Welches ist das allerbeste Flohmittel?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mudda 12.04.11 - 07:47 Uhr

Hallo und guten Morgen,

#tasse #blume #glas (Saft) und #kuchen + #sonne

Sooo, wir haben ja nun neue Katzen und eine der neuen Damen hat uns netterweise Geschenke mitgebracht. Wäre nicht nötig gwesen, echt nicht #aerger

Flöhe.

Da wir ja noch andere Katzen und eine Hund haben will ich nicht dass sich das hier ausbreitet und frage euch daher:

Was ist das beste und sicherste Flohmittel? Also mal von Putzen und Waschen usw abgesehen. Ein Mittel was ich auf die Katzen und den Hund machen kann und eines was ich auf Kratzbaum, HUnde- und Katzenbetten usw verteilen kann.

Hab allerdings noch zwei Kinder hier rumhüpfen bzw krabbeln.

Hat jemand Tipps?

Ach ja und ich habe hier im Forum vom Furmintaor gelesen. Hab mir den jetzt gekauft, HAMMER, das meine Tiere noch nicht nackig sind nach dem was ich da an Haaren rausgeholt habe. Und es hört nicht auf... Wahnsinn.

VG

und bin gespannt auf Tipps wegen dem Flohmittel

#danke

mudda

Beitrag von littlelave 12.04.11 - 10:22 Uhr

Hallo
Ich behandle meine Tiere und deren Umgebung(Katzenbäume, Hundebettchen+Staubsaugersack) 2 mal jährlich mit Frontline Spray und hatte noch nie Probleme mit Flöhen.

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo

Frontline wenn Befall da ist,am wichtigsten aber st die Umgebung.Die wenigsten Flöhe halten sich direkt auf dem Wirt auf.

Sachen die du nicht waschen kannst (mindestens 60 Grad) mit Umgebungsspray behandeln,denk dabei auch an Fußleisten/Übertrittsleisten,die Biester verkriechen sich in die kleinste Ritze

Vorbeugend,wenn also der Befall nicht mehr da ist rate ich zu "Zaziki".250 Gramm Magerquark darin 2 Knoblauchzehen reingepresst.Der Hund 1 mal die Woche 100 Gramm die Katze ein Esslöffel voll (ca 25 Gramm) in Futter oder aber pur geben.Bitte kein Fertigzaziki.Da sind zuviele Gewürze drin

#winke

Beitrag von alkesh 12.04.11 - 11:40 Uhr

Und wozu den Quark? Geht doch nur um den Knobi, den man in homöopathischen Dosen geben sollte!

Mein Hund bekommt übrigens Durchfall von Quark und die Katzen gehen da nicht bei :-(

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 12:11 Uhr

Damit habe wir absolut kein Problem was Durchfall angeht #schwitz

Den Knobi kann man natürlich auch ins Feuchtfutter mischen oder aber unters Fleisch geben wenn man barft,bei der TroFu Fütterung wirds allerdings wohl etwas "schwieriger".

Möglich wär es natürlich den Knobi dann in Feuchtfutter zu mischen und das so zu geben ;-)

#winke

Beitrag von trixi35 12.04.11 - 11:45 Uhr

Hallo,

erstmal Glückwunsch zu Deinen neuen Katzen. #torte

Ich würde mich bei meinem Haustierarzt beraten lassen. Der Tierarzt ist so kompetent und sagt Dir, welches Mittel wie wirkt, wie es aufgetragen wird und wie lange die Wirkdauer ist.

Vertraue ihm und besorg Dir nicht irgendwelche Produkte in einer Apotheke, denn der Apotheker hat nicht die Erfahrung und Kenntnis über die Tierarzneimittel.

Frontline ist meiner Erfahrung nach ein sehr gutes Mittel. Es wirkt nebenbei auch noch gegen Zecken und die Wirkdauer beträgt ca. 4 Wochen. Es ist im Gegensatz zu Exspot (NUR für Hunde!!!) auch für Katzen anzuwenden.

Der Tierarzt kann dir aber auch noch andere Mittel - bei akutem Befall - empfehlen. Ich glaube Advantage ist bei akutem Flohbefall gut geeignte.

