bis wann noch arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 10:24 Uhr

hi mädels

ich überleg mir gerade, wie lange ich noch arbeiten soll. bin selbstständige naildesignerin. eigentlich hab ich gedacht bis ende juli. jetzt hab ich aber mal ausgerechnet, dass ich dann schon 34.ssw bin. hmmmm... #kratz hab zu einem meiner studios 1h autofahrt, das andere ist 4min von meinem zu hause entfernt.

was meint ihr? wenn es mir weiterhin so gut geht in der ss, kann ich dann noch bis 34.ssw arbeiten? kommt mir jetzt doch irgendwie ein bisschen lange vor....#schwitz

wie lange arbeitet ihr noch? oder wie lange habt ihr in eurer ersten ss noch gearbeitet. würd mich einfach mal so wunder nehmen.

schönen tag wünsch ich euch noch.
#winke
bambi mit #baby -boy 19.ssw

Beitrag von juliz85 12.04.11 - 10:28 Uhr

Hallo! Ich bin nicht selbstständig, aber kann mir heute, in der 32 SSW auch noch vorstellen, zu arbeiten. Hab auch etwas 50 min Fahrt. Musst du das jetzt entscheiden? Du brauchst sicher eine Vertretung oder? Ansonsten würde ich das abwarten.
lg

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 10:49 Uhr

hallo

ne entscheiden muss ich das jetzt noch nicht, aber ich mach mir halt gedanken. eine vertretung hab ich leider nicht zu 100%... müsste meine mädels irgendwo hinschicken, weiss nicht wo...

lg

Beitrag von marleni 12.04.11 - 10:28 Uhr

Ich bin auch selbständig, habe kein Mutterschaftsgeld erhalten deswegen und habe bis ET+3 gearbeitet, an ET+6 kam das Kind. Wobei ich am Ende etwas weniger gemacht habe und auch keine großen neuen Aufträge mehr angenommen habe, weil's mir nicht mehr so gut ging.

Jetzt ist Baby 3 Wochen alt und ich würde gerne wieder arbeiten, komme aber nicht dazu, weil Baby sich wg. Geburtstrauma keine Sekunde ablegen lässt ;-)

LG
M.

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:12 Uhr

hallo
ui...krass...da hast du aber lange durchgehalten....
so lange were ich nicht arbieten...
aber gut zu wissen, dass es auch ginge ;-)

herzlichen glückwunsch zum baby und alles gute

Beitrag von disasli 12.04.11 - 10:30 Uhr

Hallo!

In meiner ersten Schwnagerschaft bin ich bis zum gestzlichen MUschU jeden Tag Vollzeit arbeiten gegangen bis 18:30 Uhr und hatte dann noch ne halbe Stunde Fahrt vor mir.

Diesmal bin nich nur noch 2* die Woche ganztags arbeiten und werde meinen Jahresurlaub vor den MuSchu legen. Somit habe ich meinen letzten Tag im MAi und die Kleine soll Anfang August kommen.

LG

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:14 Uhr

hallo

ich hab eben keinen muschu....

also dann hörst du jetzt ca 3 monate eher auf zu arbeiten...mal schauen, wie ich das mache...

lg

Beitrag von sarah...85 12.04.11 - 10:31 Uhr

Hi

Ich bin bei 35+3 und gehe nach wie vor arbeiten! Auf meinen Mutterschutz verzichte ich solang es eben körperlich geht.

Lg;-)

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:15 Uhr

ok, und was arbeitest du?

Beitrag von annibremen 12.04.11 - 10:39 Uhr

Ich muss noch bis Ende August arbeiten - oder Anfang August, wenn ich es schaffe, den Urlaub bis dahin aufzusparen.

Wenn es nach mir ginge, würde ich aber jetzt sofort nach Hause gehen und nicht wieder ins Büro kommen, weil ich die Schnauze voll hab ;-)

Aber das Leben ist ja leider kein Wunschkonzert.

LG Anni

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:17 Uhr

hihi, versteh dich ;-)

den ganzen tag sitzen ist sicherlich auch nicht so toll....

Beitrag von engeljess 12.04.11 - 10:46 Uhr

Ich muss eigentlich noch bis Mitte Mai arbeiten, aber ich glaube das schaff ich nicht mehr.
Arbeite in der Altenpflege und es ist schon sehr anstrengend und einen Schonplatz hab ich auch nicht wirklich. Versuche noch bis Sonntag durzuhalten und nächsten Dienstag hab ich wieder FA Termin und der soll mich dann krankschreiben.

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:18 Uhr

da kann ich dich verstehen. altenpflege ist anstrengend. hab mal im kh gearbeitet.

