Bocken...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fraubuch 12.04.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

ich habe immer gedacht wir kommen um die Bockphase drumherum #schein aber jetzt hat es uns auch voll erwischt.

Amelie wird bald schon 4, sie war natürlich auch schonmal zickig, aber wenn ihr jetzt was nicht passt, dann wütet sie total.
Beispiel: Gestern abend wollte sie sich die Leggins ausziehen, das klappte nicht. Anfall. Sie hat auch die Leggins, auf ihre Füße und den Boden gehauen. Oh mann.
Wenn ich daneben gestand hätte, dann hätte es mich sicher auch erwischt :-( kam schon vor.

Ist das normal? Wir waren bisher immer recht verwöhnt, und verschont von solchen Launen.

LG, Tanja #sonne#wolke

Beitrag von ichclaudia 12.04.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

klingt absolut harmlos..Ich kann dir ja mal unseren Sohn ausleihen, dann weisst du, was bocken heisst....

Beitrag von der.maulwurf 12.04.11 - 12:11 Uhr

Also ich kann dir aus meiner Erfahrung heraus berichten, das es schon normal ist. Zumindest bis zu einem gewissen Maße ;-)

Meine Tochter hat angefangen als sie 11Monate alt war.
Also von dem was ich sonst so höre, war das SEHR früh. Und das zieht sich bis heute durch, und sie wird jetzt auch bald 4.
Wir haben wirklich JEDES Theater, was es so geben kann durch.
Die Liste reicht bei uns von: nicht schlafen gehen wollen, bis Geschrei an der Kasse, weil's kein Ü-Ei gibt usw...

Und natürlich die zahlreichen Anfälle am Tag, weil etwas nicht klappt, wie Z.b auch das anziehen. Oder das auf und zu machen von Dosen, oder irgendwelchen Schachteln usw...

Nicht aufs Klo gehen wollen war auch dabei, oder das aktuellste Thema: ESSEN. Was ich mich da schon aufgeregt hab.

Ich kann dir nichts anderes raten als ruhig bleiben und diese Phase irgendwie so gut wie möglich versuchen hinter sich zu bringen.
Ich schaffe es nicht immer, habe ne sehr schlimme Zeit mit Depressionen hinter mir, genau deswegen. Aber es ist besser geworden.

Wünsche dir Starke Nerven und viel Durchhaltevermögen!
Gruß Mauli

Beitrag von redrose123 12.04.11 - 12:32 Uhr

Ist doch noch gar nichts #schein Meine Stieftochter hat sich schon auf den Boden geworfen in Tripsdrill und gestrampelt geschriehen und den Buggy rumgeschuckelt #cool

Beitrag von nudelmaus27 12.04.11 - 13:07 Uhr

Hallo!

Das ist doch noch harmlos!

Meine Große (mittlerweile 4 3/4 J.) hat in dem Alter so einiges gebracht:

- Türen schmeißen bis wir sie ausgehängt haben
- Lampe aus der Wand gerissen
- Autos gegen Schrank geschossen
- Papa gehauen
- Mama angespuckt
- 1/2 Stunde lang das ganze Haus zusammengebrüllt vor Wut

usw. usw.

Nunja man braucht echt gute Nerven und muss irgendwie rausfinden, wie man das liebe Kind wieder in die richtige Richtung bekommt.

Gutes Durchhaltevermögen, mit 4 1/2 wurde es bei uns besser,
Gruß, Nudelmaus

Beitrag von eite_80 12.04.11 - 13:54 Uhr

Hallo Tanja

wie auch schon einige vor mir geschrieben haben, klingt das noch "recht normal"

Wir haben hier manchmal das absolute Terrorkind, dann fliegen nicht nur die Klamotten sondern auch das Spielzeug und es wird geschrie´n als wenn sonstwas wäre...kann auch schon mal bis zu 30-40 min dauern so ein Anfall .... aber ich hab "gelernt" - Nerven bewahren und am besten ignorieren, also das klappt bei uns am besten - hinterher kruz drüber schnacken und dann gehts auch wieder - bis zum nächsten mal ;-)


Ist leider so die Phase, aber es vergeht auch alles wieder und wenn es bei so kleinen Attacken bleibt-sei FROH!


GVLG aus dem stürmischen Nordfriesland