Hole dir schnell Hilfe, denn die Flöhe können sich schnell vermehren und die Mehrheit breitet sich wirklich schnell in der Wohnumgebung aus und lebt dann auch dort. Die Teppichböden im Haus und das warme Klima tun ihr übriges...

Ein Fogger wäre da eine Hilfe. Aber wie gesagt schildere Dein Problem dem Tierarzt und er stellt Dir entsprechendes zusammen. :-)

Alles Gute und viel Erfolg!

Gruß Trixi

Beitrag von kimchayenne 12.04.11 - 12:58 Uhr

Bekommst Du wenigstens Provision?#rofl

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 13:06 Uhr

Haustierarzt,Tierarzt,Apotheker.... ich tip ehr auf Pharmavertreterin für Expot und Frontline #rofl

Beitrag von trixi35 12.04.11 - 13:49 Uhr

#rofl

Ja genau, kommt ja auch alles von einem Hersteller!

#rofl

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 13:58 Uhr

Völlig egal ob das Zeug von Essex oder von Bayer oder aber von Merial ist.Sinnfrei irgendwelchen Chemiedreck auf den Hund zu kippen scheint ja momentan wieder in großer Mode zu sein.

Schon mal überlegt WARUM Flöhe und Zecken derzeit so resitent gegen so manche Mittelchen sind?Kein Wunder wenn jeder Besitzer seine Tiere damit behandelt.

Beitrag von kimchayenne 12.04.11 - 14:05 Uhr

Essex gehört zu Scheringer und Scheringer gehört zu Bayer.Merial übrigens zu Sonifi Aventis.Wenn man die Zusammenhänge sieht geht manchem ein Licht auf.

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 14:09 Uhr

Riscchdisch ;-) Deswegen sag ich ja...egal von wem ;-)

Beitrag von kimchayenne 12.04.11 - 14:10 Uhr

Natürlich Schering und nicht Scheringer

Beitrag von trixi35 12.04.11 - 14:11 Uhr

Seltsam finde ich, dass Du weiter oben selbst von Frontline und Umgebungsspray schreibst und dann auf einmal Sinneswandel?

Ach so ja, Du hast gesehen, dass Deine Freundin Kimchayenne da ist und musstes auch schnell Deinen Senf abgeben.

Ironie off oder Wahrheit?

Ich akzeptiere Deine Denkweise, aber selbst tolerant zu sein ist nicht drin, ne. Immer gleich drauf los!

Denk halt auch mal nach!

Gruß Trixi

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 14:18 Uhr

Du raffst es nicht oder?

Ich bin nicht gänzlich gegen dieses Zeug vorallem dann nicht wenn der Befall schon da ist #aha es geht um VORBEUGENDE Maßnahmen und da muss es nicht die Chemiekeule sein.

Im übrigen...ich warte noch immer auf die Beantwortung meiner Frage warum die Biester wohl mehr und mehr resitent werden gegen Frontlien und co.


Und was Kim betrifft...ich werde zukünftig um erlaubniss bei dir bitten in einem Thread antworten zu dürfen in dem Kim auch schon was schrieb.Geht das in Ordnung für dich ja?

Beitrag von kimchayenne 12.04.11 - 14:19 Uhr

Und was Kim betrifft...ich werde zukünftig um erlaubniss bei dir bitten in einem Thread antworten zu dürfen in dem Kim auch schon was schrieb.Geht das in Ordnung für dich ja?

Lool,das würde ich dir auch geraten haben #rofl#huepf

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 14:31 Uhr

#hicks#schein#rofl

Also echt ma #rofl

Beitrag von trixi35 12.04.11 - 14:35 Uhr

Ich glaube, Du raffst es nicht!

Du bist doch hier die Blitz#aha, also warum willst Du von mir irgendwas wissen, wo Du Dir doch Deine Meinung schon gebildest hast.

Ich kann Dir doch erklären, was ich will, entweder Du machst Dich drüber lustig oder Du stellst es als falsch hin.

Du hast Dir doch in Bezug auf die Resistenz Deine Meinung schon gebildet und deswegen ist eine Diskussion mit Dir darüber sinnlos.