Beitrag von tricimuc79 12.04.11 - 10:50 Uhr

Hallo Bambi! :-)

Bei mir ist Termin 31.7., bin jetzt in meiner letzten Arbeitswoche, da ich vom alten Jahr noch so viel Urlaub hab. Ab 18.4. also daheim. Da mein Mann selbstständig ist, werde ich aber so lange es geht bei ihm im Geschäft mithelfen. Wir werden dann ab 1. August für ein paar Wochen über die Sommerferein schließen, daher schadet es vorher nicht, noch ein bisserl finanziellen Puffer reinzuarbeiten. ;-)

Alles Liebe für Dich und überanstreng Dich bitte nicht, auch wenn's verständlich ist! :-)

LG Pat (24+3)

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:21 Uhr

hallo pat

diese möglichkeit hab ich leider nicht... ;-) aber mein mann verdient nicht schlecht.
wir fahren anfang juli noch nach italien für ne woche. vielleicht schliss ich dann schon. mal sehen.
ich hab mir einfach gesagt, sobald ich mich körperlich nicht mehr wohl fühl, hör ich auf zu arbieten. das baby geht auf jeden fall vor!!!

lg

Beitrag von colinsmama 12.04.11 - 10:51 Uhr

Hallo Bambi,

mein Mutterschutz fängt am 7. Juli an, vorher nehm ich meinen kompletten Jahresurlaub, also arbeite ich nur noch bis zum 25. Mai...

Ich bin Angestellte, nicht gerade die beliebteste Mitarbeiterin meiner Chefin, deshalb bin ich ganz froh, dass ich es so legen kann.

Wenn ich selbständig wäre, dann würde ich mir das schon gut überlegen, wie lang ich arbeiten kann... Wenns dir gut geht, warum nicht.


Bei meiner 1. SS war ich 22, da hätte ich mir vorstellen können, bis zum Schluß zu arbeiten, hatte aber immer wieder zu wenig Fruchtwasser und war recht zeitig krank geschrieben...
Jetzt bin ich 30 und empfinde die SS jetzt schon anstrengender, bin seeehr müde, kann aber recht schlecht schafen, hab oft Rückenschmerzen.

Da bin ich schon froh, wenn ich bald zu Hause bzw. im Garten noch 6 Wochen länger immer mal fünfe grade sein lassen kann :-p

Ich wünsch Dir alles Gute,

LG, Moreen & #ei Charlie 22.SSW

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:24 Uhr

hallo

ja eben, man weiss ja nie, was noch alles auf einen zu kommt.

alles gute wünsch ich dir

Beitrag von bjerla 12.04.11 - 10:51 Uhr

Als Selbstständige musst du solange arbeiten wie es eben geht. Wenn du dir eine längere Auszeit finanziell erlauben kannst, dann steht dir das jederzeit frei. Die Regelungen mit Muschu usw. gibt es da nicht. Glaube auch nicht, dass du Mutterschaftsgeld bekommst (zumindest der AG-Anteil fällt sicher weg).

LG B. mit Nr.2 in der 15.ssw

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:27 Uhr

also mein mann verdient nicht schlecht. ausserdem muss es die ersten paar monate mit baby auch reichen, finanziell. mache sicher babypause bis das baby mind. 4 monate alt ist.

ne bekomm in dieser zeit kein geld :-(

Beitrag von knackundback 12.04.11 - 10:54 Uhr

Na was spricht dagegen bis zur 34 SSW zu arbeiten? Im Normalfall arbeitet man ja bis zum Beginn des Mutterschutzes 6 Wochen vor ET.

Ich werde auf jedenfall bis zum Mutterschutz weiter arbeiten. Wenn ich mich dann auch noch so fit fühle wie aktuell evtl. auch etwas länger.

Miri

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:29 Uhr

ja hast recht.
aber trotzdem, man weiss nie, was noch alles kommt.
wenn ich mich fit fühle werde ich auf jeden fall arbeiten.

Beitrag von 511979 12.04.11 - 10:56 Uhr

Ich denke das muss jeder selber für sich entscheiden und wie es einem geht.
Ich bin jetzt in der 35 SSW und eigentlich schon in Muschhu , arbeite aber trotzdem noch,einfach weil es mir gut geht.

Allerdings nur 1/2 Tags,aber auch weil ich schon eine 2 Jährige Tochter habe.

Beitrag von bambi4486 12.04.11 - 11:30 Uhr

ich arbeite ja jetzt schon nicht 100% von daher denke ich schon, dass ich noch ne ganze weilearbeiten kann.