Windel doch in der nacht wieder ummachen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eddy0209 12.04.11 - 12:15 Uhr

Hallo

Meine Kleene wird bald 3 Jahre. seid etwa einer Woche hat sie von sich aus gesagt das sie in der Nacht keine Windel mehr möchte (tagsüber ist sie schon etwa ein dreiviertel jahr sauber). Die erste nacht verlief so, das sie um 2 zu mir kam und sagte sie muss aufs Klo. Dann hat sie die restliche nacht bei mir schlafen wollen.
In der zweiten nacht hat sie durchgeschalfen und ist erst um 5.30 Uhr zur toilette.
Ab der 3. nacht hat sie wieder eingepullert und ist dann aber erst gegen 6 Uhr wachgeworden. Also nehme ich an das sie aufgewacht ist weil sie grad gepullert hat. das Bett war nicht so nass.
Das ging jetzt 3 Nächte so.
Letzte nacht ist sie ca. 2 Uhr aufgewacht und hat geschrien das sie eine Windel umhaben möchte. Ich fragte sie ob sie pullern muss und sie sagt ja.
Wollte mir ihr den afs Klo, aber sie hat sich gewehrt. habe ihr dann eine windel umgemacht.

Soll ich sie dann diese nacht fragen ob sie eine umhaben möchte oder nicht?

Heute früh meinte sie nein sie ist ein großen Mädchen.
Es ist ja net schlimm wenn sie einpullert.
Ist sie eigentlich noch zu jung dafür? So ohne windel in der nacht.
Ich dachte nicht,da sie ja in der ersten Nacht den Drang gemerkt hat.

Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Sorry für den langen text.

LG Mandy und Lea (*02.05.2008)

Beitrag von fbl772 12.04.11 - 13:46 Uhr

Hallo Mandy,

scheinbar ist sie jetzt verunsichert. Ich würde sie daher abends vor dem Schlafen fragen, ob sie eine Windel möchte oder nicht.

VG
B