wie macht ihr das wenn der Mittagschlaf vorbei ist ?!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sarahconnor 12.04.11 - 11:50 Uhr

Hallo ihr lieben....

bei unserem 3,5 jähjrigen ist nun der Mittagschlaf quasi vorbei.

bei uns sind alle um 13h ins bett gegangen, der Grosse und die Kleine zum Mittagschlaf, ich aufs Sofa und der Papa (Bäcker) auch ins Bett..... daher war dann alles immer schön still... und jeder konnte ein Nickerchen machen...

ich weiss nicht, wie ich den Grossen bespassen soll, und die anderen ihre Ruhe haben können... wenn ich ihn mit aufs sofa nehme, dann hopst er die ganze Zeit drauf rum und macht party, kissenschlacht, und Trampolin.... da können die anderen nicht schlafen.

bisher hat er immer noch hörspiel gehört und ist dabei eingeschlafen.

die letzten Tage hat der Papa ihn mittags immer auf die Baustelle genommen und so war für die Kleine auch genug ruhe...

natürlich will er jetzt nicht mehr ins bett hörspiel hören.. was ja auch langsam verständlich ist... ich brauch aber auch ruhe damit die anderen beiden schlafen können...

hab aber null Idee wie ich allen gerecht werde...

wie habt ihr das gelöst wo der Mittagschlaf vorbei war... ???

LG,
SC

Beitrag von sillysilly 12.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo

also meine Kinder haben schon so mit 2,5 Jahren nicht mehr regelmäßig Mittags geschlafen
dann war aber immer ein Baby da

wenn das Baby, spätere Kleinkind Schlafenszeit hatte wurde ganz normal weiter gelebt, halt einfach ein bißchen leiser
Kein Schreien, kein Toben - spielen mal mit mir - aber ich bin kein Animateur

meine Kinder hören dann Hörbücher, Puzzlen, Malen, Kneten, Wasserfarben, Basteln, Kleben, Schneiden, Bilderbücher, Steckperlen, Puppenhaus, Playmobil, Bausteine - einfach im Kinderzimmer spielen ohne Geschrei

das hat bei drei Kindern funktioniert, lernen einfach in den 1,5 Stunden die Stimme etwas leiser zu halten
ist eine reine Gewohnheitssache


grüße Silly

Beitrag von sarahconnor 12.04.11 - 21:17 Uhr

... im Kinderzimmer schläft eben die Kleine Maus !!!!!!! :-(

Beitrag von hannah1010 12.04.11 - 12:03 Uhr

Hallo!

Kannst du nicht mit deinem Grossen daweil rausgehen, solange die Kleine und dein Mann schlafen?

lg tina

Beitrag von engelchen28 12.04.11 - 12:10 Uhr

hallo!
meine 2 sind es gewohnt, mittagspause zu machen. sie gehen direkt nach dem essen in ihre zimmer und spielen da 1 - 1,5 std. für sich (leise). was sie in der zeit machen, ist mir (fast) egal, aber die tür bleibt zu (außer, einer muss pipi). meist spielen sie die letzte zeit zusammen in einem der zimmer, gg. 15 uhr machen wir dann schmause-pause und teil 2 des tages kann beginnen #:-).
lg
julia

Beitrag von ichclaudia 12.04.11 - 12:16 Uhr

Hi,

bei uns war der mittagsschlaf vorbei, als unser Sohn 2 1/2 Jahre alt war..Seitdem machen wir nach dem Mittagessen etwas gemeinsam (entweder Spazierengehen, Kuchen backen, kneten, basteln etc). Ab 15.00 Uhr ist der Nachmittag ohnehin fast täglich "verplant", so dass ich die Mittagszeit, in der ich etwas gemeinsam mit ihm machen kann, sehr genieße. Nachmittags haben wir dann noch Kinderturnen, Verabredungen mit anderen Kindern, Schwimmkurs etc.

LG

Beitrag von nudelmaus27 12.04.11 - 13:01 Uhr

Hallo!

In der Woche ist meine Große über Mittag in der Kita und dann müssen die sich kümmern :-p und am Wochenende oder wenn die Kita zu ist, dann gibt es bei uns, wenn wir daheim sind zur Mittagszeit ne Mittagspause.

