Freude auf das nächste Bild war soo groß.....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von no-curls 12.04.11 - 06:13 Uhr

Man hört so oft von Fehlgeburten und Komplikationen in den ersten 3 Monaten,man hat auch im Unterbewußtsein irgendwie immer Angst,aber tortzdem denk man sich doch immer,mir wird das schon nicht passieren,.....

Ja,und jetzt das.
Bei meinem ersten FA Termin war ich in der 7SSW und man hatte das Herzchen schon schlagen sehen.
Mein Mann und ich waren super glücklich,....
Unsere Zukunft hatten wir uns schon ausgemalt,es war alles wie ein Traum.
Und gestern war der zweite Termin.
Ich hatte mich so gefreut,man würde diesmal vielleicht etwas mehr sehen,und mein Mann war auch schon ganz hibbelig.
Als sie dann den Ulttraschall machte,sagte sie nichts,und ich sah diesmal kein Herzchen mehr schlagen.
Sie machte sehr lange den Ultraschall und sagte dann zu mir,dass es ihr wahnsinnig leid tut,aber sie sieht das Herzchen nicht mehr schlagen,....
Dann hab ich mich angezogen,mein Mann und ich fiehlen und in die Arme und waren am weinen,....
Unser Sternchen war laut Bild und Größe nicht weiter als 7-8SSW,dabei wäre ich schon in der 9SSW.
Heute muss ich zum Vorgespräch und morgen wird die AS stattfinden.
Gestern dachte ich noch,wenn ich morgen aufstehe,sieht die Welt schon wieder ganz anders aus,aber so ist es leider nicht.
Ich hätte nie gedacht,dass einen soetwas so runter ziehen kann.
Ich bin zu tiefst traurig und habe wahnsinnige Angst vor der AS....
Hoffe,dass das alles schnell vorbei geht.....
Nadine mit #stern 9SSW

Beitrag von almararore 12.04.11 - 07:55 Uhr

Lass Dich drücken! #liebdrueck

MEin Mann und ich hatten diesen alptraumhaften Moment am 1.4. Hatte am Montag letzte Woche die AS. Ich habe vorher mit dem Gedanken gespielt auf einen natürlichen Abgang zu warten. Wir sind aber nicht mehr die Jüngsten und wollen noch ein Baby, außerdem läuft man auch so noch lange genug mit den Hormonen herum #heul.
Die AS ist überhaupt nicht schlimm. Ich bekam vor der AS zwei Tabletten, die den Muttermund erweiterten (dass nichts verletzt wird). Außerdem bekam ich Nerventropfen, die mich sehr beruhigt haben. Kann man auf jeden Fall verlangen!!! Zwei Stunden später wurde ich in den OP gebracht. Nachdem Du ja für eine Cürretage nur ganz kurz in Narkose gelegt wirst, bist Du auch bald wieder fit. Ich hätte noch am selben Abend nach Hause gehen können, wollte aber eine Nacht im KH bleiben zur Sicherheit.
Im Moment plage ich mich mit der Hormonumstellung von Schwanger auf Nicht Schwanger herum, bin aber froh mit der AS das Alles beschleunigt zu haben, wenn ich denke ich hätte warten müssen kommt es jetzt oder nicht würde ich noch nervöser herumlaufen...

Ich wünsche Dir und Deinem Mann Alles Gute und viel KRaft in dieser traurigen Situation.

LG
Alex

Beitrag von snoopy500 12.04.11 - 07:57 Uhr

Hallo:-)
Es tut mir sehr leid was ihr jetzt durchmachen müsst. Auch ich hatte im Feb. Eine As in der 10 ssw. Unser bauchzwerg hat in der 6 ssw aufgehört zu wachsen. Vor der As brauchst du keine Angst zu haben. Man bekommt eine kleine Vollnarkose und 10 min später ist alles vorbei. Schmerzen hatte ich nur kurz danach aber am nächsten morgen waren die auch weg. Selbst blutungen hatte ich sogut wie keine. Das einzige was du noch sehr lang haben wirst ist diese totale leere und tiefe Trauer. Ich war danach auch nicht mehr ich selbst. Mir war alles egal , hätte man mir meine Haare raspelkurz abgeschnitten wäre es auch ok Gewesen. Nimm dir alle Zeit der Welt. Rede darüber wann immer dir danach ist, Weine wenn du traurig bist und Spiele niemanden gute Laune vor nur weil es von dir erwartet wird.. Es dauert eine Weile aber irgendwann kannst auch du wieder lachen:-)

Beitrag von babyleo2005 12.04.11 - 10:04 Uhr

Hallo Nadine!
#liebdrueck
Ist doch verständlich, daß Du sehr traurig bist. Ihr habt schließlich ein Kind verloren, ein winzig kleines eben.
Ich fand es bei meinen FG auch schlimm, daß die Zukunft durch das plötzliche Ende der SS anders verläuft, als man sie sich ausgemalt hat.
Auch wenn die Trauer im Moment groß ist kannst, Du bald wieder nach vorne schauen, wirst bestimmt wieder ss werden und dann ein gesundes Baby bekommen.
Bringe jetzt erstmal die AS (ist nicht so schlimm) hinter Dich und erhole Dich (körperlich und seelisch) von dem Verlust.
Alles Gute,
Saskia

Beitrag von telly2011 12.04.11 - 10:47 Uhr

Liebe Nadine
ich fühle mit Dir. Ich habe gestern mein Krümelchen verloren. Am Do fingen Schmierblutungen an und der 1. US zeigte nur eine Fruchtblase obwohl ich schon 6+3 hätte sein müssen. Gestern dann setztn starke Blutungen ein und am Abend dann heftige Schmerzen.
Der Schmerz ist unendlich gross und keiner kann verstehen, was man durchmacht. Immer wieder fragt man sich warum.
Ich drücke Dich ganz fest
Telly

Beitrag von ammeli 12.04.11 - 14:06 Uhr

habe das gleiche am 3.3. durch gemacht... auch AS in der 9.ssw Herzchen hatte vorher schon schön geschlagen...
Die zeit war schrecklich....

Nun sind wir wieder am hibbeln :-)

du siehst, es geht immer weiter!!!!!

alles gute!!

ammeli mit großer maus an der hand und#stern im herz

Beitrag von lulli33 12.04.11 - 15:03 Uhr

Hallo,

das tut mir sehr leid und ich weiß leider auch wie so etwas ist. Habe das bereits ein paar Mal durchstehen müssen. Ich möchte Dir eigentlich nur sagen, dass das mit der AS schnell geht und Du auch keine Angst haben brauchst. Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr ganz schnell wieder Erfolg haben werdet und alles gemeinsam durchstehen werdet. Darauf kommt es an.
Gruß
Sonja