"Maniküre" bei fast 5 jähriger

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nineeleven 12.04.11 - 10:53 Uhr

Guten Morgen,

also vorab, Maniküre ist eigentlich nicht das richtige Wort, wusste aber nicht wie ich den Betreff anders formulieren sollte.

Also, meine Tochter (wird diesen Sommer 5) hat durch das Spielen immer total trockene Hände und Fingernägel. Die Nagelhaut reißt auch ständig ein. Wenn ihr ein Fingernagel an irgendeiner winzigen Stelle eingerissen ist, fummelt sie solange bis der Rest ab ist. Sie knabbert nicht, aber es sieht optisch so aus.

Nun creme ich ihr schon abends immer die Hände mit einer normalen Handcreme ein und habe auch schon versucht ihr die Nagelhaut zurückzuschieben, aber da es so eingerissen ist tut es ihr halt weh. Fingernägel schneiden bringt derzeit gar nichts da kaum was zum schneiden da ist.

Sie soll ja keine Glanzhände haben, soll weiter im Sand usw spielen und "Kinderhände" haben, aber dieses Gefrumel an den eingerissenen Stellen sieht a) unschön aus und b) tut es ihr ja hinterher auch weh.

Habt ihr Tipps wie ich das irgendwie in den Griff kriege, so dass sie schöne Nägel bekommt die man vernünftig schneiden kann? Und was außer cremen hilft bei eingerissener Nagelhaut?

LG
nineeleven

Beitrag von trixie04 12.04.11 - 11:20 Uhr

Hallo...

eincremen ist ja schon mal ganz gut.
aber frag doch mal bei eurem kinderarzt nach, der kennt sich mit solchen sachen bestimmt besser aus....

LG Trixie

Beitrag von grinsekatze85 12.04.11 - 11:20 Uhr

Hallo!#winke

Also vielleicht kannst du mit einem pflanzlichen Nagelöl arbeiten, das macht die Nagelhaut geschmeidig und vielleicht reißt sie dann nicht so ein.

Ansonsten kannst du wohl nur regelm. feilen und die Nägel kurz halten, damit sie nicht abbrechen oder einreißen.
Sonst wüßte ich auch nichts.

Hab manchmal durch die Hormone auch so probleme mit den Nägel, mir hilft immer ein Klarlack, der die Nägel etwas härtet. Aber ob das so gut ist für Kinder wage ich zu bezweifeln.

Beitrag von claudi2712 12.04.11 - 11:32 Uhr

Hi,

mag sein, dass ich den ein oder anderen inzwischen schon damit nerve - aber: sei´s drum:-)

Handcreme ist für Kinderhände zu starkt parfumiert und bringt m. M. nach nicht wirklich den gewünschten Effekt.

Meine Tochter ist auch ein "Buddelkind" und hat ebenfalls trockene, rauhe Hände. Ich creme sie über Nacht und abends, beim fernsehen mit Kaufmanns Kindercreme ein und arbeite die Creme auch an der Nagelhaut richtig ein (also schön einmassieren). Das wirkt wirklich!

Sie ist nicht teuer (um die 3 EUR bei Rossmann) und ich verwende sie nur noch für meine Tochter und für mich (wenn ich Trockenheitsprobleme mit meiner Haut habe). Ich schwöre auf das Zeug - vielleicht magst Du es mal versuchen?

Viele Grüsse,
Claudia

Beitrag von tina.23 12.04.11 - 11:37 Uhr

Wenn die relativ starke Parfümierung der Kritikpunkt bei den Handcremes ist, ist aber die Kindercreme von Hoffmann auch nicht viel besser. Die riecht sehr stark für eine spezielle Creme für Kinder.

Beitrag von claudi2712 12.04.11 - 11:40 Uhr

Ja, sie riecht stark - ist aber kein Parfum im ursprünglichem Sinne, sondern nat. Öle (Citronellöl) Und Handcremes haben halt synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe und teilw. auch Paraffine. Meine Tochter hat eine sehr sehr empfindliche Haut und verträgt die Kaufmanns Kindercreme halt sehr gut.

LG
Claudia

Beitrag von miamotte 12.04.11 - 13:03 Uhr

Hallo #winke

meines wissens ist in der Kaufmann´s Kindercreme ebenfalls Paraffin drin. Es gibt kaum Cremes in denen keine Silikone oder Paraffine drin sind, meistens halt so wenig das sie in der "Bestands-Liste" nicht aufgeführt werden müssen dafür aber mehrer verschiedene.

Wohingegen es tatsächlich gute Handcremes ohne Parfüm und synthetische Duftstoffe gibt.

Ich kann mich aber auch irren. #schein

Ein guter Tipp ist in jedem Fall die Nägel zu feilen und nicht zu schneiden -wenn das Kind still hält- das festigt die Nägel und man kann auch kleine eingerissene Stellen ausgleichen.
Desweiteren würde ich ein ganz natürliches Öl empfehlen für die Nagelhaut z.B. Olivenöl oder so, das hat genügend Pflegestoffe für eingerissen und trockene Nagelhaut.

LG
Katharina

Beitrag von cori0815 12.04.11 - 13:03 Uhr

hi CLaudia!

Es gibt doch mittlerweile in jeder Drogerie unparfümierte Handcreme.

LG
cori

Beitrag von engelchen28 12.04.11 - 11:49 Uhr

huhu!
meine beiden (fast 6 & fast 4) sind waldkinder und haben im sommer IMMER schreckliche nägel: schwarz, kurz, eingerissen, abgeblättert - ein albtraum! im winter tragen sie handschuhe in den 4 std. waldkindergarten, da sehen die hände ein wenig besser aus...!
mir bleibt nur schneiden, feilen, eincremen. fertig.
lg
julia

Beitrag von cori0815 12.04.11 - 13:07 Uhr

hi nineeleven!

Du kannst z.B. mal Cremes mit Urea oder Nachtkerzenöl versuchen. Wir lassen für die leicht trockene Haut meines Sohnes immer eine Creme anmischen, die auch Nachtkerzenöl enthält und sie ist super für die "Buddelhände" meiner Kinder. Die massiere ich dann auch richtig in die Nagelhaut ein.

Die Cremes mit Urea binden durch den urea-Gehalt die Feuchtigkeit besser in der Haut, also am besten direkt nach dem Händewaschen einmassieren!

Das Hochschieben der Nagelhaut solltest du allerdings SEHR SEHR vorsichtig betreiben und auch nur, wenn du vorher die Nagelhaut eingeweicht hast (z.B. in einem Nagelbad: warmes Wasser, einen kleinen Schuss Shampoo und ein paar Tropfen Wasserstoffperoxid 3%ig aus der Apotheke). Wenn du dann die Nagelhaut hochgeschoben hast, kannst du anschließend die Hände gleich schön eincremen, am besten geht das alles vor dem Insbettgehen. Und wenn deine Tochter es mitmacht, wären Baumwollhandschuhe über den eingecremten Händen super.

LG
cori

Beitrag von nineeleven 12.04.11 - 13:55 Uhr

Danke euch allen! Super.

Ja also die Nagelhaut schiebe ich auch immer nach dem Duschen mit dem Pferdefüßchen zurück. Also sie lässt sich Nägel schneiden und auch feilen, dass ist nicht das Problem, aber da sie sie manchmal so tief abreißt dass schon das rote Fleisch vorlugt, ist da nicht mehr viel mit Feilen oder Schneiden.

Ich werde mal Olivenöl versuchen, daran hab ich bisher noch gar nicht gedacht obwohl es doch so naheliegend ist #klatsch

Danke euch für eure wertvollen Tipps!!!