Heißt sie kann sich ne CD (Hörspiel) raussuchen, meist gehen die so ne knappe Stunde und dann sitzt sie in ihrem Zimmer und baut Lego oder puzzelt oder guckt Bücher an oder spielt mit ihren Puppen. In der Zeit kann sie max. rauskommen, wenn sie mal pullern muss oder irgendwas los ist aber ansonsten bleibt sie da drinnen und beschäftigt sich mit nicht lärmenden Sachen.

Am Anfang ist das ganz klar ne Übungssache und sicherlich gibt es immer wieder Zwischenfälle, meine hat da mal alle Puppen angemalt #schock und Fasching gefeiert (gut seitdem gibt es mittags keine Stifte mehr :-p) aber irgendwann passt das und alle haben mal ne Stunde ihre Ruhe.

LG, Nudelmaus

Beitrag von cori0815 12.04.11 - 13:01 Uhr

hi SC!

Wieso will er "natürlich" nun kein Hörspiel mehr hören???

Bei uns hat sich nämlich genau diese Regel bewährt und etabliert.

Mein Sohn hat relativ lange Mittagsschlaf gemacht, genau aus dem gleichen Grund wie bei euch: damit die Kleine in der Zeit auch ihre Ruhe hat und alle kurz abschalten können.

Seit er dann aber spitz bekommen hatte, dass seine Freunde auch mittags nicht mehr schlafen, wollte er irgendwann (mit 4) auch mittags nicht mehr schlafen. Und da haben wir eine "Mittagsstunde" eingeführt, in der er in seinem Bett Bücher angucken und Kassette/CD hören durfte. Ich zeige ihm dann auf seinem Wecker, wann die Pause vorbei ist und dann darf er selbständig aufstehen und herunter kommen.

Es klappt nach wie vor gut. Auch seine kleine Schwester, die ihren Mittagsschlaf etwas früher aufgegeben hat (mit 3,5), macht mittlerweile einige Tage die Woche nur eine "Mittagsstunde" und hört in der Zeit Kassette.

Trotzdem gibt es immer noch Tage, an denen beide schlafen müssen. Denn meine Kinder machen im Moment viel Sport (2x die Woche Schwimmen, 2x die Woche Fußball macht der Junge, das Mädchen geht auch 2x Schwimmen und 1x Tanzen) und da können sie diese eine richtige Auszeit die Woche mittags richtig gut gebrauchen, um ihren Akku wieder mal richtig voll aufzuladen.

LG
cori

Beitrag von schullek 12.04.11 - 13:20 Uhr

bei uns gibts ne mittagsruhe. so nen halbes jahr nach dem mittagschlafende musste er sich hinlegen und ein hörspiel hören. hat er auch gut mitgemacht. oder es hat sich eben jemand von usn neben ihn gelegt.
mittlerweile spielt er halt ne halbe-stunde ruhig in seinem zimmer mit hörspiel. wir nehmens aber nicht mehr soo genau.

lg

Beitrag von sunflower.1976 12.04.11 - 13:44 Uhr

Hallo!

Mein großer Sohn spielt mittags für 45 Minuten ruhig in seinem Zimmer (meistens wird es von alleine mehr). So hat er Zeit, völlig für sich zu spielen, ohne auf andere Rücksicht zu nehmen, auf Vorschläge anderer eingehen zu müssen. Und es ist leise, so dass mein kleiner Sohn (und ich selten auch) schlafen kann. Wenn mein Mann Nachtdienst hat, schläft er vorher mittags auch, allerdings in einer anderen Etage.
Ich merke, dass mein Sohn nicht ausgeglichen ist, wenn er diese Spielzeit am Mittag nicht hat.

Wie ich es machen werde, wenn mein kleiner Sohn mittags nicht mehr schläft, weiß ich noch nicht.

LG Silvia

Beitrag von josili0208 12.04.11 - 15:06 Uhr

Steck den Papa mit dem Kleinen ins Bett und geh mit dem Grossen raus.
lg jo

Beitrag von sarahconnor 12.04.11 - 21:21 Uhr

ich finde aber, dass wenn er vom Kindergarten gekommen ist, das Mittagessen eh schon schwierig ist vor lauter gemecker und gejammer und er ne Pause dringend nötig hat. klar, muss ja nicht schlafen sein, aber mal runterkommen...

die ganzen Vorschläge hier sind alle super ! aber ich vergaß wohl das eigentliche Problem dazu zu schreiben...

denn wir haben nur ! kinderzimmer und darin schläft die Kleine, im Schlafzimmer der Papa.

lg
sc