IUI ?! Erfahrungen damit?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sunrise09 12.04.11 - 09:00 Uhr

Hallöchen!

Kurz zu meiner Situation:
Mein Mann und ich versuchen seit 2 Jahren ein Baby zu bekommen.
Jetzt hat sich herausgestellt, dass die Spermien nicht gut sind.
Gestern waren wir bei meiner FÄ zur Beratung und sie meinte, dass wir am besten jetzt nen termin bei ner KiWu-Klinik machen sollen und dass dann am ehesten eine IUI gemacht wird.

Meine Fragen:
Wer hat das auch schon gemacht und kann mir Tips geben?
Was wird da gemacht?
Wie lange dauert es dann?
Was kostet das? ( Hab gelesen, dass die Kasse erst am 25 Jahren bezahlt... Bin aber erst 22...)

Wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir ein wenig die Angst davor nehmen könnt!

Liebe Grüße und schon mal DANKE!

Beitrag von 19jessica84 12.04.11 - 09:14 Uhr

hallo

also zu deinen fragen,bist nur du 22 oder dein freund/mann auch,seid ihr verheiratet?
ansonsten ist eine iui nicht sooo teuer,es sind halt unterschiede bei den praxen in sachen preise aber mehr als 500 euro wirst du nicht zahlen müssen mit medis falls du brauchst.
wir machen iui`s mit fremdsamen und sind mit medis bei ca 600 euro pro versuch,da wird ja auch nichts von den kassen beigesteuert.
die iui selbst ist überhaupt kein grosser aufwand,und ist i ein paar minuten gemacht.tut auch kein bischen weh.
falls du noch fragen hast einfach her damit
lg jessy#winke

Beitrag von drallerhase 12.04.11 - 09:30 Uhr

hallo ich mache jetzt dann meine 3 iui die erste kostete ca 70€ die 2. war bei 30€ also ich fine das nicht wirklich viel

wünsche dir viel erfolg lg gabi

Beitrag von manni69 12.04.11 - 09:46 Uhr

Hallo,
600 Euro? 30 Euro? Das sind ja riesige Unterschiede #augen

Beitrag von 19jessica84 12.04.11 - 09:54 Uhr

hallo

meine 600 euro kannste nicht zählen,ich sagte mit medis höchstens 500 euro wenn selbstzahler das ist aber immer unterschiedlich.
wie ich schon sagte ist meine iui mit fremdsamen und viel teurer
lg

Beitrag von drallerhase 12.04.11 - 10:24 Uhr

huch....ok sorry ichhabs überlesen das du selbst zahler bist,dass bin ich nicht da ichschon 38 bin.vieleicht übt ihr 2 noch n paar jahre dann ist es auf jedenfall billiger wenn du 25 bist

lg gabi

Beitrag von majleen 12.04.11 - 10:34 Uhr

Bei einer IUI kommt es immer darauf an, ob es im natürlichen Zyklus oder mit einer Stimulation gemacht wird.

Ohne Stimulation ist es sehr viel günstiger. Wir hatten einen Eigenanteil von 45€ (ja, wir sind verheiratet und über 25, aber auch ohne den Kriterien ist das noch sehr gut bezahlbar)

Mit Stimulation kann es schon teuer werden. (kommt aber auch da darauf an, mit was Stimuliert wird. Clomifen ist z.B. Sehr günstig (ca. 20€ als Privatrezept))

Ablauf im natürlichen Zyklus ist so, dass vor deinem ES meistens mehrmals ein US und BT gemacht wird, um zu bestimmen, wann der richtige Zeitpunkt für die IUI wäre. Am Tag der IUI wird dein Partner eine Spermaprobe abgeben. Die wird z.B. durch das Swim up Verfahren aufbereitet (die langsamen werden von den schnellen getrennt) und mit einer Kanüle in die Gebärmutter eingespritzt. Das tut nicht weh (zumindest bei den aller meisten nicht. Oft bleibt man dann noch liegen. Ist aber nicht unbedingt notwendig. Und dann ist es auch schon vorbei. (IUI selbst dauert vielleicht 2 Minuten und danach war ich noch 20 Minuten gelegen)

Die Chancen sind aber nicht gerade gut. Durchschnittlich werden 10% der Frauen in einem IUI Zyklus schwanger (da sind aber auch die mit eingerechnet, die eigentlich z.B. ICSI Kandidaten sind und trotzdem vorher eine IUI machen )

Wenn die Spermien nicht gut sind, macht eine IUI meistens keinen Sinn. Es sollten schon mindestens 5 Mio schnelle Spermien sein.

Viel Glück #klee

Beitrag von steffila 12.04.11 - 11:33 Uhr

Ein Zyklus mit Clomi ist kein stimulierter Zyklus.

Beitrag von majleen 12.04.11 - 11:53 Uhr

Clomi ist eine Stimulation. Ja, es zählt nicht als eine stimulierte IUI, trotzdem ist es eine Stimu. ;-)

Beitrag von spyro82 12.04.11 - 18:24 Uhr

Hey...

das ist ja interessant...mein Mann und ich denken über ein viertes Kind in ein paar Jahren nach,aber er hat sich vor einem Jahr sterilisieren lassen!Vorher waren wir sehr fruchtbar,unsere jüngste Tochter ist nur durch einen Lusttropfen entstanden...#hicks Ich habe immer einen sehr regelmäßigen Zyklus und auch immer einen Eisprung.

Was meinst Du wäre es möglich Spermien bei ihm aus dem Hoden zu entnehmen und mir dann einfach mittels einer IUI einzuführen???#schwitz Wäre ja sicherlich um einiges günstiger als eine IVF oder ICSI...Wir sind verheiratet und beide über 25!:-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike #verliebt

Beitrag von sunrise09 13.04.11 - 08:36 Uhr

Ich würde mich da einfach mal ein einer KiWuKlinik informieren.
Denke aber, dass es auf jeden Fall gehen würde.

Wir sind ja auch verheiratet, aber wegen meines Alters weiß ich halt nicht, ob die KAsse zahlt... Mein Mann ist 26.
Hatten ja schon Tabletten bei ihm probiert, aber die haben leider das negative Gegenteil bewirkt... Da war selbst der Arzt sprachlos und konnte sich das nicht erklären...

Wünsche euch, dass es mit Nummer 4 was wird!

LG

Beitrag von spyro82 13.04.11 - 12:58 Uhr

#danke #liebdrueck