fast 3 Jahren immer zu Arztterminen und mache wirklich 3 Kreuze wenn das alles vorbei ist den ja es schlaucht schon sehr.

Wenn dann noch Probleme bei der Arbeit auftauchen ist das natürlich noch alles schlimmer und da denke ich musst du ansetzen. Gibt es den keine Möglichkeit evtl doch deinen Chef/Chefin einzuweihen damit du wenigstens etwas mehr Freiraum bekommst wenn es um die Termine geht.

Wenn ich jetzt mal davon ausgehe das ihr Geschlechtsverkehr nach Plan macht muss dir schon klar sein das auch wenn du stimmulierst und in einer Kinderwunschklinik bist das nicht sofort beim ersten mal klappen muss. Statistisch gesehen braucht man zum Beispiel bei einer IUI 9 Versuche um schwanger zu werden.

Wenn du jetzt schon so einen innerlichen Stress hast wäre es für euch nicht eine Option doch zu sagen wir machen eine künstliche Befruchtung?
Ihr seit zwar Selbstzahler weil du noch keine 25 Jahre alt bist aber mit deinem Alter und den Spermien deines Mannes würde ich zu 99,9% sagen das wirklich der 1 Versuch klappen kann.

Kosten wären das ca 5000 Euro.

Beitrag von sterni1988 11.04.11 - 20:45 Uhr

Also Chefin einweihen bringt nichts....Ist so ne Firma für sich...Dann bin ich wohl schneller aus der Firma raus, als ich drin war...

EIne künstliche Befruchtung kommt für uns nicht in Frage, da wir nicht mal eben 5000€ ausgeben können um dann wahrscheinlich noch ein negativ zu bekommen...

Wenn mir jemand sagen würde das wir dann 100% unser baby bekämen würde ich die 5000€ auftreiben...

aber die garantie hat man ja leider nicht und daher kommt das nicht in frage...zumal wir ja mal gerade am anfang stehen...da würde unser kiwu-doc wahrscheinlich auch sagen das er das nicht macht...verständlicher weise...wieso mehr eingreifen als nötig?!

aber lieb gemeint das du versuchst auch andere möglichkeiten aufzuzeigen...

ich denke vielleicht ist es einfach die angst zu versagen, da es eben an mir liegt...
ich weiß wie sehr sich auch mein mann ein kind wünscht und dadurch setze ich mich natürlich auch unter druck weil ich ihn nicht enttäuschen will (mich selbstverständlich auch nicht)

alle warten auf ein baby...und ich schaffs nicht... :-(

Beitrag von -anonym- 11.04.11 - 20:56 Uhr

Guck mal als ich deine Visitenkarte gelesen habe und gesehen habe das du für deinen Kinderwunsch so viel Kilo abgenommen hast dachte ich Top so was würde ich auch gerne schaffen. Ok ich habe zwar kein Übergewicht aber halt jetzt doch leider durch die Behandlungen ein paar Kilos mehr drauf die ich einfach nicht mehr wegbekomme.

Ich habe auch PCO und ich war in jedem Versuch mit perfekten Spermien Schwanger.. Sie endeten zwar leider alle in einer Fehlgeburt aber das ist eine andere Baustelle.

Wichtig halt für dich.. das du die besten Voraussetzungen für eine Schwangerschaft herstellst. Dafür zählt für mich zb auch eine Einstellung der Schilddrüse auf 1,0 den durch die ganzen Hormone verändert sich der Wert ständig und ja leider kann ein hoher Wert der Schilddrüse wirklich eine Einnistung verhindern habe ich oft genug erlebt.

Wenn du Angst hast das du die Embryos abstösst weil dein Immunsystem dagegen wirkt kannst du dir ab Eisprung 1 mg Dexamethason verschreiben lassen.

ASS 100 würde ich auch einnehmen..

Mehr brauchst du meines Wissens auch nicht tun du bist nämlich im perfekten fruchtbaren Alter wie meine Ärztin so schön sagt.