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 16:23 Uhr

So? Wo denn?

Du bist diejenige die Beiträge mit #rofl komentiert,schmeißt es anderen aber,die sachlich antworten vor?

Und ja,ich habe mir meine Meinung gebildet über Pharma und ihre Auswirkungen,dennoch hätte ich gerne von dir eine Erklärung darüber.Nachdem du aber nichts besseres zu tun hast als wie eine bissige Stute nach Ausreden und Vorhaltungen zu keifen,denke ist ist es wirklich sninlos.Du würdest es eh nur bestreiten wollen und womöglich wieder nur mit #rofl oder #klatsch komentieren.

Beitrag von kimchayenne 12.04.11 - 16:29 Uhr

#pro#pro#pro#pro
Ja bei manchen ist der Versuch sie aufzuklären einfach verschwendete Liebesmühe.

Beitrag von simone_2403 12.04.11 - 16:32 Uhr

#hicks

Und für das Wort Kommentieren hätt ich gerne in meinem Beitrag noch 2 mal das m #hicks Nicht das sie versucht mir ne Pille aufzuquatschen damit meine Rechtschreibung auch ja keine Fehler enthält

Beitrag von trixi35 12.04.11 - 17:37 Uhr

Weißt Du wie albern und lächerlich Du mittlerweile wirkst.

Du machst Dich selbst zum Oberlöffel und das mit Deinen eigenen Beiträgen.

Und komischerweise sehe ich das nicht alleine so.

Austeilen ist Deine einzige Stärke und wie man gut lesen kann, am besten mit einer zweiten Userin.

Bemitleidenswert, echt!

Beitrag von minimoeller 13.04.11 - 09:21 Uhr

#pro

Hab die Diskussion verfolgt.

Da kann mann wirklich nur den Kopf schütteln, tse!

Na ja, that's Urbia. Nur ein Sprung in ein Haifischbecken ist schöner.

Am besten auf so einen Stuß erst gar nicht antworten, da ist vergebene Mühe.

Lieben Gruß

Beitrag von kimchayenne 13.04.11 - 10:08 Uhr

Hallo,
und wenn einem die Argumente ausgehen antwortet man einfach nicht mehr.Das ist auch eine Möglichkeit seine eigene Unkenntnis zu verstecken.
Grundsätzlich ging es ja darum das man bei nicht vorhandenem Befall nicht die chemische Keule zücken muss um einen Befall zu verhindern,Du hast dich anscheinend nie mit alternativen Methoden auseinander gesetzt,redest sie aber grundsätzlich schlecht.
LG Kimchayenne

Beitrag von trixi35 13.04.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

ich wollte eigentlich nicht mehr antworten, weil es nicht mehr in den Rahmen passt. Als letztes nur:

"Grundsätzlich ging es ja darum das man bei nicht vorhandenem Befall nicht die chemische Keule zücken muss um einen Befall zu verhindern,Du hast dich anscheinend nie mit alternativen Methoden auseinander gesetzt,redest sie aber grundsätzlich schlecht."

Falsch!

Im ET ging es grundsätzlich darum, was man bei bestehendem Flohbefall machen kann. Die TE HAT ein Problem mit Flöhen. Ich habe ihr einen Ratschlag gegeben.
Vielleicht liest Du Dir das noch einmal durch, um das ganze nachvollziehen zu können.

Ich habe mit KEINEM Wort alternative Methoden grundsätzlich schlechtgeredet. Das habt ihr Euch in Eurem hysterischen Gekeife eingebildet.

Aber Du (und noch eine andere Userin) stürzt Dich wie eine Hyäne auf Ratschläge derer, die etwas anderes empfehlen, als wie Du für Dich handhabst. Ich habe Dich/Euch in keinster Weise angegriffen/beleidigt/mich über Dich lustig gemacht (siehe oben), wie Du das mit meinen Antworten tust.

Deine Ratschläge sind nicht das einzig wahre, es gibt noch andere, die gerne mit Tieren leben und gewisse Erfahrungen haben.

Ziemlich armselig, wie das hier durchgezogen wird!

Schau auch mal über Deinen Tellerrand.

Gruß Trixi

  • 1
  • 2