Planung und Frühschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schwarzkaeppchen 12.04.11 - 10:53 Uhr

Hallo Mädels...

mir spuken so n paar Gedanken durch den Kopf im Moment und ich hoffe, dass ich hier ein paar Meinungen bekomme.

Aalso... ich bin jetzt Mitte 10. Woche. Mein nächster Termin ist nach Ostern, da bin ich dann gerade Ende 12. Woche und hab die kritische Zeit hinter mir.

Jetzt fahren wir über Ostern zu meinem Bruder (700km), die uns allerlei Babyzeugs geben wollen, weil wir nicht wissen ob wir die vor dem Termin sonst noch mal sehen.

Jetzt hadere ich mit mir selbst: es ist ja quasi dann noch die kritische Zeit, soll ich dann überhaupt schon Babysachen annehmen? Wenn ich dann zurückkomme und irgendetwas mit dem Zwerg nicht in Ordnung ist dann hab ich das ganze Zeugs hier und muss es wieder zurückgeben. Ich fühl mich n bisschen als würd ich das Schicksal damit herausfordern... :(

Was würdet ihr denn machen? Auf die Natur vertrauen, dass alles gut ist oder noch abwarten und ne andere Lösung suchen?

Ich sags euch... ich bin so froh wenn die 12 Wochen um sind. Klar kann danach noch viel passieren, aber es ist doch etwas anderes.

So... genug blabla... ich will eure Meinung :-p

Beitrag von patricia0910 12.04.11 - 10:56 Uhr

das ist doch alles aberglaube... wenn alles gut sein soll,dann wird es auch so sein,ob mit babysachen oder ohne..;-)

lg und viel glück, patti mit babygirl 34+2

Beitrag von solania85 12.04.11 - 10:57 Uhr

Also ich würds mitnehmen.... bin da aber auch nicht abergläubisch- wie du schon sagst, es kann immer was passieren.

Selbst wenn was nicht stimmt, dann pack die kartons in keller und gib es beim nächsten besuch still und hiemlich zurück.

LG und alles gute für dich.

Solania 26.SSW

Beitrag von anyca 12.04.11 - 11:01 Uhr

Ob alles gut geht oder nicht hat nichts damit zu tun, ob Du den Kram nun eine Woche früher oder später holst. Auch nach der 12. Woche hast Du ja keine 100% Garantie, daß alles gut geht.

Hol das Zeug und laß Dir nichts einreden!

Beitrag von semmelhase 12.04.11 - 11:02 Uhr

huhu......

ich finde es auch aberglaube,
was machen zum beispiel mehrfach mamis??
die auch noch ne menge klamotten von den vorgängern haben??

Ich habe auch immer sehr früh gekauft,
Kinderwagen damals schon in der 6ten Woche #kratz
weiß bis heute nicht warum#hicks
habe ihm zum ende wieder verkauft, weil mir ein anderer besser gefallen hat.#schwitz#rofl
Ich bin nun in der 8ten SSW und habe mir auch schon einen strampler gekauft , er war so #verliebt
und eine Spieluhr vom Mondbär #huepf

Wenn was passiert, passiert es auch ohne klamotten , da würde ja allen nix passieren die nix kaufen #liebdrueck

Beitrag von 19.02.2011 12.04.11 - 11:03 Uhr

Ich würde einfach positiv denken und die Sachen mitnehmen, denn negativ denken und sich übermäßig Sorgen machen machts nicht besser...also viel Spaß bei deinem Bruder und beim Babysachen durchstöbern #winke

Beitrag von dazz 12.04.11 - 13:03 Uhr

Ich habe mir auch schon das letzte Mal als ich bei meiner Freundin war ihre Umstandsklamotten geben lassen.

Viel passieren kann immer - aber vielleicht kannst du es ja so machen, dass du die Sachen mitnimmst - und nicht zusammen mit ihnen durchstoeberst -
Wenn du mit ihnen sprichst werden sie es bestimmt verstehen.

Dann einfach in den Keller - und bei gegebener Zeit rausholen.

LG
dazz